Bin ich Atheist oder Agnostiker?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Hallo!

Im Religionsunterricht haben wir es so gelernt:

Atheisten sind Menschen die sagen, dass sie nicht an Gott glauben. Also: für die ist die Wahrscheinlichkeit, dass es keinen Gott gibt größer als das es einen gibt.

Agnostiker sind Menschen, die sagen, dass sie keine Aussage über die Existenz Gottes machen können und deshalb ist die Wahrscheinlichkeit, dass es Gott gibt bei 50% und dass es ihn nicht gibt auch bei 50%.

Du beziehst dich in deiner Fragestellung auf das Leben nach dem Tod und nicht auf die Mögliche Existenz Gottes. Daher kann man dir so keinen dieser Begriffe zuordnen. Natürlich ist die Frage nach einem Leben nach dem Tod auch in der Religion ein wichtiges Thema, welches man aber auch ganz ohne einen Glauben an irgendeinen Gott angehen kann. Jetzt musst du dich fragen um das herauszufinden, on du an Gott glaubst (egal ob es sich hierbei um einen Gott handelt der in einer Religion repräsentiert wird oder einer anderen Vorstellung entspricht). Wenn du diese Frage mit Ja beantworten würdest bist du Theist. Wenn du vielleicht sagen würdest oder keine Ahnung.... , weiß ich nicht, dann bist du Agnostiker. Wenn du aber absolutes Nein sagen würdest und gegen jegliche Gottesvorstellungen bist/ ud argumentierst, dann bist du Atheist.

Die Vorstellungen über das Leben nach dem Tod spielen bei dieser Frage keine oder eine sehr begrenzte Rolle.

Hoffentlich konnte ich dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit deiner Aussage beziehst du dich auf keins von beiden. Beides dreht sich um die existent eines Gottes oder Götter, nicht aber darum ob es ein Leben nach dem Tod gibt.

Wenn für dich "es gibt ein Leben nach dem Tod" automatisch auch heißt das es einen Gott gibt dann bist du nichts von beiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein A-Theist hat eine klare Position: Gott gibt es nicht.

Ein A-Gnostiker meint, der Frage, ob Gott oder nicht, ausweichen zu können, wenn er erklärt, man könne weder wissen, ob es Gott gibt, noch, ob es Gott nicht gibt. Das ist bei näherem Hinsehen ein Irr-Glaube. Der Mensch hat nämlich nur die Alternative zwischen "Ja" oder "Nein", ein "Vielleicht" ist nicht vorgesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie es nach dem Tod weitergeht ist nicht entscheidend für einen Agnostiker oder Atheisten. Grundentscheidend für das Label ist nur die Grundhaltung zu Gott/Göttern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Agnostiker oder Atheist zu sein ist es unwichtig wie es nach dem Tod weitergeht. Das bleibt Dir überlassen.

Wichtig allein ist die Grundhaltung zu Gott bzw. Göttern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du erfährst nur etwas von dem nachtodlich, mit dem du dich zu lebzeiten beschäftigt hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Agnostiker glauben solange an etwas nicht bis man es beweisen kann. Atheisten sind der festen Überzeugung, dass es keinen Gott usw. gibt. Anscheinend bis du nichts von beiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat mit einer Glaubensrichtung oder mit dem Fehlen eines Glaubens nichts zu tun . es ist weiter nichts als die Angst vor dem Tod , und dem Danach . Was der wichtigste Inhalt aller Religionen ist . Aber ruf dir die Zeit vor deiner Geburt in Erinnerung . Genau so wird die Zeit nach deinem Tod sein . Im übrigen ist es vollkommen egal was du glaubst oder hoffst , an der Vergänglichkeit des Lebens wird es nichts ändern ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klingt nach Agnostiker. "Man kann es nicht wissen. Ich schließe nichts aus."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Begriffe "Agnostiker" und "Atheist" beziehen sich, ob jemand an Gott glaubt - nicht in erster Linie an dass ewige Lebe. Wie das heißt ist übrigen den meisten Menschen völlig egal...!
;)

Von dem, was du glaubst, glaubst du, bist also weder Agnostiker, noch Atheist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ein Agnostiker ( = eine milde Form des Atheismus). Die eigentlichen Atheisten sagen: Es gibt keinen Gott! Es gibt nur dieses eine Leben, dann ist Schluss. Ein Leben nach dem Tode ist ausgeschlossen.

Die Agnostiker schließen ein Leben nach dem Tode nicht aus, selbst die Existenz Gottes schließen sie nicht aus, aber sie interessieren sich nicht weiter dafür, da man Gott und das Jenseits sowieso nicht beweisen kann. Sie legen diese Sachen (das Metaphysische) einfach ad acta und gehen zur Tagesordnung über.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Atheisten verneinen die Existenz Gottes, sie glauben nicht an ihn.

Agnostiker zweifeln die Existenz Gottes an, sie meinen man kann es weder in der einen noch anderen Richtung bestätigen.

Was du beschreibst kann man weder der einen noch der anderen Richtung zuordnen, da sich diese ausschließlich mit der Existenz Gottes befassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trurtelblex
12.01.2016, 19:24

Also bist mein glaube einfach glaube? 

0
Kommentar von Ryuuk
12.01.2016, 20:28

Atheisten verneinen die Existenz Gottes, sie glauben nicht an ihn.

Seine Existenz ist nur eine unbewiesene Behauptung. Wie soll man Gott da noch verneinen?

0

Das lässt sich mit 2 einfachen Fragen beantworten.

1. "Glaubst du an einen oder mehrere Götter, ja oder nein?"

Ja = Theist.

Nein = Atheist

2. "Bist du der Meinung das es möglich ist zu wissen, ob es übernatürliche Dinge wie einen Gott gibt, ja oder nein?"

Ja = Gnostiker

Nein = Agnostiker

Atheisten und Theisten können Gnostiker oder Agnostiker sein, sie schließen einander nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist es nicht völlig egal, welches "Plakat" du dir um den Hals hängen willst ?
Wenn du es aber genau wissen willst, weshalb erfragst du hier "Meinungen" oder Halbwissen statt z.Bsp. hier nach
https://de.wikipedia.org/wiki/Atheismus#Atheismus_in_einem_weiten_Sinne

Genau genommen sind dies ja alles nur Begriffe, deren "Inhalte" auch verschoben werden könnten ohne daß dies verifizierbar wäre - also alles mehr freie Zuordnung. Weder der Begriff Atheist noch Agnostiker ist mit einem "Vorzug" verbunden den du für dich wohl ergründen willst - oder ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Atheismus und Agnostizismus sagen nichts über das Leben nach dem Tod aus oder darüber ob deine Seele irgendwo hinwandert.

Atheismus heißt, dass du dir sicher bist, dass es keine/n Gott/Götter gibt und du dein Leben lebst ohne es nach einem oder mehreren Göttern auszurichten.

Agnostizismus heißt, dass du nicht weißt, ob es einen oder mehrere Götter gibt, aber dein Leben lebst ohne es nach einem oder mehreren Göttern auszurichten.

Über ein Leben nach dem Tod, ein Nirvana, eine Wiedergeburt oder sonst etwas kann keine allgemein gültige Aussage getroffen werden, weder für alle Atheisten noch für alle Agnostiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein atheist weiß das nach dem tod nichts kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Diimiitrii
12.01.2016, 19:26

Erzähl das mal einem Buddhisten.

0

Was möchtest Du wissen?