Bin ich zu dumm für meine Bachelorarbeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

rede doch noch mal mit deinem Betreuer über das Thema, ggf. hat er noch weitere Hinweise was man statt der zu tief gehenden Formeln bearbeiten könnte.

Zeitlich müsste das reichen, in meinem dualen Studium gemacht hat man nur 8 Wochen (Feiertage werden dabei nicht berücksichtig, also keine Verlängerung deswegen). In der Zeit müssen viele Vollzeit arbeiten, nur ca. die Hälfte in meinem Kurs darf während der Arbeit daran arbeiten oder sogar komplett daran sitzen. Korrigiert wird dabei von normalen FH oder Uni Dozenten, die tageweise bei uns als Dozent waren und eben auch nach deren Standards unsere Arbeiten korrigieren (da ist nichts mit: ihr habt es da leichter). Ok, ein duales Studium ist eben mehr Stress, aber ich denke wenn du nur 2 Tage arbeiten musst passt das locker.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast doch sicher vorher schon einmal andere Hausarbeiten geschrieben oder? Die Bachelorarbeit ist fast genauso, nur eben größer. Je nach Fachgebiet muss man sich dann erst mal ne ganz lange Zeit einlesen. Leih dir 3 Millionen Bücher aus, mache Kopien, mach überall Zettel an Dinge, die du verwenden willst.

Ich weiß jetzt nicht was du mit Formeln meinst, aber lass dich einfach nicht unter Druck setzen. Ich hatte am Ende sogar noch 2 Wochen Freizeit, weil ich schon fertig war. :)

Ich kenn mich jetzt nur mit der Geisteswissenschaft aus, leider. D:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ptu11
26.04.2016, 22:18

Ich schreibe in einem VWL Fach und da sind teilweise Formeln, die Statistik, Mathe, Mikro und Makro in einem kombinieren, da verstehe ich einfach gar nichts mehr.oft lese ich mir die englischen Paper durch, denke mir in der Einleitung ok klingt logisch, aber dann kommen die ganzen Formeln und Modelle...

0