Frage von jaxla, 64

Arbeitskollegen bei Facebook?

Hallo zuammen

Ich arbeite seit 3 Monaten bei einer neuen Firma. Letztlich beim Mittagessen zeigte die eine ein Foto auf Facebook und sagte mir anschliessend "ah wir beide sind ja noch gar nicht befreundet dort." Ich habe darauf einfach nur gelacht und nichts gross dazu gesagt. Ich weiss ja nicht ob ich verklemmt bin oder so, aber ich will nicht unbedingt, dass meine Arbeitskollegen mein Facebook sehen. Ich bin halt privat schon anders - bei der Arbeit meist nur sehr dezent geschminkt und schlicht gekleidet - Privat jedoch immer sehr gestylt und auch mal freizügige Outfits im Ausgang. Vielleicht ist es mir auch nur unangenehm, weil ich sie noch nicht so richtig kenne.. Bei meiner Ausbildung war ich mit meinen Mit-Azubis befreundet, die waren aber halt eher wie "ich", wenn ihr versteht was ich meine.

Wie ist das bei euch so? Wie haltet ihr das?

Danke LG

Antwort
von FragaAntworta, 37

Stimmt, das kannst Du so machen, musst aber auch damit rechnen, dass man Dich dann schief ansieht und Du nicht sooo ganz dazugehörst. Die andere Möglichkeit wäre ja dann die Freundschaft bestätigen, entweder dann auch bereinigt damit Du dass auch ohne Probleme machen kannst, oder Du stehst zu Deinen Bildern, was dann auch wieder Probleme macht. Ist halt eben in solchen Fällen so mit der Freizügigkeit.

Antwort
von quanTim, 22

da ich mit meinen kolegen auch öfters was privat mache, habe ich kein problem, sie bei facebook zu adden, allerdings bin cih eh sehr inaktiv dort und nutzes es nur selten.
aber es ist meiner meinung kein problem, wenn man seine arbeitskolegen nicht bei facebook hat.
aber es könnte sein, das du ihnen damit deutlcih zu verstehen gibst, das du auf jeden falls privat kein interesse an ihnen hast und deswegen die stimmung zu ihen etwas kälter wird. aebr das höngt auch von den kolegen ab

Antwort
von IronofDesert, 28

Also bei uns ist es normal das man Arbeit und Privat trennt.

Habe den Großteil meiner Kollegen auch nicht als Freunde geaddet (wir sind dann auf Xing "befreundet" und das reicht)

Kollegen mit denen ich auch was Privat mache adde ich dann auch in FB

Antwort
von Siraaa, 14

Ich mache es von den Leuten abhängig. Mit einer ehemaligen Kollegin war ich schon vorher befreundet und bin es daher auch immer noch. Eine andere hat mich dann hinzugefügt...naja okay, soll sie, ich hab nix zu verbergen. Die habe ich aber sofort gelöscht, als ich dort nimma gearbeitet habe.

Mach es von deinem Gefühl abhängig. Im Zweifel kannst du ja auch hinzufügen, dass Personen X, Y und Z bestimmte Inhalte nicht sehen dürfen. Das dein Profil mehr Inhalte hat, wissen sie dann ja gar nicht.

Antwort
von GanMar, 16

Privatleben und Arbeit ist streng getrennt - zudem werden FB-"Freundschaften" überbewertet.

Antwort
von Stressika, 21

sicherlich kannst du dich ohne weiteres mit arbeitskollegen bei facebook befreunden, allerdings solltest du dir im klaren sein das du dann mit gewissen posts vorsichtig sein musst! ;)

Antwort
von NorthernLights1, 30

Du musst es nicht machen, wenn du es nicht willst. Trenne ruhig privates vom beruflichen, dann bist du...auch wenn es blöd klingt... etwas weniger " angreifbarer ".

Antwort
von meini77, 32

ich bin mit einigen Kollegen befreundet - aber nur mit denen, mit denen ich öfters zu tun habe und mich gut verstehe.

Ich kenne einige Leute, die sich auf FB gar nicht mit Kollegen befreunden. Das finde ich auch absolut o.k.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten