Bengal Katze soll weg?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nun ja...mit einer Bengalkatze legt man sich fast eher einen "kleinen Hund" zu als eine Katze.

Diese Rasse ist sehr aktiv und braucht ungemein viel Beschäftigung. Da reicht u. U. eine zweite Katze als Spielkamerad nicht immer.

Dass die Katze morgens um 4 Uhr auf sich aufmerksam macht, wird schon einen Grund haben.

Inwieweit wird die Katze denn von Dir beschäftigt? Herumliegendes Spielzeug ist für die Bengalin ungefähr so interessant wie ein nasses Handtuch - sie braucht Aktivität!

Hast Du schon einmal über Clickertraining nachgedacht? Das fordert die Katze und festigt Eure Bindung.

Wenn Du wirklich sehr an der Kleinen hängst, dann fange an, Dich mit ihr intensiver zu beschäftigen (Clickern o. ä.) und bitte Deinen Vater um etwas Zeit, um eine Veränderung herbeizuführen.

Die Bengalkatze wird nur dann etwas "ruhiger", wenn sie gefordert und beschäftigt wird!

Auf das morgendliche Maunzen dürft ihr nicht reagieren - sobald die Katze merkt, dass sie Aufmerksamkeit bekommt, wird sie immer wieder miauen, um beschäftigt zu werden.

Ich wünsche Dir und der Fellnase allles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baehrchen2
05.09.2016, 06:52

Ich weiß zwar nicht, was Clickern ist, aber es scheint sich hier um eine Expertenantwort zu handeln. Hoffentlich klappt's!!! Daumen drück!!!

0
Kommentar von Jessi295
05.09.2016, 07:10

Das mit dem nicht reagieren wenn sie miaut hilft aufkeinenfall, dass habe ich schon ausprobiert da rastet sie komplett aus haha ich finde es niedlich naja anscheinend sind ich und mein Vater einfach komplett unterschiedliche Typen was katzen angeht, ich hab es mal versucht mit dem Clickern da ich ihr mal Sachen beibringen wollte nur ist sie ziemlich desinteressiert, reagiert zwar auf den clicker aber rennt dann blitzartig weg, deswegen keine Lösung für mein Mäuschen, und zu dem beschäftigen ich renn schon oft mit nem Spielzeug ( Stöckchen das vorne Federn drauf hat) herum damit sie sich richtig aus toben kann, also Sitz nicht auf dem Sofa und beweg das Ding zweimal und das wars.

0

Bitte überrede deinen Vater sie nicht abzugeben das wär für dich und für die Katze nicht gut. Mein früherer Kater hat auch geschrien weil er Hunger hatte. Kann aber auch einfach sein das er spielen, kuscheln oder nur Aufmerksamkeit will. Aber probier deinen Vater zu überreden sie nicht abzugeben. Ist sie eine Wohnungskatze?  Wenn ja probier doch mal mit ihr an der Leine zu gehen oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Katze ist sicher ein Frühaufsteher, und will dann Beschäftigung.
Entweder ziehst Du mit Katzen aus?
Beschäftigst die Katze bevor sie laut wird?
Oder
lässt alles seinen Gang!
Man ist des Goldes eigener Schmied!?
Die Veränderung beginnt in einem selbst!
ALLES was 1Ursache hat kann beendet werden, jedoch auf Dauer nur an der Ursache selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessi295
05.09.2016, 06:47

ich hab echt alles versucht nur babbelt meine Katze zu viel und zu gerne manchmal will sie nicht mal spielen oder hat Hunger man soll einfach mit ihr reden und genau das geht meinem Vater auf die nerven mich stört es überhaupt nicht ich find es sogar schön und besser als so ein schweigendes Kätzchen, ich würde wirklich am liebsten ausziehen nur fehlt das Geld da ich noch Schülerin bin :(

0
Kommentar von NurZurSache
05.09.2016, 10:59

Wenn ihr Sachlich miteinander redet, ausschließlich über akt. Fakten? Es ist ein lebewesen. 😉 Wenn Du in betracht ziehst sowieso auszuziehen, ginge es ja nur um eine Übergangszeit?! Vill unterstützten Dich ja Deine Eltern.?😉 Viel Glück&Erfolg.

0

Danke ihr lieben für die Antworten, aber es ist zu spät mein Mäuschen wird morgen abgeben.. es fällt mir so schwer ich bin nur noch am weinen ich kann nicht glauben das ich meine süße ab morgen nie wieder sehen werde, nicht mit ihr kuscheln kann und sie mich nie wieder so süß mit ihren Kulleraugen ansieht und anfängt sich auf den Boden zu wälzen weil sie gestreichelt werden will. Ich habe keine Worte für das Verhalten meines Vaters :( ich weiß echt nicht mehr weiter..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Katze hatte die Angewohnheit jede Nacht ihre heissgeliebte kleine Fellmaus durch die Gegend zu schleppen und miaute dabei de die ganze Zeit. Obwohl die Schlafzimmer Tür zu war habe ich sie gehört. Ich habe dann ein paarmal nein Josy gerufen dann war Ruhe. Das ging ein paar Tage und immer kam dieses nein und dazu mein erhobener Zeigefinger. Es hat gewirkt. Plötzlich hat sie aufgehört damit und ich konnte wieder durchschlafen. Vielleicht solltest du das auch mal probieren wenn sie Nacht randaliert und miaut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja echt herzlos von deinem Vater! 😡 Sowohl gegen dich als auch gegen die Mieze. Leider fallen mir keine Argumente ein, die ihn umstimmen könnten. Natürlich gibt es jede Menge Argumente, aber die liegen ja alle auf der Hand und scheinen ihn ja nicht zu beeindrucken. Gibt es denn vielleicht eine Möglichkeit für dich, da du ja schon 18 bist, von zu Hause auszuziehen? Kann deine Mutter ihn auch nicht umstimmen? Ich hoffe, es findet sich eine Lösung. Was dein Vater vorhat, ist ganz bestimmt nicht richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessi295
05.09.2016, 07:03

 meine Mutter gestorben ist als ich noch kleiner war das heist ich und mein Vater leben alleine, sogar die Freunde meines Vaters sagen ihm er trifft die falsche Entscheidung, ich weine zurzeit jeden Tag mein Vater lässt das aber alles kalt er ist der festen überzeugen das die Katze weg muss, er meinte dann er würde ein anderes Kätzchen holen aber ich denke jeder weiß wie schachsinnig das ist, ich will ja eben keine andere ich will meine Maus bei mir behalten verstehe nicht wieso mein Vater so herzlos sein kann. 😔

0

Ich finde das Weggeben der Katze durch deinen Vater ungebührlich. Ein Tier einfach wieder so verkaufen, wo man sich sooo dran gewöhnt hat, ist unverständlich. Du und die Katze leidet unter der Trennung. Das ist nicht gut Dein Vater müsste mehr Verständnis aufbringen. Es ist eben ein sehr lebendiges Tierchen. Wenn man so denkt, wie dein Vater sollte man sich keine Tiere anschaffen!!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung