Frage von Einhornfilet02, 81

Brauche ich einen gewissen Notendurchschnitt um am Gymnasium zu bleiben?

Hallo liebe Community. In letzter Zeit mache ich mir große Sorgen. Ich besuche momentan die 7. Klasse eines Gymnasiums, jedoch werden meine Noten immer schlechter. Ich habe mir in letzter Zeit auch viele Gedanken darüber gemacht, auf eine Realschule zu wechseln, habe auch schon mit meinen Eltern darüber geredet. Zu meiner Frage: Wie hoch/tief darf mein Notendurchschnitt auf dem Zeugnis maximal/minimal sein, damit ich weiter zum Gymnasium gehen kann? Mir ist klar, dass mein Notendurchschnitt jetzt nicht 5,0 oder so betragen sollte ;)

Vielleicht sind die schlechten Noten momentan auch nur eine schlechte Phase, ich gebe mir auch Mühe aber irgendwie klappt alles im Moment nicht ganz so, wie ich es mir vorstelle.

Liebe Grüße und Danke im Voraus

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium & Schule, 32

Es geht nicht um den Notendurchschnitt, sondern nur um die Versetzungsregeln. Unten mal die Versetzungsregeln für NRW. In Hessen z.B. sind sie aber noch ein bischen strenger.

Das gute am Gymnasium ist, Du kannst auch noch mit einer 5 in einem Hauptfach in die Oberstufe versetzt werden. Das ist von einer Realschule aus völlig undenkbar. Da brauchst Du mindestens einen jeweils einen Schnitt von 3 in den Haupt- und in den übrigen Fächern.

Wenn Du Abitur haben willst, bleib auf dem Gymi, sonst kannst Du auch auf eine Realschule gehen. Damit kannst Du heutzutage aber leider nicht mehr so viel anfangen wie noch in den 70er Jahren. Viele machen dann noch Fachabi.

Guck mal bei oberprima.com und abfrager.de rein !

http://www.erft.de/schulen/vge/downloads/Versetzung%208%20bis%2011.pdf

Antwort
von botanicus, 25

In jedem Bundesland sind die Regeln anders, aber es geht nie um den Schnitt, sondern die Einzelnoten. Meist darf man nur eine 5 (und gar keine 6) haben, um noch versetzt zu werden, aber es gibt Ausnahmen und Sonderregeln, Vorrücken auf Probe usw. 

Du kannst aber, wenn das eher Dein Ding ist, auch das Abitur über den Umweg Realschule machen, das macht inzwischen die Hälfte der Abiturienten so.

Antwort
von Temas, 43

Ich denke unabhängig davon welche Schulform man besucht, wären 3,5 und besser schon optimal. Bei schlechteren Noten würde ich es eventuell in Betracht ziehen, die Schulform zu wechseln oder es mit Nachhilfe etc. zu versuchen. 

Antwort
von Herpor, 15

Der Schnitt ist nich ausschlaggebend.

Wenn du 2 Fünfen oder eine Sechs (oder schlechter) hast, wiederholst du die Klasse.

Fällst du auch im Wiederholungsjahr durch, musst du von der Schule.

Du darfst auch keine zwei aufeinanderfolgenden Klassen wiederholen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community