Frage von Chef1993, 59

Bonsai retten?

Servus. Also mein 7 Jahre alter Bonsai ist kurz vorm exitus. Nur noch paar schlaffe Blätter. Ich hab ihn glaube zu Tode gepflegt, was den Dünger angeht. Kann man da noch was retten mit neuer Erde oder so?

Antwort
von Spinnix3, 40

Jap. Neue erde, viel Wasser. Ich kenn mich nicht mit Bonsais aus, studiere aber Pflanzenbiotechnologie. Daher würde ich einfach mal darauf schließen, Je hypotonischer die Außenlösung, desto besser... also vllt einfach mal für 2 Tage in pures Wasser stellen?

Kommentar von Chef1993 ,

ok danke. Ich stell ihn einfach mal über Nacht ins Waschbecken?

Kommentar von Spinnix3 ,

Versuchs! Und halt Wasser wechseln, könntest ihn auch länger drin lassen, aber nicht zu lange, wegen Gasaustausch und so... Du musst halt irgendwie die Nährsalze wieder rausbekommen. Aber sterben wird er dir denke ich nicht. Kommt auf die Stresstoleranz des Baumes an

Kommentar von Ruokanga ,

Nein!

Antwort
von Ruokanga, 30

Wo steht er? Innen, seit 7 Jahren? Wann wie gedüngt?

Da er keine Blätter mehr hat, ist er umtopfbar. Damit meine ich, rausnehmen, vorsichtig Wurzeln reinigen, betrachten, ein wenig Wurzeln kürzer schneiden. Dem Baum mit neuer Erde in den Topf. Raus in's Freie stellen oder eine durchsichtige Plastiktüte drüber stülpen, damit er mehr Feuchtigkeit bekommt.

Das ist kein Indoor. Sie verzeihen nicht viel, wachsen sich Tod wenn sie im Winter keine Pause bekommen (8-11*C). Das kann Jahre gut gehen, dann bauen sue ab. In der Wohnung ist es zu trocken.

Schreibe mehr wenn es notwendig ist, das sollte erstmal gemacht werden.

Kommentar von Spinnix3 ,

Wozu dient das Wurzel-kürzer-schneiden?

Kommentar von Chef1993 ,

ok danke ^^ und die Idee mit dem Waschbecken ist jetzt nicht so der Bringer?

Kommentar von Ruokanga ,

Das kürzer schneiden dient dazu, die Wurzeln wieder zum Austreiben anzuregen und Platz zu schaffen, sie mit neuer Erde zu umgeben. Das verhindert, dass der Wurzelballen zu gross wird und den gesamte Schale ausfüllt und die Erde verdrängt und besser Wasser halten kann.  Damit wird der Baum auch klein gehalten.

Kommentar von Spinnix3 ,

Aber dadurch kann das Bäumchen doch streckenweise nicht sehr viel H2O aufnehmen, was jetzt doch eigentlich wichtig wäre, oder nicht??

Kommentar von GanMar ,

Wenn die Blätter bereits braun oder abgefallen sind, dann hat der Baum einen Teil seiner Verdunstungsfläche verloren. Das machen ja die einheimischen Bäume im Winter auch: Sie werfen die Blätter ab. Dadurch benötigen sie auch weniger Wasser.

Kommentar von Ruokanga ,

Ne, aber du kannst ihn von oben giessen, bis das Wasser unten austritt, das mehrere Male. Damit senkst du die Konzentration des Düngers. Kein Wasserstau und damit Sauerstoffmangel provozieren.

Kommentar von Ruokanga ,

Das stimmt zwar. Aber stell dir vor, das die Blätter das aufgenommene Wasser verdunsten und damit das Wasser von den Wurzeln transportieren. Sogwirkung. Deshalb topft man im Frühjahr ohne Blätter um bei Outdoors. Oder nach einem Blattschnitt. Ohne Blätter wenig Transport, deswegen geht das jetzt.

Kommentar von Ruokanga ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten