Frage von KayranGo, 65

Black Desert lohnenswert?

Ich bin auf der Suche nach einem guten MMORPG und habe gehört, dass Black Desert ziemlich gut sein soll. Außerdem ist es ja im Moment ganz günstig. Allerdings habe ich keine Lust auf ein P2W System und würde auch gerne ohne tagelanges Spielen halbwegs vorankommen. Außerdem finde ich Kampfsysteme wie bei Neverwinter oder WoW langweilig und bin daher auf der Suche nach einem aktiveren Kampfsystem. Und ich spiele lieber PvM als PvP. Ist da BD empfehlenswert oder sollte ich mich eher nach einem anderen Spiel umgucken?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chazsmyr, 35

Ich habe viele MMORPG gespielt und spiele auch noch aktiv welche.

Auch Black Desert hatte ich mir in der großen Edition geholt, muss allerdings sagen, das das Spiel bereits nach einer Woche von mir nicht mehr gespielt wurde, weil es die Bereiche, die mich interessierten, nur mässig bedienen konnte.

Ich mag es nicht beim Craften oder Material sammeln durch einen Energiebalken zum Pausieren gezwungen zu werden.

Musste erstmal nachgucken, wofür PvM steht, da ich bisher eher PvP und PvE kannte.

BDO besteht sehr viel aus grinden, wenn man relativ schnell leveln will, dazu braucht man viel Drop-Glück bei manchen Sachen und dann vor allem... Zeit, sehr sehr viel Zeit, wenn man kein weiteres echtes Geld ausgeben möchte.

Desweiteren kann man in BDO nicht einfach sagen "Ich mache kein PvP", weil man die Wahl gar nicht hat ab einem bestimmten Level und außerhalb der 'Safe Zones' gar nicht hat. 

Selbst wenn man PvP nicht an macht kann man trotzdem getötet werden, nur gibt das Karmaabzug für den anderen. Wenigstens wurde der EXP-Abzug abgeschafft, wenn man 0 oder mehr Karma hat und umgenatzt wird (laut meinen letzten Infos aus dem Juni).

BDO ist im Endlevel extrem PvP lastig. Das Zwangs-PvP (ich will in keiner Form irgendwas mit PvP zu tun haben, solange ich es nicht komplett abschalten kann) war ein weiterer Grund, BDO nicht mehr zu spielen.

Viele Grüße!

Chazsmyr

Kommentar von KayranGo ,

Danke erstmal für diese ausführliche Antwort. Da ich weder Zeit, noch Geld habe, ist es anscheinend eher nichts für mich. Kannst du mir eventuell andere Spiele mit einem aktiven Kampfsystem empfehlen, die nicht so viel Zeit in Anspruch nehmen und bei denen man durch Geld keinen großen Vorteil erlangen kann? Ich habe damals lange Metin2 gespielt, was mir wegen des Kampfsystems gut gefallen hat. Allerdings hatte ich es nie geschafft, Konkurrenzfähig zu bleiben, da ich kein Geld ausgegeben habe. Daher hätte ich gerne etwas ähnliches, bei dem ich aber um Geldzahlung herum komme und das vielleicht allgemein etwas spannender ist. 

Kommentar von Chazsmyr ,

Ich muss zugeben, Metin2 hab ich nie gespielt, dafür AION, TERA, BDO, AoC, WoW, HdRO, TESO, EQ2, Rift, etc.

Hm, Konkurrenzfähig zu bleiben, ohne viel Zeit und/oder Geld zu investieren dürfte fast unmöglich sein, was allerdings irgendwo auch nachvollziehbar ist, da man ja schon was leisten soll für gutes/sehr gutes Equip.

Hast du außer Metin2, Neverwinter und WoW noch andere Spiele getestet?

Kommentar von KayranGo ,

Tera habe ich mal kurz gespielt. Fand die Quests aber sehr langweilig und habe daher aufgehört. Vindictus habe ich gespielt, fand die Dungeons aber sehr langweilig. TESO habe ich die Beta gespielt, will aber keine monatlichen Kosten zahlen, bzw. keine Nachteile als nicht Zahlender haben. Und WoW habe ich mal kurz angespielt, aber da fand ich das Kampfsystem zu langweilig und die meisten Spiele haben ja auch ein ähnliches, weshalb ich diese gar nicht ausprobiert habe.

