Frage von RatGesucht99, 943

Bewerbung für die Bereiche E-Commerce und Online-Marketing...?

Hallo Zusammen!

Ich habe unzählige Bewerbungen abgeschickt und hatte bisher leider noch keinen Erfolg. Frage mich, was ich eventuell beim Anschreiben verbessern könnte. Oder ob es vllt doch an meinen Fähigkeiten liegt...

Würde mich freuen wenn ihr mir Feedback zu meinen Anschreiben geben könntet und vllt auch direkt Verbesserungsvorschläge.

Vielen Dank euch!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pedde, 607

Also das Anschreiben ist aus meiner Sicht (habe auch schon Leute für Online-Marketing eingestellt) noch sehr abenteuerlich *g*.

Du gehst in keinster Weise auf das Unternehmen ein und ich kann leider auch nicht herauserkennen, wo deine Kernkompetenzen sind. Wenn man eine Stelle ausschreibt gibt es ja immer ein Anforderungsprofil.

Kleiner Tipp: Druck dir die Ausschreibung erst einmal aus und gehe, wenn möglich auf alle Anforderungen indirekt ein. Meist stehen ja die Dinge: Erfahrung in Social Media, Grundkenntnisse wie Photoshop, gute Texte, Erfahrung in AdWords, etc. etc.

Schreibe z.B.: In meiner Zeit bei Amazon war ich für den (Online)Vertrieb mitverantwortlich und gestaltete das virale Marketing und die SEA-Aktivitäten aktiv mit. SEO-Aufgaben und deren Optimierung waren Hauptbestandteil im Blogmarketing sowie Textredigierung der eigenen Firmenwebseite. Eine gute Usability und schnelle Kommunikation mit dem Kunden waren stets ein Muss.

Deine Fähigkeiten sollten vielleicht vermehrt auf deinen bisherigen Aufgaben liegen. Einfach schreiben, was du meinst, dass du kannst oder bist, das ergibt sowieso zum Großteil das Arbeitszeugnis und ein perfekter Lebenslauf. Der Schlusssatz sollte vielleicht nicht lauten "von meiner hohen Motivation" sondern "einen hochmotivierten und kompetenten Mitarbeiter gewinnen" oder sowas.

Also grundlegend: Auf die Firma und die Ausschreibung mehr eingehen. Perfekt, wenn du fast alle Punkte geschickt verpackst und auf dich projizieren kannst. Weniger auf Eigenschaften, die bezugslos sind eingehen, sondern den Gewinn der Firma, aufgrund deines Könnens, besser darstellen.

Viel Glück. Das wird schon noch! ;)

P.S. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne finden und sogar behalten.^^

Kommentar von RatGesucht99 ,

Dankeschön für deine Mühe!!! Das hilft mir schon weiter...versuche deine Rat bestmöglich umzusetzen, auch wenn ich nicht so professionell wie du formulieren kann! Wow!!

Expertenantwort
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 483

hmmm... Ich würd mal sagen der Text ist "in Ordnung". Haut mich jetzt nicht vom Hocker, aber es ist keine Bewerbung, die direkt aussortiert wird meiner Meinung nach....

Wenn ich das richtig gesehen hab (das Bild ist leider sehr klein), gibts den ein oder anderen Komma-Fehler... Und so ein paar Formulierungen gefallen mir nicht....

Nur mal Vorab: Den Absatz mit den Stärken find ich nicht so super. 1. fängst du da 3 Sätze mit "ich" an (und den 4. mit "meine"), das sollte man aber nie tun... und 2. zählst du nur auf. Verbinde doch diese Stärken mit deiner Berufserfahrung, das kommt viel Glaubwürdiger rüber. Und: Wenn man schreibt, dass man mit überzeugenden Argumenten Punkten kann, sollte man auch welche im Anschreiben haben ;)

Weitere Punkte kommentier ich dir, wenn du den Text in Textform hier rein kopierst :)

Kommentar von RatGesucht99 ,

Dankeschön für deine Tipps. Bin gespannt auf deine weiteren Ratschläge!! Hier mein Text:

Sehr geehrter Herr XXX,

Sie planen Ihre E-Business Aktivitäten auszuweiten? Dann sind Sie sicherlich auf der Suche nachhochmotivierten Mitarbeitern, die selbständig und zuverlässig arbeiten. Hiermit möchte ich mich Ihnen gerne vorstellen.

Ich bin stets auf der Suche nach anspruchsvollen Aufgaben und sehe bei Ihnen, einem so erfolgreichenund zukunftsorientierten Unternehmen, die Chance mein Wissen und Können zu entfalten. In meinerletzten Position als Sachbearbeiterin im Bereich Online bei der Firma XXX war ichschwerpunktmäßig für die Aufgabenbereiche E-Commerce und Online-Marketing zuständig. Markt- undKonkurrenzbeobachtung, das Pflegen und Erweitern des Online-Shops mit Produkten und bestimmtenInhalten, das Planen und Durchführen von Online-Marketingaktionen, das Auswerten dieser Aktionensowie das Reporten und Analysieren von wichtigen Kennzahlen gehörten zu meinen täglichenAufgaben. Zudem war ich für den Vertrieb über und die Betreuung von Amazon verantwortlich. Nacheiner internen Schulung im Bereich Suchmaschinenoptimierung wurde ich zudem für die Optimierungder Online-Produkte und der Blogbeiträge einsetzen. Die gängigen Microsoft Programme Excel, Wordund Outlook gehörten zu meinem täglichen Arbeitsablauf. Weitere praktische Erfahrungen konnte ichstudienbegleitend als Freelancerin im Einzelhandel erwerben. So verfüge ich bereits über sechsjährigerelevante Praxiserfahrung im Vertrieb und in angrenzenden Bereichen.

Ich bin sehr kommunikationsstark, kann die richtigen Fragen stellen und mit überzeugendenArgumenten punkten. Ich arbeite dynamisch und zielorientiert an Aufgaben, die mir zugeteilt werden.Meine unkomplizierte und offene Art ermöglicht mir den souveränen Umgang mit meinen Mitmenschen.Ich bin ein Organisationstalent und biete Kreativität und Eigenständigkeit.

Gerne überzeuge ich Sie in einem persönlichen Gespräch von meiner hohen Motivation.

Mit freundlichen Grüßen,

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 372

Hallo RatGesucht99,

was mir spontan auffällt: der zweite Absatz ist zu lang - da solltest Du mindestens zwei, vielleicht drei draus machen - und, was noch schwerer wiegt: Du gehst überhaupt nicht auf das angeschriebene Unternehmen ein. So ist das eine Standard-Bewerbung, die Du genau so auch noch an 100 weitere Unternehmen verschicken könntest. Damit ist eine Absage meistens vorprogrammiert.

Antwort
von Resozial, 306

Du bildest sehr lange Sätze. Könnte womöglich daran liegen. Es ist leichter und interessanter für den Leser wenn die Sätze nicht zu lange sind

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community