Frage von JoachimWeigler, 89

Ab wie viel Jahren sollten Kinder mit Echtem Werkzeug arbeiten/basteln?

Hallo Ihr lieben, ich möchte meinen Kindern eine Werkbank kaufen jedoch weis ich nicht ob sie zu jung sind um mit Echtem Werkzeug zu arbeiten/basteln. Sie sind 7 und 8 Jahre alt, ich hätte an diese (recht niedrige Werkbank gedacht) http://werkbank-holz.com/produkt/werkbank-aus-holz-mit-vielen-schublaeden/

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mojoi, 54

Unter Aufsicht ab fünf Jahren. Da ist dann die Feinmotorik weit genug entwickelt, dass sie prinzipiell einen Hammer gerade halten können und lediglich Übung brauchen.

Ggf. auch schon mit drei Jahren, je nachdem welches Verletzungspotential von dem Werkzeug ausgeht.

Mein dreijähriger Kleiner säbelt gerne mit einer kurzen Handsäge an Zweigen herum, kloppt gerne mit dem Hammer Nägel in einen Holzklotz. 

Aber eine Axt oder ein Skalpell kriegt er noch nicht in die Hand, da könnte ich bei einem Ausrutscher nicht schnell genug reagieren und die Folgen wären ungleich schlimmer als bei Säge und Hammer.

Kindern immer über die Verletzungsgefahr informieren. Die verstehen weitaus mehr, als man glaubt.

Antwort
von NX7800, 14

Pack sie nich in Watte, mit 7 is man schon soweit dass man mit richtigem Werkzeug umgehen kann. Mit 6 hab ich schon mit Seitenschneider und Teppichmesser usw. gearbeitet, soviel kann da auch nich mit passieren. Mit 10 hab ich versucht Netzteile zu überreden wieder zu funktionieren, deshalb lag ich aber nich zwangsläufig gleich tod daneben.

Den ersten geschossen hab ich damals auch mit 6 oder so bekommen vom Modellbahntrafo der Paralell angeschlossen war und keinen Rückkopplungsschutz hat - leben tue ich trotzdem noch und es war meine eigene Schuld. Genauso hab ich den Bohrer vonner Hilti im Fuß auch überlebt, die lag im Keller aufm Boden und ich bin genau drauf gelatscht. Mit 8 dann beim löten den Kolben vorn anner Spitze gepackt, das lernt man sich so schnell wieder ab!

Antwort
von DrEckert, 21

Na besser zu früh als zu spät - Unter Aufsicht ist es denke ich das Beste was du den Kindern für ihre spätere Laufbahn an Erfahrung auf den Weg geben kannst. Auch wenn es bloß ungefährliche Werkzeuge sind kannst du diese ja nach und nach erweitern und dem Alter entsprechend aufrüsten.

Antwort
von DerBeste07, 38

Unter Aufsicht können die gar nicht früh genug anfangen mit Werkzeug zu arbeiten. Wir haben schon im Kindergarten mit Laubsägen und anderen kleinen Sägen gearbeitet. Kleine Hämmer würde ich Kindern ab 5,( dann ist die Feinmotorik genug entwickelt), unter Aufsicht auch geben, das ist ja auch gut für die Feinmotorik, mal einen Nagel zu treffen.Aber mit Äxten oder scharfen Messern würde ich nur ungern mein Kind arbeiten lassen.

Also sortiere einfach bei deinen Kindern die wirklich gefährlichen Werkzeuge aus :)

Antwort
von Sanja2, 23

die Kids sind alt genug. Sie brauchen halt ne genaue Einführung, damit sie sich darüber im klaren sind wie gefährlich Werkzeug auch sein kann. Ich würde sie auch nicht unbeaufsichtigt arbeiten lassen, aber lass sie tun, nur davon lernen sie.

Antwort
von Thailort, 50

Ich hatte mit 3 schon nen Hammer in der Hand und hab fleißig rumgehämmert... naja nach dem 2 ausholen (gegen den kopf) wurde mir hald ein helm gekauft.. Ich versteh nicht warum manche Eltern so ein Drama machen mit ca.18 müssen wir alles können und selbständig leben können 

Antwort
von hamburgerjung69, 49

Je früher desto besser, in diesem Alter aber besser noch unter Beobachtung

Antwort
von Volkerfant, 20

Wir haben im KIndergarten (3-6 J.) eine Werkbank an der die Kinder mit echtem Werkzeug arbeiten.

Wir haben ihnen den Umgang mit Feile, Nägel, Hammer, Zange, Säge, Bohrer beigebracht und sie ausgiebig üben lassen.

Nach dieser Zeit durften sie selbständig mit Holz kreative Kunststücke anfertigen.

Antwort
von Cylos, 8

schau mal hier vorbei http://www.möbelprofi.com

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community