Kommentar von Chazsmyr ,

Es wird schwierig, die eierlegende Wollmilchsau zu finden, sprich: 

  • kostenlos
  • ohne viel Zeitaufwand spielbar
  • viele interessante Berufe
  • viele interessante Rassen/Klassen
  • kein Genderlock
  • interessantes Kampfsystem
  • ohne Zwangs-PvP/-PvE
  • viele interessante Quests
  • Tonnen von Easter Eggs
  • tolles Housing (á la Everquest 2 oder Star Wars: Galaxies)
  • viele und tolle Emotes
  • unendlich viele Charaktere erstellbar
  • craftbare Taschen
  • gegen Echtgeld höchstens spezielle Mounts, Pets oder Kostüme
  • färbbare Rüstungen
  • Verzauberungen
  • und vieles mehr

Nach so einem Spiel suche ich selber noch. ;-)

Leider gibt es kein Spiel, das einem wirklich in allen Bereichen gefällt. Man findet immer irgendwas, was einen stört.

So gibt es bei Everquest 2 z.B. ein tolles Housing, viele Berufe, viele Rassen und Klassen, aber selbst wenn man ein Haus kauft und nicht mietet muss man immer noch jeden Monat Punkte, etc. abdrücken, was mich sehr stört, das Balancing der Klassen war eine Zeit lang auch extrem gestört (deswegen hatte ich damals aufgehört, da war es noch ein Abo-Spiel). Gibt aber wirklich viele Sachen, die ich aus dem Spiel vermisse (Verräter-Quest, die Lore & Legend, das Housing, etc.).

AION (gespielt zu Abo-Zeiten) war sehr interessant durch die 3. Dimension des Fliegens und die Kämpfe im Abyss. Dort habe ich aufgehört weil mir a) die Dailies zu langweilig wurden und man b) in einigen Gebieten um Zwangs-PvP nicht herum kommt. Ich mag nun mal kein PvP, wenn es mir aufgezwungen wird und ich gerade keins machen will.

Bei den meisten F2P-Spielen (oder die, die F2P wurden) stören mich die starken Einschränkungen:

  • meist nur 2 Charaktere
  • sehr wenig Inventarplatz
  • Mounts oft teuer und nur auf Zeit, permanent oft nur gegen Euro
  • teilweise Beschränkungen beim Craften/Post verschicken/bei der Bank/etc.

Ich gebe zu, ich bezahle lieber meinen fixen Betrag im Monat und kann dann alles nutzen, was das Spiel zu bieten hat ohne noch mal für irgendwas echtes Geld ausgeben zu müssen (außer spezielle Mounts/Pets/Kostüme wie z.B. im Blizzard-Shop).

Hast du AION mal ausprobiert? Leider haben da Zahler natürlich auch Vorteile (wie eigentlich in so ziemlich jedem F2P, sonst würde ja keiner was zahlen und von irgendwas müssen die Server, das Personal, etc. ja bezahlt werden).

Eventuell könntest du auch mal Guild Wars 2 ausprobieren, da musst du wie bei Black Desert Online auch nur einmal zahlen.

Kommentar von KayranGo ,

Aion wurde mir schon mal empfohlen, da hieß es aber, dass man sehr viel Zeit brauche, um voran zu kommen. Klingt aber dennoch gut. Ich denke, dass ich mir das mal angucke. Guild Wars 2 habe ich vergessen aufzuzählen. Das habe ich auch ziemlich lang gespielt, musste es aber unterbrechen, da ich fast ein Jahr lang keinen guten PC hatte und bin dann nicht mehr wirklich reingekommen.

Kommentar von Chazsmyr ,

Aion braucht schon Zeit, wenn man seine Skills wirklich beherrschen will. Ansonsten geht das Leveln da eigentlich recht normal. Wenn man natürlich erwartet binnen 2 Tagen Maximal-Level zu haben... das funktioniert nicht. Zudem sollte man sich einer Gilde anschließen, damit man in den PvP-Gebieten nicht alleine unterwegs ist, wobei man in den niedrigeren Gebieten noch relativ in Ruhe gelassen wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community