Frage von missina92, 80

Ausziehen von zuhause wegen psychischen Problemen?

Hallo meine Freundin wird zuhause seit 10 Jahren terrorisiert und hat deswegen psychische Probleme. Sie war in Behandlung beim Psychologen und er hat ihr dringend geraten auszuziehen, denn sie wird behandelt wie ein Kind (21Jahre) zum Beispiel wollen ihre Eltern das sie im Erlaubnis fragt wenn sie in die Stadt gehen will etc. Ihr Leben wird in jeder Hinsicht eingeschränkt. Die Eltern verdienen gutes Geld und sie ist gerade noch Studentin und fängt 2016 eine Ausbildung an. Sie möchte keine Unterstützung von den Eltern sondern einfach nur ausziehen.

Allein kann sie sich noch keine Wohnung leisten :(

Weiß jemand was für Möglichkeiten es für so eine Situation gibt oder wo man sich informieren kann?

Antwort
von beangato, 80

Ob sie das Geld möchte oder nicht - sie wird es verlangen müssen, weil ihre Eltern bis zum Ende dersten Ausbildung für sie zuständig sind.

Da sie aber keine Wohnung bezahlen müssen, sollte sichDeine Freundin ans Jugendamt wenden - das ist auch für junge Erwachsene da.

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Wenn sie gerade noch Studentin ist, hat sie ihre Erstausbildung ja vermutlich bald abgeschlossen.

Das Jugendamt wird ihr keine Wohnung bezahlen.

Kommentar von beangato ,

Das

Das Jugendamt wird ihr keine Wohnung bezahlen.

habe ich auch nicht geasgt - aber sie Tipps bekommen, wie die Eltern trotdem bezahlen müssen.

Und das

fängt 2016 eine Ausbildung an

hast Du wohl überlesen?

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Nein, das habe ich nicht überlesen ;) Nur kann ich ja auch mit 30 noch eine Ausbildung anfangen, ändert ja unter Umständen nicht, dass ich bereits die Erstausbildung abgeschlossen habe.

Kommentar von missina92 ,

Ist es auch so wenn sie das Studium abbricht und eine Ausbildung anfängt?

Kommentar von beangato ,
Antwort
von DieKatzeMitHut, 79

Na wenn sie keine Unterstützung will, sondern einfach nur ausziehen, wieso macht sie das denn nicht? Sie ist 21, sie dürfte ausziehen wann sie will.
Vielleicht wird sie ja auch wie ein kleines Kind behandelt, weil sie sich wie eines verhält.

Kommentar von missina92 ,

Ich verstehe was du meinst,  die Sache ist nur das sie sich zur Zeit keine Wohnung leisten kann. Ansonsten kann man natürlich einfach ausziehen 

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Arbeiten gehen?

Kommentar von missina92 ,

Sie geht arbeiten aber als Student kann man nicht die Welt verdienen,  450 Euro ist zu wenig um eine Wohnung zu mieten und alle Kosten abzudecken 

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Sie bekommt ja auch noch Kindergeld - davon lässt sich schon ein Zimmerchen bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community