Wie ziehe ich mich zurück aus dieser Beziehung (arabische Fernbeziehung „Verlobung“)?

bin 22 sie 18

„Verlobung“ weil es bei uns so ist, dass man die Frau nicht näher kennen lernen darf vor Verlobung. Ich weiß, bei Deutschen ist unvorstellbar aber ist einfach so.

____

Nun zur Sache:

Vor drei Monaten hat mich meine Mutter wirklich stark davon überzeugt, dass ich die Tochter ihrer Freundin kennen lernen soll. Sie wohnen in Arabien. Wir wurden also „verkoppelt“ und hatten dann über Snapchat Kontakt seitdem.

Ich mochte das Mädchen, auch wenn mir ein paar Sachen nicht gefallen (Entsprachen nicht mein Geschmack, wie ihre Stimme oder Art zu reden) aber ich bin ja auch nicht perfekt.

Sie scheint mich zu lieben.

In letzter Zeit stört es mich extrem, wenn sie zu lange braucht um zu antworten... Dann stellt sich heraus, dass sie einen Grund hatte. Ich brauche ja auch manchmal Stunden zu antworten.

Kann mich aber da nicht mit ihr vergleichen, ich sollte ja verfügbar sein, da man sich große Sorgen machen würde, bin ja alleine im Ausland.

—————

Nun zum wichtigen:

Ich denke nicht, dass ich gut genug für sie bin (auf berufliche Situation bezogen). Ich habe Studienkolleg besucht um studieren zu dürfen und es hat nicht geklappt wegen Physik und ich suche bald eine Ausbildung im Labor. Weiß aber nicht, ob das alles klappen wird.

Es wird mir unangenehm, wenn ich von ihr gefragt werde, wie es mit dem Lernen und so geht. Sie denkt, dass ich oft lerne um mich vorzubereiten, mache ich aber selten.

Ich fühle mich irgendwie bedrückt.

Sie braucht wohl einen selbstständigen Mann und das bin ich aktuell nicht.

Ich will nicht, dass sie das Gefühl hat, sie muss weitermachen.

Soll ich mich einfach weniger melden? In letzter Zeit habe ich eh nicht viel zu sagen.

Meiner Mutter zu sagen dass es nicht mehr geht wäre krass da es zu einem Problem zwischen 2 Familien wird.

Ich will es ja nicht beenden, aber ich will dass es ungezwungener ist

Soll ich einfach spontan sein und wenn es von alleine zerbricht dann gut so?

Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung