Frage von zolushka, 18

Bewerbung ohne Abschluss,wie Anschreiben?

Hey,

Ein Bekannter von mir möchte sich für eine Stelle bewerben. Es ist eine Helfer-Stelle.
Nun zum Problem:
Er hat nur die 8 Klasse abgeschlossen, ist dann in die 9. Klasse weitergekommen, hat diese 2x wiederholt aber nicht zu Ende gebracht.
Während dessen hat er bei seinen Onkel gearbeitet in einer Autowerkstatt, anfangs schwarz, wurde aber danach übernommen und war angemeldet.
Für die Stelle bei der er sich bewirbt, wird genau das verlangt was er jahrelang in der Werkstatt gemacht hat und sehr gut beherrscht.
Nun meine Frage: wie soll man das im Anschreiben schreiben. Kann man das als Nebenjob angeben?
Und wie sieht es damit im Lebenslauf aus?

Währe sehr dankbar über Hilfe und Beispiel-Formulierungen.

Antwort
von KleinerEngel18, 15

Da die Stelle angemeldet war, kann man das im Anschreiben, sowie im Lebenslauf schreiben.

Ob Nebenjob oder etwas anderes kommt eben darauf an, was er gemacht hat. War es ein Nebenjob, Teilzeit, Vollzeit..?

In das Anschreiben kommt dann einfach rein, von wann bis wann er das gemacht hat, wie die Werkstatt heißt, was er alles gemacht hat...

In den Lebenslauf kommt dann nur

von - bis Autowerkstatt xy
              Beruf

Kommentar von zolushka ,

Also er hat so mit 15 angefangen dort zu arbeiten, war aber nicht angemeldet
Erst mit 18 Ca hat dort angemeldet gearbeitet
Also war es davor eher so ein Nebenjob sag ich mal

Kommentar von KleinerEngel18 ,

Dann kann man das vorher als bezahltes Praktikum eintragen ( was natürlich etwas lang ist ) oder als Nebenjob. Würde da aber auch zu dem Nebenjob tendieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community