Mundgeruch ist zu 90% die Folge von der Vorverdauung im Mund und Rachen von Fetten und Proteinen. Dabei entstehen Schwefelverbindungen, die riechen können--bei ca. 18% der Menschen ist das so. Ich nehme seit vielen Jahren die atemfrisch Mundspülung und Zahnpasta dagegen her. Der Sauerstoff da drin wandelt die Schwefelstoffe in Stoffe um, die nicht riechen

...zur Antwort

Spül mal atemfrisch richtig durch. 2-3 mal am Tag

...zur Antwort

Asthma ist sehr oft die Folge einer Hausstauballergie. Gerade wenn es nachts auftritt, weil die Hausstauballergie wegen des Kots der Milben im Bett kommt. Sprüh Deine Matratze und Dein Bettzeug mit Allergopax ein

...zur Antwort

Möglicherweise eine Hausstauballergie. Sprüh mal Deine Matratze und Dein Bettzeug mit Allergopax ein ind beobachte dann Deine Atmung für ein paar tag ob sich das ändert

...zur Antwort

Es ist wichtig immer wieder mal tief durchzuatmen, um die Lungen richtig zu füllen und so die Funktion zu erhalten.

Ist das Durchatmen vor allem morgens wichtig kann es auch eine Hausstauballergie sein. Die bekommt man am besten los, indem man die Matratze und die Betten mit Allergopax einsprüht (ein Tipp von unserem Arzt)

...zur Antwort

Ist das vor allem in der Früh? Dann könnte es eine Hausstauballergie sein wie bei unserem Sohn. Der hatte das auch und durch Einsprühen der Matratzen und Betten mit Allergopax (ein Tipp unseres Allergologen) hat er keine Probleme mehr

...zur Antwort

Mundgeruch entsteht zu 90% im Mund und Rachen bei der Vorverdauung von Fetten und Proteinen--Milch! Dabei entstehen dann Schwefelverbindungen (Sulfide) wie bei Knoblauch oder Zwiebel und die riechen die Mitmenschen als Mundgeruch.

Die atemfrisch Produkte helfen mir dabei. Die enthalten Sauerstoff, der diese Stoffe in Sulfat umwandelt. Sulfat riecht nicht

...zur Antwort

Das lässt auf eine Hausstauballergie schliessen. Da ist man gegen den Kot der Milben allergisch, die in der Matratze, im Bettzeug, in Polstern und Teppichen sind. Unser Sohn hatte die sehr stark. Unser Allergologe hat uns empfohlen das alles mit Allergopax alle 6 Monate einzusprühen. Das machen wir jetzt schon etliche Jahre und unser Jüngster hat keine Allergieprobleme mehr

...zur Antwort

Ich benutze seit Jahren die atemfrisch Zahnpasta und Mundspülung und bin dadurch meinen MG los. Ich kenne Deine Situation aus eigener Erfahrung nur sehr gut und hatte mich damals sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt.

Mundgeruch entsteht zu ca. 90% bei der Vorverdauung. Die passiert im Mund. Dort werden Fette und Proteine anverdaut, wodurch Schwefelverbindungen entstehen. Diese sind bei ca. 20 % der Menschen dann zu riechen. Der Handrückentest gibt ein recht gutes Momentanbild. Besser wäre noch Du würdest mal ca. 80 Euro ausgeben und bei einem Zahnarzt einen Halimetertest machen lassen.

CB12, das hier schon genannt wurde, tötet die Bakterien, die die Vorverdauung machen, ab. Damit ist auch der Mundgeruch weg. Aber die Vorverdauung hat ja auch einen Sinn. Auch wird sehr häufig die Mundflora beeinträchtigt. Man soll dann eine Pause machen. Dann kommen aber die Bakterien und die Vorverdauung natürlich wieder und es geht von vorne los.

Bei atemfrisch wird Sauerstoff verwendet, der die Schwefelstoffe in Sulfat umwandelt, das nicht mehr riecht. Bakterien und damit die Vorverdauung und auch die Mundflora bleiben unbeeinflusst--Sauerstoff kennt der Körper. Deshalb habe ich mich dafür entschieden.

Sehr wichtig ist auf alle Fälle, dass in den Produkten kein Alkohol ist!

...zur Antwort

Ich benutze seit Jahren die atemfrisch Zahnpasta und Mundspülung und bin dadurch meinen MG los. Ich kenne Deine Situation aus eigener Erfahrung nur sehr gut und hatte mich damals sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt.

