Nerven verloren kurz vorm abi. was jetzt?

Guten Abend, zu so später Stunde !

In nicht mal mehr als 2 tagen habe ich meine erste (fach)Abiprüfung in Englisch ( mdl Gruppenprüfung). Es gibt einiges das mich momentan in den Wahnsinn treibt, da wären die Lehrer die mit ihrem Stoff zum Teil immer noch nicht durch sind (in 3 Wochen beginnen bereits die schriftlichen Prüfungen), der bescheidene Zustand, dass unser Abiball kurz vor knapp in den Wind geblasen wurde, dass auf unsere Schule generell nichts organisiert oder wie geplant ablaufen kann, und vor allem, dass an JEDEM EINZELNEN TAG BIS ZU DEN PRÜFUNGEN Anwesenheitspflicht besteht. Auch in den irrelevanten Nebenfächern. Ich weiß kaum noch wann ich lernen soll. Ich habe 38 Stunden die Woche (mit 2. Fremdsprache), vom Schnitt für FOS 13 kann ich mich dank meiner letzten Klausuren verabschieden aber das ist eine andere Geschichte ( die nicht unbedingt zur Entspanntheit vor den Prüfungen führt).

Ich habe das Gefühl meinen Lehrern ist komplett egal, dass einige von uns kurz vorm Durchdrehen sind. Ich will nicht sagen dass sie Schuld an der Situation sind aber immerhin könnten sie uns ja ein wenig entgegen kommen.

Wir alle haben das Gefühl von 100% Können auf einem Stand von etwa etwa 30 % zu sein. Es scheint aussichtslos: auch wenn man in der Lage ist sich von 8 Punkten JFN auf 11 in der Prüfung zu verbessern, ist man VERPFLICHTET in eine mdl Nachprüfung zu gehen. Das ist doch Wahnsinn?! Ham' die Bayern denn ein komplettes Rad ab?! Dazu kommt das mir jeder klar machen will, dass es bloß das "Fachabi" sei, ich solle mich nicht so anstellen. Habe daher mal Abi und fAbi verglichen. Hier in Bayern jdfls ist das bis auf einen kleinen Thematischen Auslass (Praktikum ec.) relativ identisch... aber es entmutigt irgendwie dennoch.

Im Worst-Case stehen wir (bzw sehe ich da mich) vor einem Nichts was Zukunft betrifftt: ich würde so gerne Maschinenbau studieren, dazu habe ich meiner Meinung nach die Intelligenz und Motivation, aber dazu braucht man ein Vorpraktikum wie ich gerade herausgefunden habe , den FOS 13 Schnitt kann ich mir abschminken. Plan C gibt es nicht.

Hat IRGENDWER da draußen ein paar gutgemeinte Ratschläge,den Mut nicht ganz zu Verlieren? Wenn alles irgendwo nur noch schlimmer wird?

Ich danke euch, und sorry für den Aufsatz; ich üb schon mal für Deutsch ;)

BG

...zur Frage

Einfach mal ganz ruhig angehen. Prüfungen sind meist halb so wild. Zumindest ging es mir immer so, dass ich mich vorher völlig fertig gemacht habe und am Ende war es oft ein Klacks.

...zur Antwort

Ggf. Mastitis nonpuerperalis. Du solltest damit zum Arzt gehen. Entsteht meistens durch eine (bakteriell infizierte) Stauung in den Milchgängen (z.B. infolge Hyperprolaktinämie, Mastopathie). Erreger sind neben Staphylokokken auch Anaerobier und andere Keime.

...zur Antwort

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort war quasi mal gleichzusetzen mit Fürherscheinentzug oder hohen Strafen (Punkte, Geldstrafe, Versicherungsstrafe). Nach der letzten Reform erwarten dich 3 Punkte, Geldstrafe und natürlich die Kosten des Schadens sowie ggf. Vertragsstrafe durch den Versicherer. Du hättest dem ganzen übrigens gut aus dem Weg gehen können, wenn du dich selbst angezeigt hättest. Aber so kommst du da nicht mehr raus.

...zur Antwort

Ich sage defitiniv JA. Wichtig ist nur, dass die Aufösung ausreichend ist. Ich habe ein Notebook, welches Full HD auf 15,6" hat. Das ist ein sehr angenehmes Arbeiten (und Spielen).

Ich hatte vorher ein 18.4" Gaming Notebook. Ich habe das Ding gehasst. Durch die Größe hat es ewig viel Platz verschwendet und die Tastatur war so stark gezogen, dass sie unbrauchbar war.

Zum Spielen könntest du dir ja auch noch einen externen Monitor anschaffen.

...zur Antwort