Frage von TerrorSpike, 73

Chihuahua zieht an der Leine was kann ich tun?

Problem Hund Spike ! Mein Hundi ist jetzt knapp 3 Jahre alt und lebt bei mir von Baby an :) Spike meint er müsste an der Leine ziehen wie S** ich habe Verschiedenes schon ausprobiert er ist ein richtiger Sturkopf. Mit leckerlies trainieren ? Funktioniert bei meinem Hund nicht :( Zuhause könnte er sich nur von solchen Leckereien ernähren und draußen interessiert er sich für nichts selbst seine Lieblings Lecherlies sind völlig uninteressant. Durch das intensive ziehen an der Leine hat er öfter mal Atem Probleme so das wir stehen bleiben müssen und den Hals kraulen weil er sich völlig verkrampft. Also haben wir verschiedene Halsbänder Geschierre und Leinen ausprobiert. Mit einem Softhalsband geht es mittlerweile ganz gut aber das ziehen unterlässt er nicht. Habt ihr vielleicht ein paar hilfreiche Tipps für mich ?

Antwort
von Flauschy, 52

Bitte geh solange dein Hund nicht leinenführig ist mit einem gut sitzenden Geschirr spazieren.

 Als Übung für die Leinenführigkeit kannst du zick/zack voneiner Straßenseite auf die andere laufen und deinen Hund loben wenn er gut mitgeht. Oder die Richtung wechseln oder stehenbleiben und warten bis dein Hund dich anguckt.

Wichtig ist, dass du das konsequent immer machst wenn dein Hund an der Leine zieht und das auch mindestens einige Wochen. Da gibt es dann kein „mal schnell eine Runde gehen, egal wie der Hund zieht“ sondern Gassigehen heißt immer üben und wenn du in einer halben Stunde nur 100 Meter weit kommst.

Antwort
von klausbacsi, 73

Im TV gab es da mal eine Sendung: Dem Hund klar machen, wer der Rudelführer ist, d.h. Spaziergang beginnt erst, wenn der Hund sich beruhigt hat und neben dem Frauchen sitzt und per Blickkontakt fragt, was jetzt kommt. Unterwegs wurde immer die Laufrichtung geändert, wenn der Hund die Leine straff gezogen hat. ISpäter dann belohnen mit Worten und evt. Leckerlie, wenn er normal nebenher läuft. Viel Erfolg und Geduld

Antwort
von wotan0000, 58

Beim Chuhuahua der zieht auf jeden Fall ein Geschirr, das über den Brustkorb geht und nicht am Hals drückt.

Stehen bleiben, Hund ranrufen und sitz bis er Dich anschaut und entspannt. Dann weiter, auch wenn man das auf einem Meter 20x machen muss und über sehr sehr sehr lange Zeit.

Mein Hund zog immer nach hinten in Form von Bauchklatscher (keine Beine) :-)

Konsequenz und Ausdauer.

Meiner ist jetzt 12,5 J und zieht die Nummer immer mal wieder ab. Ich beachte ihn nicht bis er wieder steht, dann ranrufen.....

Was meinst Du, wie dem Hund das ewige *sitz* stinkt. ;-)

Antwort
von Theesyboy, 63

Jedes mal wenn er angängt zu ziehen umdrehen zurücklaufen dann bleibst du stehen fürst ihn mit der leine einmal um dich rum und das so oft bis er aufhört WICHTIG : konsequent sein

Antwort
von Geisterstunde, 55

Mein Tipp: geh mit ihm in eine Hundeschule. Dort werden Hund und Hundehalter erzogen.

Antwort
von Theesyboy, 56

Ps danach versuchen in die zirlrichtung zu gehen nach dem um dich herum führen

Kommentar von TerrorSpike ,

das mit dem umdrehen ihm die Richtung zeigen haben wir schon sehr oft versucht ihm ist das völlig egal :(

Kommentar von Theesyboy ,

so oft machen bis es ihm zu doof wird

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community