Hallo,

Sonnenschutzfolie, außen auf die Scheibe aufgelegt, ist eine tolle Sache. Aber.....Du musst die Hausverwaltung, den Eigentümer etc. um Erlaubnis bitten, weil die komplette Außenansicht des Hauses dadurch verändert wird und das leider Genehmigungspflichtig ist! Bei den Nachbarn ist das eine "Good will" Geschichte. Je nachdem wie die Sonne steht, können sie empfindlich geblendet werden. Es gibt einige gerichtliche Entscheidungen darüber. Wenn sich jemand extrem gestört fühlt, musst Du die Folie entfernen. Meist ist das aber nur bei einem gekippten Fenster, weil die Sonne dann schräg drauffällt, oder bei der Balkontüre, die durch Öffnen und Schließen den Lichtkegel verändert und extrem blenden kann.

Gaaaanz wichtig ist der Ort, wo Du die Folie plazieren möchtest. Bei neueren Fenstern und bei Dachflächenfenster - immer außen aufkleben! Sonst kann Dir die Scheibe durch die entstehende Wärme (Hitzestau in den Scheibenzwischenräumen) reißen.Bei älteren Fenstern kannst Du auch innen kleben. Dabei ist es dann nicht so eklatant, welche Folie und von welchem Hersteller Du sie beziehst. Bitte bedenke --- die richtig gut schützenden Folien sind immer nach außen verspiegelt. Die Außenansicht des Hauses wird dadurch verändert. Denke an die Einwilligung des Besitzers bzw. der Eigentümergemeinschaft. Gute Folien gibt es bei Haferkamp oder Bruxafol. Das sind gute Deutsche Hersteller! Achte darauf!

Insgesamt sind Folien zweifelsohne die günstige und auch effektive Variante. 98% des sichtbaren Lichtes werden reflektiert und die Wärme kommt erst gar nicht in das Zimmer, denn das sichtbare Licht, also die Sonnenstrahlen sind grundsätzlich kalt! Nicht grinsen, ist aber wirklich so! Erst wenn sie auf feste Materie stoßen - Möbel, Teppich, Fußboden etc., dann erwärmen sich die Strahlen. Einfacher Test zum verstehen: Stell Dich mit Deinem Gesicht in die Sonne und - fühle! Deine Haut wird warm. Halte jetzt eine Zeitung davor und Du hast das Gefühl, es ist kälter! Obwohl sich die Außentemperatur in keiner weise verändert hat.Also, Spiegelfolie (grau/silber) auf´s Glas! Aber bitte nur von außen. Somit werden die Strahlen schon vor dem auftreten auf das Glas zurück geschickt!!!!Das bringt Dir je nach Größe des Fensters und des Raumes so ca. 4-5 Grad.

www.rollo-fabrikverkauf.de

...zur Antwort

Schimmel gibt es nur dann, wenn sie feucht wieder aufgerollt werden - ansonsten sind sie alle soweit witterungsbeständig, dass die Farben mit den Jahren ein wenig ausbleichen.

Wasserabweisend heißt, dass es bei Schlagregen unten drunter leicht nebelfeucht werden kann. Es tropft selten durch, aber so eine leicht feuchte Schicht könnte möglich sein.

Sie können ohne weiteres auch preiswerte Markisen im Internet oder Baumarkt kaufen...., aaaaaaaber...... lassen sie Sie bitte von einem Fachmann für Sonnenschutz montieren. Das ist nicht - so mal eben - gemacht und erfordert besondere Materialien, spezielle Maueranker und Kenntnisse. Ansonsten haben Sie spätestens beim nächsten kräftigen Wind keine Freude mehr an Ihrer Markise.

www.rollo-fabrikverkauf.de

...zur Antwort

Die meisten Stoffe sind Scotchgard beschichtet und es perlt die Flüssigkeit ab. Wenn Du allerdings Fettspritzer vom Kochen meinst, die hinterlassen schon Flecken. Plissee abnehmen, Lauge aus "Flüssigwaschmittel" (es muss flüssig sein) herstellen und in der Badewanne darin hin und her bewegen. Abspülen - fertig!

www.rollo-fabrikverkauf.de

...zur Antwort

Ich würde ihm androhen, dass Du ihn aus dem Fenster wirfst! Das hat bei meiner Waage auch funktioniert. Seitdem ist kein Gramm mehr dazu gekommen ;-))

...zur Antwort

Buntwäsche auch sortiert nach     weiß - farbig - dunkel    also 3 Maschinen - 40 Grad!

Kochwäschen braucht man heutzutage eigentlich nicht. Allerdings wenn Du unbedingt möchtest, dann bitte auch nach    weiß 90 Grad - farbig 60 Grad - dunkel 60 Grad  sortieren!

...zur Antwort

Hallo,

gaaaanz wichtig ist der Ort, wo Du die Folie plazieren möchtest. Bei neueren Fenstern und bei Dachflächenfenster - immer außen aufkleben! Sonst kann Dir die Scheibe durch die entstehende Wärme (Hitzestau in den Scheibenzwischenräumen) reißen.

Bei älteren Fenstern kannst Du auch innen kleben. Dabei ist es dann nicht so eklatant, welche Folie und von welchem Hersteller Du sie beziehst.

Bitte bedenke --- die richtig gut schützenden Folien sind immer nach außen verspiegelt. Die Außenansicht des Hauses wird dadurch verändert. Evt. brauchst Du dafür die Einwilligung des Besitzers bzw. der Eigentümergemeinschaft.

Gute Folien gibt es bei Haferkamp oder Bruxafol. Das sind gute Deutsche Hersteller! Achte darauf!

 

...zur Antwort

Wenn die Fenster neueren Baujahres sind, sollten Sie die Folie besser außen aufbringen, damit die Sonnenstrahlen erst gar nicht durch die Scheiben müssen. Dabei speichern die Gläser die Wärme und das Fenster erhitzt sich bis zum Spannungsbruch!

Wenn es Dachflächenfenster sind, dann ganz schnell runter bevor die Temperaturen steigen und die Stahlen intensiver werden. Dann kann man davon ausgehen, dass das Glas mit Sicherheit irgenwann reißt!

LG aus Kaarst

...zur Antwort

Hallo, bin gerade erst über Ihre Frage gestolpert....

Habe seit mehreren Jahren eine hell beige Ledercouch .... und 3 (drei) Hunde! ;-)) Die natürlich nicht aus dem Garten direkt auf die Couch springen... lach, das wäre ein Traum!!!

Leider habe ich auch immer wieder das gleiche Problem wie Sie!!

Mein Tipp: Glasreiniger! Aber bitte keinen blau eingefärbten. Draufspühen, kurz einwirken lassen und dann abwischen. Das klappt super und hinterlässt werder Streifen noch sonstige Rückstände. Da ich diese Methode schon mehrere Jahre anwende und das Leder immer noch super ist, gehe ich davon aus, dass es bei Ihnen auch klappt.

Gruß aus Kaarst

...zur Antwort