Frage von Laura1654, 100

Bei der arbeit gelogen?

Ich habe folgendes Problem undzwar habe ich vor einigen Wochen angefangen auf Probe in einer metzgerei zu arbeiten, ich habe denen aber gesagt dass ich einen Hauptschulabschluss habe, was aber nicht der Fall ist. Ich habe ein sehr schlechtes abgangs Zeugniss. Aufjedenfall meinte mein Chef dass ich sehr gut arbeite und er mich gerne als auszubilde einstellen würde, wenn ich mein Zeugniss mitbringe. Weiss jemand wie ich dass wieder gerade biegen kann?

Antwort
von BerlinEastside, 58

Ach Laura....was machst du denn für Sachen...... :(

Okay, offensichtlich hast du ja praktisch überzeugt. Das spricht ja schon mal für dich. Das du, was den Schulabschluss betrifft, gelogen hast, ist natürlich ganz blöd. Aber das hast du vermutlich schon selbst bemerkt.

Es hilft ja nichts. Du musst es deinem Chef in einem ruhigen Moment sagen, und erklären warum du gelogen hast. Sag ihm das du Angst hattest die Ausbildung nicht zu kriegen, und das es dir leid tut.

Ich hoffe und wünsche dir, dass du so gut gearbeitet hast, dass er dich auf jeden Fall nimmt, und er dir trotzdem eine Chance gibt.

Alles Gute!

Kommentar von Laura1654 ,

Danke für den rat

Kommentar von BerlinEastside ,

Kopf hoch...Auch Metzger haben ein Herz. :)

Antwort
von HellasPlanitia, 57

Da gibts nur eins: So schnell wie möglich eingestehen, dass du gelogen hast, und dann hoffen, dass dein Chef sein Angebot nicht zurückzieht. 

Vielleicht hast du durch deine gute Arbeit so viele Pluspunkte gesammelt, dass er darüber hinwegsieht. Andererseits hast du ihn ganz klar belogen und er ist von falschen Tatsachen ausgegangen, als er dich eingestellt hat. Das kann bedeuten, dass er dich per sofort entlässt. Wenn es so läuft, kannst du nichts machen. Sei nächstes Mal von Anfang an ehrlich.

Antwort
von AnnnaNymous, 47

Das Einzige, was jetzt noch möglich ist, ist Ehrlichkeit und dann hoffen.

Antwort
von GunudlaGause, 38

ja weiss ich. du sagst du möchtest mal mit ihm reden und dann erklärst du das du gar keinen abschluss hast und erklärst warum du ihn angelogen hast zB ich hatte angst das ich nicht genommen werde ohne abschluss oder mir war es peinlich wegen meinem schlechten zeugnis usw. UND vor allen dingen das du ihn in zukunfst nicht mehr so anlügst. Er wird dich auch ohne abschluss einstellen wenn du dich gut anstellst. Alles Gute

Kommentar von BerlinEastside ,

Schönen Gruß an Klaus Kleber. ;)

Kommentar von GunudlaGause ,

richte ich aus :D

Antwort
von joheipo, 50

Das kannst Du nicht geradebiegen. Geschwindelt ist nun mal geschwindelt.

Aber wenn der Chef von Deinen bisherigen Arbeitsleistungen beeindruckt ist, wird er die Zeugnisschwindelei vielleicht nicht so verbissen sehen und Dich trotzdem übernehmen.

Kommentar von GunudlaGause ,

nein jeder mensch lügt mal. gerade wenn man aufgeregt ist und angst hat darf man auch mal fehler machen und was falsches sagen. wichtig ist das man seine fehler zugibt, sich entschuldigt und das nächste mal nicht den selben fehler nochmal macht

Antwort
von CAPTAlN, 66

Ich bezweifle, dass du das geradebiegen kannst. Das ist keine Kleinigkeit, das ist eine Riesenlüge

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten