Frage von MaxWayne,

Bengalkatze! Soll ich oder nicht?

Hallo.. Ich wollte mir nur noch ein paar Meinungen einholen bevor ich mich entscheide.. Ich überlege mir eine Bengalkatze oder einen Kater zulegen soll.. Wie sind diese Tiere? Was benötigen sie? Wie ist ihre Art? Und vor allem ob sie sich mit anderen Katzen versteht.. ich habe keine Allegien.. Keine amderen Haustiere (außer eine Europäische Hauskatze / männlich) Und soll ich mir ein Männchen oder ein Weibchen zulegen.. Oder was sonst noch Wissenswert ist.. Und wo man Bengalkatzen (Babys) kaufen kann in Österreich und wie viel sie kosten.. vielen Dank

Hilfreichste Antwort von sheenalaia,

ich habe eine bengalkatze.sie hat 1100 € gekostet und ist wirklich wunderschön,intiligent,aktiv,spielfreudig,süß und klettert gerne.ich habe mir ebenfalls ein männchen ausgesucht.sie klettern wirklich gerne,deshalb empfehle ich dir einen hohen kratzbaum (gibts ab 56 € bei amazon bei er größe von 2,70 m).außerdem einen hex-buck als spielzeug. je wie vereinbart MUSST du ihn kastrieren,da kater sonst sehr anstrengend sind.Der bengal verträgt sich auf jeden fall gut mit dem jetzigen haustiger und der dominierende kater müsste sich sogar mehr oder weniger als mentor für den kleinen entpuppen.

Achtung: bengalkatzen können dazu neigen,viel zu miauen.vorallem,wenn sie merken,dass sie bei irgendtjemanden unbeliebt ist!

Antwort von cuckoo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bengalen sind die einzigen Rassekatzen, bei denen ich schwach werden könnte, wenn ich könnte ;)

Schau mal hier:

http://bengal24.de/preis-der-bengalkatzen-und-bengalkater.html

Du schreibst, Du hast ein Haus....ich nehme mal an, dass du als Schüler hier eher von deinen Eltern sprichst - was sagen die denn zu der ganzen Sache?

Über das Wesen der Bengalen und ihre Bedürfnisse informiertst du dich am besten auf den Webseiten von eingetragenen Züchtern, die können dir die besten Auskünfte dazu geben.

Und bitte erliege nicht der Versuchung, jemals ein Rassetier von irgendwelchen dubiosen Anbietern besonders "günstig" zu kaufen - du kannst sicher sein, dass das keine seriösen Angebote sind, sondern dass man dort einfach mit Tieren Geld verdienen will - auch ohne Ahnung von der Sache zu haben :(

Kommentar von MaxWayne,

Das mit dem Haus hast du gut erkannt.. ;D Ich werde es so machen: Ich suche im Internet.. wenn ich was gefunden habe kontacktiere ich den Züchter.. wenn ich die Katze mit dem Stammbaum und den nötigen Papieren gesehen habe.. werde ich mir vermutlich eine zulegen.. Meine Eltern sind flexibel.. Nur mein Vater streicht noch weiöl er sagt der Kater meiner Schwester wird mit der Bengale raufen.. (streiten)

Antwort von Geochelone,

Weißt du eigentlich wovon du redest ? Die Bengalkatze ist ein Wildtier und ein Raubtier. Du wirst aus ihr nie ein zahmes Haustier machen können. Das wäre so, als ob du einen Leopard in der Wohnung halten wolltest, nur eben kleiner !

Je nach Herkunft sind diese Tiere auch besonders bzw. strengt geschützt (EG-Artenschutzverordnung und Washingtoner Artenschutzabkommen).

Kommentar von MaxWayne,

Was redest du? Ich hab nicht von einem Leopard oder einem Ozelot gesprochen.. Es ist eine speziell fürs haus gezüchtete rasse..

Kommentar von Chrischtian68,

Was ein Quatsch...... Die Bengal ist definitv kein Wildtier

Kommentar von taigafee,

da verwechselst du was. es gibt auch die wilde bengalkatze.

hier wird aber von einer gezüchteten form gesprochen.

Kommentar von Bengalkatzen,

Hallo Geochelone,

was Du meinst ist die Asiatische Leoparden Katze (ALC), die teilweise auch Bengalkatze genannt wird. Die (Haus) Bengalkatzen sind extrem menschenbezogen und anhänglich, wenn sie richtig aufwachsen.

Der Unterschied ist auf der Seite: http://www.bengal24.de/alc-bengalkatze-bengalkatzen.html mit vielen Bildern von beiden Katzen erklärt.

Zu dem kommentar die Wohnung müsse speziell gesichert werden: Das ist absoluter Quatsch ! Eine Bengalkatze von einem seriösen Züchter hat überhaupt keinen Drang nach draußen. Die Bengalen sind so extrem menschenbezogen, dass sie zufrieden sind, wenn sie bei ihrem "Menschen" sind und nicht im geringsten ans ausbüchsen denken.

LG Andreas Patz Al Janna Bengalkatzen

Antwort von Chrischtian68,

Hi,

eine Bengal mit allem Drum und Dran kostet einen 1000er aufwärts, kommt halt auf die Eltern drauf an.

Bengalen sind sehr aktiv, aber auch schlau. Für meinen Geschmack viel zu aktiv, sichere die Wohnung dann gut ab, weil sie gerne ausbüchsen. Wie meistens bei den Stubentigern sind die Männchen zutraulicher und keine Zicken. Ich bevorzuge eher ruhige Katzen, wie die BKH. Ansonsten sind sie genügsame Mitbewohner, die aber gefordert werden müssen und wenn du dir zu deinem Kater noch einen zulegst, ist natürlich Kastration pflicht, sonst ist ganz schön was los und es wird überall markiert.

Kommentar von MaxWayne,

Danke.. Das mit der Wohnung ist kein Problem.. Ich habe ein haus mit 300 quadratmeter. Das problem ist, ich habe bereits einen Kater/ ungefähr 3 jahre alt.. Und eigendlich wollte ich eine Bengalkitten (Baby) damit es später, wenn die bengale klüger schneller und sicher auch etwas kräftiger ist, nicht zum markieren gibt. Oder rangkämpfe oder so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community