Frage von icecube171, 236

18 Jahre alt und keine richtigen Freunde?

Hey also ich bin weiblich, 18 Jahre alt und habe eigentlich seit dem ich nicht mehr in der schule bin (seit ca. 2 Jahren) keine richtigen Freunde mehr. Zu allen ist irgendwie der Kontakt abgebrochen, wieso auch immer, vielleicht liegts auch an mir. Nachdem ich meinen Schulabschluss hatte habe ich direkt eine Ausbildung angefangen und in der Zeit habe ich kaum neue Leute kennengelernt, in der Berufsschule gibt es zwar ein paar Leute mit denen ich gut auskomme aber die wohnen alle etwas weiter von mir entfernt, da ich in einer relativ kleinen Stadt wohne und in der nächst größeren Stadt zur Berufsschule gehe. Davon abgesehen haben diese Leute alle privat ihre eigenen Freunde und da kann ich mich ja schlecht einfach so aufdrängen, nur weil ich selber niemanden hab mit dem ich mal was unternehmen kann. Dadurch war ich auch noch nie großartig am Wochenende weg, ich verbringe (so dämlich das klingt) meine Samstagabende zuhause vorm Computer. Auch früher als ich ein paar Freunde hatte wurde ich nie gefragt ob ich mit zu irgendeiner Party oder so komme, so als ob mich erst gar keiner dabei haben möchte.

Mein Problem ist jetzt, dass ich keine Ahnung habe wie ich überhaupt mal Leute kennenlernen kann und dazu bin ich auch eher introvertiert, was das ganze ohnehin nich grade einfacher macht.

Habt ihr Ideen oder Vorschläge?

Und danke schonmal an jeden der sich diesen Roman hier überhaupt durchgelesen hat :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schueler0812, 210

Das nach der Schule zu den meisten bzw zu allen abbricht liegt nicht unbedingt an einem Selbst.

Bei mir (20 Jahre) war es ähnlich jedoch habe ich kein Bock auf die anderen gehabt da diese nur zu mir ankahmen, wenn sie was brauchten also habe ich angefangen von denen Geld zu nehmen (hat den nicht so gefallen :D).

Man lernt die richtigen Freunde meistens durch Berufschulen kennen (triff dich auch ruhig mal mit denen) bzw. durch sachen wie (zur Kirche gehen, freiwillige Feuerwehr) und solche aktionen halt.

Man kann jedoch auch leute durchs Internet kennen Lernen die Zufällig in der nähe wohnen (was eher selten ist)

Man muss nicht unbedingt viele Freunde haben. Man muss nur die Richtigen finden denn Freunde bleiben egal was ist.

Kommentar von icecube171 ,

Kein Bock auf die anderen war glaub ich auch bei mir einer der Gründe xD ist ja mal gut zu wissen dass ich damit nicht alleine bin :D

Kommentar von Schueler0812 ,

Ich muss sagen ich habe mein ding durgezogen sprich Ausbildung gemacht Abitur nachgeholt und versuche jetzt anzufangen zu Studieren es gibt ein paar leute die man in der Zeit kennen gelernt hat mit denen man öfters was unternimmt. Ich denke viele geht es so wie dir nur viele trauen sich auch nicht zu fragen wie man an Freunde kommt. Es gibt natürlich auch "Idioten" die dann sagen haha du hast keine Freunde.

Kommentar von icecube171 ,

Das mit dem Abitur nachholen hab ich auch schon in Erwägung gezogen aber dann wahrscheinlich nur Fachabi und das würde dann auch nur ein Jahr dauern... Meinst du innerhalb von einem Jahr lernt man da großartig leute kennen? Bringt das überhaupt was?

Kommentar von Schueler0812 ,

Ich habe auch mein fachabitur gemacht. Ja kla lernst du Leute kennen da hast du auch ne klasse. Bringen tut es immer was.

Antwort
von echodirt2, 179

Hey ;)

Ich würde auch mal schauen was deine alten Schulkollegen so machen. Vielleicht triffst du Sie ja mal auf ner Party oder einfach so zufällig.... frag sie was sie am Wochenende machen und (wenn es nichts anstößiges ist :o) frag sie ob du mitkommen kannst. wenn sie Ja sagen hast du wieder kontakt und somit nach einer Weile wieder freunde :)

Ja ob das jetzt bei euch Frauen anders ist weiß ich zwar nicht, aber wenn ich z.B. ein hübsches Mädchen im Zug sehe spreche ich sie einfach mit etwas allgemeinem an. wie z.B. wenn Freitag ist einfach mal "Gott sei dank ist Wochenende" in ihre Richtung sagen. Funktioniert dadurch da es jeden Menschen (außer Workoholiker ) genau gleich geht. die Konversation kommt von alleine ;)

Versuche auf jeden Fall du selbst zu denn, glaub mit, du brauchst keine Freunde bei denen du dich verstellen musst damit sie dich mögen.