Mundgeruch entsteht zu ca. 90% bei der Vorverdauung. Die passiert im Mund. Dort werden Fette und Proteine anverdaut, wodurch Schwefelverbindungen entstehen. Diese sind bei ca. 20 % der Menschen dann zu riechen. Der Handrückentest gibt ein recht gutes Momentanbild. Besser wäre noch Du würdest mal ca. 80 Euro ausgeben und bei einem Zahnarzt einen Halimetertest machen lassen.

CB12, das hier schon genannt wurde, tötet die Bakterien, die die Vorverdauung machen, ab. Damit ist auch der Mundgeruch weg. Aber die Vorverdauung hat ja auch einen Sinn. Auch wird sehr häufig die Mundflora beeinträchtigt. Man soll dann eine Pause machen. Dann kommen aber die Bakterien und die Vorverdauung natürlich wieder und es geht von vorne los.

Bei atemfrisch wird Sauerstoff verwendet, der die Schwefelstoffe in Sulfat umwandelt, das nicht mehr riecht. Bakterien und damit die Vorverdauung und auch die Mundflora bleiben unbeeinflusst--Sauerstoff kennt der Körper. Deshalb habe ich mich dafür entschieden.

Sehr wichtig ist auf alle Fälle, dass in den Produkten kein Alkohol ist!

...zur Antwort

Ich benutze seit Jahren die atemfrisch Zahnpasta und Mundspülung und bin dadurch meinen MG los. Ich kenne Deine Situation aus eigener Erfahrung nur sehr gut und hatte mich damals sehr intensiv mit dem Thema beschäftigt.

Mundgeruch entsteht zu ca. 90% bei der Vorverdauung. Die passiert im Mund. Dort werden Fette und Proteine anverdaut, wodurch Schwefelverbindungen entstehen. Diese sind bei ca. 20 % der Menschen dann zu riechen. Der Handrückentest gibt ein recht gutes Momentanbild. Besser wäre noch Du würdest mal ca. 80 Euro ausgeben und bei einem Zahnarzt einen Halimetertest machen lassen.

CB12, das hier schon genannt wurde, tötet die Bakterien, die die Vorverdauung machen, ab. Damit ist auch der Mundgeruch weg. Aber die Vorverdauung hat ja auch einen Sinn. Auch wird sehr häufig die Mundflora beeinträchtigt. Man soll dann eine Pause machen. Dann kommen aber die Bakterien und die Vorverdauung natürlich wieder und es geht von vorne los.

Bei atemfrisch wird Sauerstoff verwendet, der die Schwefelstoffe in Sulfat umwandelt, das nicht mehr riecht. Bakterien und damit die Vorverdauung und auch die Mundflora bleiben unbeeinflusst--Sauerstoff kennt der Körper. Deshalb habe ich mich dafür entschieden.

Sehr wichtig ist auf alle Fälle, dass in den Produkten kein Alkohol ist!

...zur Antwort

Vielleicht eine Hausstauballergie? Die kommt plötzlich und da ist man gegen den Kot der Milben im Bett allergisch. Sprüh Dein Bett mit Allergopax ein. das hilft bei unserem Jüngsten klasse!

...zur Antwort

Ja das kann man so pauschal nicht sagen. Du kannst mit Hustenbonbons und Hustensaft versuchen das zu lindern. Oder Hustensaft (wir haben da immer Sinuc mit Efeu). Es gibt aber auch allergischen Husten z.B. bei einer Hausstauballergie (unser Jüngster hatte die und dagegen sprühen wir die Matratze mit Allergopax ein) oder es ist eine Nebenwirkung bei Arzneimitteln wie Blutdrucksenker

...zur Antwort

Auf alle Fälle 2-3 Tage musst Du fieberfrei sein. Sonst kann das aufs Herz gehen

...zur Antwort
Da sollte nichts passieren

Da wird auch mit Deinem empfindlichen Magen nichts passieren. Die Magensäure arbeitet ja und es ist ja kein verdorbenes Fleisch oder Ei...

Jetzt ist das auch schon 17 Stunden her--bei einer Lebensmittelvergiftung reagiert man innerhalb weniger Stunden

...zur Antwort
Ja

Es ist sehr häufig dass eine Hausstauballergie zu Asthma wird. Hat uns unser Arzt gesagt als er bei unserem Jüngsten eine solche Allergie festgestellt hatte. Er hat uns dann Allergopax empfohlen und seit vielen Jahren ist unser Sohn die Allergie los und er hat gottseidank auch kein Asthma bekommen...

...zur Antwort