Kindergarten- ist das normal?

Liebe User. Mache gerade ein Schülerpraktikum in einem Kindergarten in einer Vorschulgruppe Die Kinder sind zwischen 4-6 Jahre alt. Da die meisten Kinder danach auf die Schule gehen, die mit dem Kiga verknüpft ist, und diese hohe Ansprüche hat, ist es in diesem Kiga etwas "strenger" als in anderen. Die Kollegen sind alle freundlich zu mir und die Kinder süß. Nur bin ich doch manchmal schockiert wie mit den Kindern umgegangen wird. Vielleicht bin ich auch nur sehr empfindlich und das ist auch in andren Kigas so, aber manche Sachen kann ich echt nicht so richtig nachvollziehen. z.B. haben die Kinder nach dem Morgenkreis Frühstück. Hierbei sollen sie leise sein. (was ich verstehen kann, da se ja auch auf die Schule vorbereitet wrden sollen) Klar, werden die auch mal laut, aber meistens empfinde ich es nicht als zu laut. Ich meine, das sind 4-6jährige, soll man da erwarten dass die wie Erwachsene am Tisch sitzen und den Mund halten? Und wenn die dann nicht total ruhig sind wird auch teils sehr geschimpft und nicht nur in bestimmtem Tonfall sondern echt laut. In der Mensa werden Kinder auch zur Strafe an andere Tische gesetzt. Oder wenn sie was beim Basteln nicht verstehen, kommen so Sachen wie : Wie oft soll ich dir das noch erklären? Oder einmal hat ein Mädchen eine Zahl in der falschen Reihenfolge nachgezeichnet und dann wurde total laut gesagt NEIN, das machst du SO usw... Ich finde das teils ganz schön heftig, aber vllt reagier ich über?

Kann mir jmd weiterhelfen?

Lg withthebeatles

...zur Frage

NACHTRAG: auf morgens, wenn sie sich für den morgenkreis hinsetzen, und die erzieherin nur im nebenraum ist und die kinder anfangen zu lachen und zu reden, kommt sie rein und "sagt" wirklich unangenehm laut "wa ssoll das, jeden tag das gleiche usw"

und es scheint ja tatsächlich nichts zu bringen. ich bin natürlich keine erzieherin oder pädagogin und ich kann sehr gut nachvollziehen, dass die erzieher auch mal gestresst sind. aber ich denke, es wär sinnvoller, mit "problemkindern" ein ruhiges, offenes gespräch zu führen ggf. mit den eltern, als jeden tag immer wieder das gleiche schema durchzuführen und die kinder zu beschimpfen, weil sie laut werden. ich frag mich auch, warum sie die 10 min bis der morgenkreis anfängt, sie unbedingt mucksmäuschenstill sein müssen

...zur Antwort

Hast zwar schon ein Sternchen vergeben, aber ich bin auch15, riesiger Beatlesfan (The Clash mag ich auch sehr gern) und ich weiß nicht ob du die Filme "Help" und "A hard days night" schon kennst, aber da spielen die Beatles die Hauptrolle und die Filme sind urkomisch. Nowhere Boy ist n Wahnsinnsfilm :D

Lg

...zur Antwort

du kommst mir ganz schön verzogen vor, meckerst rum dass du jetzt nur noch 45 euro bekommst, das ist viel geld und freu dich dass du die sachen zum geburtstag bekommst, deine mama hatte es immerhin nicht erlubaubt.

...zur Antwort

Es gibt welche die "transparent" sein sollen. Sie sind zwar nicht so auffällig, aber sehen meiner Meinung nach auch nicht viel besser aus, da sie nach bestimmter Zeit etwas gelblich werden, sind ber halt nich so auffällig. Sind glaub ich etwas teurer. Dann gibt es noch die Möglichkeit die Brackets an den Innenseiten der Zähne anzubringen, dies kostet (soweit ich weiß) jedoch nochmal ne ganze Stange Geld. Der große Vorteil ist natürlich dass man von außen nichts sehen kann. Ich hab das nicht, kann mir aber vorstellen dass das Gefühl bisschen komisch ist. Auf jeden Fall kann man die Innenseiten dann schwer reinigen, also auf jeden Fall die professionelle Zahnreinigung machen. Für genaueres frage am besten deinen Kieferorthopäden und sprich mit deinen Eltern ab, was für finanzielle Möglichkeiten ihr hättet. Viel Glücl Lg

...zur Antwort

solange dieser mensch damit zufrieen ist und niemandem damit schadet, finde ich das in ordnung. jeder hat das recht sein leben so zu führen wie er möchte. wenn sie glücklich mit ihrem "zweiten leben" ist, dann finde ich das in ordnung. wenn du jedoch merkst dass es sie belastet oder dass sie sich damit das eigentliche leben kaputt macht, könntest ud versuchen mit ihr zu reden. eine therapie ist eigentlich immer sinnvoll, wenns eine gute ist, auch bei scheinbar "normalen" menschen. selbst wenn jemand in seiner kleinen welt lebt, an elfen glaubt oder was weiß ich, wird das immer gleich als krank, falsch oder psychisch labil bezeichnet. das fidne ich total doof.

...zur Antwort

Die Beatles haben eher Beatpop gespielt, mit einem Hauch Rock'n'Roll, die Stones haben bluesigen und "härteren" Rock'n'Roll gemacht. Die Stones hatten auch ein "dreckigeres" Image als die Beatles. Jedoch sind beide Bands grandios und nicht zu überbieten. solltest dir vielleicht beides mal bewusste anhören, man hört den unterschied absolut. auch ist der gesang bei den beatles sehr harmonisch und eher ruhig, bei den stones oft wild und schreiend.

...zur Antwort