In diesem Sinne, Viel Erfolg und Gute Nacht :]

Kommentar von icecube171 ,

An sich keine schlechte Idee, nur da ich nie auf Partys gehe eher schwierig :D aber trotzdem danke :D

Kommentar von echodirt2 ,

Dann streich vom erstem Absatz: Zeile Zwei: Wort 6 - 13 ;)

Wünsche dir trotztdem Viel erfolg :]

Antwort
von ConfidenceGuy, 152

Ich denke, es ist ein Stück weit ganz normal, dass sich einige Freundschaften verlaufen, nachdem die Schule zu Ende ist. Um neue Freunde zu finden würde ich dir empfehlen, dich erst mal in deinem jetzigen Umfeld - also deiner Ausbildung - nach möglichen Freunden umzuschauen.

Ansonsten kann man auf Festen, Veranstaltungen, oder einfach in einer Bar/Kneipe super Leute kennen :D Natürlich ist das alles etwas schwieriger, wenn man - wie du - introvertiert ist, aber wenn du nichts unternimmst, wird sich auch nichts ändern.

Von daher: Just do it :D

Antwort
von philnil2012, 95

Das kenne ich auch zu gut Freunde gehen und kommen aber durch Ende Schule.Verliert man sich aus denn Augen andere haben schon in jungen Jahren Drogen Probleme und wohlen nur noch mit coolen Typen etwas zutuhen haben obwohl sie selbst nicht mehr wissen was gut für sie ist ja da kann ich auch nicht mehr helfen wurde davor in meiner alten Klasse auch gemobbt aber hab gewechselt und 2 Berufsschule Freunde hab ich momentan noch aber die besten freunde mit den ich so aufgewachsen bin kein Kontakt mehr und habe auch ziemlich Schwierigkeiten neu Leute kennen zu lernen

Antwort
von philnil2012, 88

Das kenne ich auch zu gut Freunde gehen und kommen aber durch Ende Schule.Verliert man sich aus denn Augen andere haben schon in jungen Jahren Drogen Probleme und wohlen nur noch mit coolen Typen etwas zutuhen haben obwohl sie selbst nicht mehr wissen was gut für sie ist ja da kann ich auch nicht mehr helfen wurde davor in meiner alten Klasse auch gemobbt aber hab gewechselt und 2 Berufsschule Freunde hab ich momentan noch aber die besten freunde mit den ich so aufgewachsen kein Kontakt mehr und habe auch ziemlich Schwierigkeiten neu Leute kennen zu lernen

Antwort
von LonelyQuestion, 106

Du kannst ja mal die leute aus deiner berufsschulklasse fragen ob sie mit dir auf eine party gehen wollen und dann geht des kennenlernen auf partys sowieso von alleine, du lernst vielleicht freunde auch von denen kennen und so musst dich hald trauen nach der handynummer zu fragen (aber mit ein bisschen alkohol geht des auch gleich leichter, muss ja nicht zu viel sein :P) und dann einfach mal anschreiben und fragen wie gehts und dann geht alles von ganz alleine :)

Antwort
von pemali, 113

Braucht man denn überhaupt freunde! Also ich hab hauptsächlich familie... Die leute sind mir eh wichtiger! Und halt dann die leute mit denen man gut auskommt, aber freunde sind dann das auch nicht. Als Freunde bezeichne ich diejenige, di dir immer zu jederzeit zu dir stehen, und das über jahre hinweg! Gibs doch fast bei keinem... Deshalb, familie ist mir wichtiger...

Antwort
von Jannickus, 112

Ich könnte dir empfehlen einen Sport Club beizutreten... Dort lernt man schnell Leute kennen und du wirst viel Spaß haben

Antwort
von nolove1, 105

Schau mal in Facebook. Es gibt Gruppen wie ''Junges Augsburg'' ''junges München''. Da kann man sich mit Leuten treffen die neu in die Stadt gezogen sind. Vielleicht gibt es sowas auch für deine Stadt.

Geht mir übrigens genau so wie dir :)

Kommentar von icecube171 ,

Und genau für meine stadt gibt es sowas natürlich nicht :/ Aber trotzdem gut zu wissen, dass es Leute gibt denen es ähnlich geht :D

Antwort
von holtby94, 104

Das kenne ich auch das mich nie einer fragt ob man Lust hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community