Was ist Demenz, leicht erklärt?

Hallo,

ich habe vor einigen Wochen ein SBP (Schülerbetriebspraktikum) im Seniorenheim verrichtet und in diesem Heim hatte ich sehr oft etwas mit Demenzkranken zu tun. Jetzt müssen wir für die Schule einen SBP-Hefter dazu anlegen und Aufgaben zum SBP erfüllen, diese habe ich auch schon fast alle gemacht, bis auf das Wahlthema. Ich habe mir als Wahlthema: "Demenz" ausgesucht bzw möchte ich auch darüber schreiben, wie man jetzt mit Demenzpatienten umgeht und was man beachten sollte. Das ist auch alles kein Problem, weil ich in dem SBP sehr viel mit Demenzpatienten zu tun hatte und ich dadurch auch relativ viel über den Umgang gelernt.

Aber mein erster Gliederungspunkt ist - "Was ist Demenz?" bzw "Demenz allgemein" und jetzt weiß ich nicht wie man das erklären soll, ohne dass das Ganze eine Seite lang wird und nicht in irgendeiner Fachsprache erklärt ist, die dann eh keiner verstehen kann?!? Ich selber weiß Einiges über Demenz, aber ich kann es auch nicht "einfach" erklären.

Hat jemand von euch eine Idee wie man das ganz leicht erklären kann, so das es so gut wie jeder verstehen würde? Bzw habt ihr eine Art Text den man dann schreiben könnte, der aber nicht zu lang ist und der Demenz einfach erklärt???

Hier sind noch "Anforderungen" wie das Wahlthmea sein soll:

  • maximal 2 Seiten
  • Thema muss zum SBP-Platz passen

(ist nicht viel, aber vielleicht ist es für dich/euch wichtig...)

Ich bedanke mich schonmal im Voraus und ich hoffe, dass ihr meine Frage verstehen konntet und mir vielleicht auch eine geeignete Antwort geben könnt!

Medizin, Gesundheit, Schule, Demenz, Krankheit, Alzheimer, Demenzkranke, Gesundheit und Medizin, Seniorenheim, Alzheimer-Demenz, gedächnissverlusst
9 Antworten
Wie kann ich meinen Papa zum 2.Hund überreden?

Hallo,

ich habe eine 10-jährige Labrador Hündin und sie ist echt toll. Allerdings hätte ich(15) echt gerne noch einen zweiten Hund, weil diese Tier mein Leben bereichern, mich glücklich machen und ich die Arbeit mit ihnen liebe. Und jetzt hab ich erfahren das unser Hundetrainer seinen einen Hund abgeben möchte, sie ist eine 1,5Jahre alte Aussie Hündin. Und meine Labbidame kennt sie auch schon und hat keine Probleme mit ihr.

Sie ist so hübsch und gehört halt einem Hundetrainer bzw. ist sie auch ein Therapiehund. Aber sie hat den Hütetrieb drinne und das ist nicht so toll, wenn sie da jemanden zwickt dann hat der Hund Probleme und der Trainer auch, dass wollte eben keiner. Jetzt sucht die süße ein neues und tolles zu Hause, hab das meinem Papa auch erzählt und er war interessiert. Allerdings war er dann wegen dem, wieso wird sie abgegeben nicht so begeistert. Aber wenn wir sie eben richtig erziehen und sie Körperlich und vor allem auch geistig auslasten, dann wird das keine weiteren Probleme machen. Ansonsten ist sie ja auch ein prima Hund und ich kenne sie schon etwas, sie ist so toll. Und ich hab keine kleineren Geschwister, dass heißt ich gehe bewusst mit ihr um und würde ein Zwicken vermeiden. Denn meist ist es ja so das die dann in Hosenbeine reinzwicken eben wenn man hüpft und durch die Gegend rennt wie ein Kleinkind...Das war eben Liebe auf den Ersten Blick! Und als ich das erfahren habe, dann hatte ich einen neuen Traum, nämlich diese Hündin.

Und ich bin mir bewusst was das für eine Arbeit ist, weil wir ja schon einen Hund haben. Außerdem würde ich dann eventuell zsm mit dem Hundetrainer arbeiten, damit er mir zeigt wie man richtig mit der Aussie Hündin umgeht, immerhin kennt er sie ja auch sehr gut.

Habt ihr Tipps, wie kann man meinen Papa jetzt noch umstimmen? Sie ist mein einziger Wunsch und ich weiß das ich das mit ihr schaffen kann. Helft mir bitte.

Dankeschön schonmal!

Tiere, Hund, Hunderasse, Eltern überreden, überzeugen, aussie, Vater überreden, Zweiter Hund, Vater überzeugen
5 Antworten