Hat nix mit der vorhandenen Ölmenge zu tun, ausser es ist leer...das zeigt an, dass was mit dem Öldruck nicht stimmt...beim Corsa B wird es zu 99% der Öldrucksensor sein, der defekt is. Prinzipiell nix wildes, kann man auch erstmal weiterfahren (wenn es nur das ist!!!). Wenn es tatsächlich die Ölpumpe sein sollte droht Motorschaden!

...zur Antwort

Alkalischer Reiniger schafft so zuemlich alles weg...aber vorsicht im Auto —> sollte nicht bei gesclossenen Türen gemacht werden, da sich sehr scharfe Dämpfe entwickeln...!

...zur Antwort

90Nm/(7,5mm*6) =

90Nm/(0,0075m*6)

Lösung des Fehlers..?😉

...zur Antwort

10W-40 is für so nen Motor jedenfalls keine falsche Wahl...

...zur Antwort

Generatoren von Bosch oder Honda sind so leise, dass jedes Gepräch oder Musik auf ner Party lauter ist...!😉

...zur Antwort

Vielleicht ne M8 mit Feingewinde..!?
Kann aber auch durchaus möglich sein, dass dort M7 oder so zeug verbaut wird...

...zur Antwort

Du brauchst die Formeln
1:     s=(1/2)at^2
2:     v=at

v und s sind gegeben...a und t sind gesucht...also:

1 nach a umstellen, 2 nach a umstellen. Dann a in 1 mit dem Äquivalent aus 2 substituieren. Dann nach t umstellen, Werte einsetzen, ausrechnen. Dann nochmal 2 nach a umstellen, Werte (die du ja nun alle hast) einsetzen und ausrechnen. Voila...

...zur Antwort

Finger weg..! Das ist ne absulute Hütte...vom Design her ganz witzig aber technisch einfach schlecht...allein der Wendekreis ist grösser als bei manchem LKW..!

...zur Antwort

Die Normalkraft bleibt immer identisch, egal wie lang der Hebel ist...kannst ganz einfach ünerprüfen...stell dich im Badezimmer auf die wage und nehm dabei nen Eimer voll Wasser in die Hand...egal wie weit du den am gestreckten Arm von dir weg hältst, die Waage wird immer den gleichen Wert anzeigen..!

...zur Antwort

Schaue nach, wie die jeweiligen Einheiten definiert sind:
Spez. Wärmekapazität: [kJ/(kg*K)]
Leistung: [W]=[J/s]
Die Eiheiten lassen sich genau so verrechnen wie mathematische Variablen...also entsprechend umstellen, einsetzen, ausrechnen, fertig...bei einem Tauchsieder von 1kW entspächen die Werte der y-Achse gleichermassen der Zeit in Sekunden über der Temperaturänderung aufgetragen...

...zur Antwort

Freiliegende elektrische Leiter befinden sich, wenn überhaupt, in Schaltkästen und Glühbirnenfassungen...ansonsten muss alles im Haushalt, was in irgendeiner Weise mit Elektrizität zu tun hat, entsprechend isoliert sein. Meistens schon aus dem einfachen Grund, damit es überhaupt funktionieren kann...also einfach mal durchs haus gehen und jedes elektrische Gerät anfassen..überall, wo du keine gewischt bekommst is es isoliert...

...zur Antwort

Was für einen Geschwindigkeitsvektor...? Ich sehe hier keinen und ist auch in der Aufgabenstellung nicht die Rede von...der eine zyl ist raumfest, auf den anderen wirkt g...daraus resultiert ein Beschleunigungsvektor in Abhängigkeit der angegebenen, geometrischen Bedingungen...als so seh ich das jtz...

...zur Antwort

Berechnung der max. Anhängelast am Steilhang?

Hallo zusammen!

Ich habe folgendes Problem: Mein neu erworbener Passat Kombi mit 4motion (Allrad) darf bis zu einer Steigung von 8% (=4,574 Grad) eine Anhängelast von 2200 kg ziehen. Das würde ich gerne nutzen, um Brennholz zu beschaffen. Die obere Zufahrt zu unserem Garten (Hanggrundstück, von unten nur über Treppe erreichbar) führt jedoch über einen sehr steilen, betonierten Weg. Dieser hat eine Länge von ca. 80 m mit einer Steigung von 23% (13 Grad), an einem Abschnitt von 2 m sogar 40% (22 Grad). Das ist in der Tat sehr steil und speziell, aber Autos, Kleinlaster und untersetzte Geländewagen mit 1,5 t Anhänger kommen ohne Probleme rauf. Aber ich möchte es mit dem Passat und Anhänger nicht übertreiben. Also versuche ich rauszufinden, wie viel Anhängelast ich dem Auto zumuten darf, ohne Schäden zu befürchten. Ich habe bereits verschiedenste Rechnungen versucht, aber die Ergebnisse reichen mir nicht. Es fehlt eine Formel, in der Gewicht, Hangabtriebskraft, Beschleunigung, Reibung und alles weitere enthalten sind. Dafür ist ja insbesondere die Zugkraft auf die Anhängerkupplung interessant. Also:

Welche Kraft wirkt beim Anfahren/Beschleunigen mit 2200 kg Anhänger bei 8% Steigung auf das Auto (zugelassene Belastung) und welche Anhängelast darf ich bei 40% konstant ziehen, um die gleiche Kraft nicht zu überschreiten?

Daher an alle (Hobby-)Physiker: Viel Spaß beim Rechnen und danke für alle Antworten! Bitte mit Formeln & Rechenweg!

...zur Frage

Hi,
Dazu reichen leider die Angaben nicht...du musst dazu im Prinzip eine lineare Funktion aufstellen(nehmen wir mal an, sie ist linear), um daraus den auf deine Parameter bezogenen Arbeitspunkt auszurechnen. Du hast hier jedoch nur einen Punkt auf der technischen Kennlinie gegeben, nämlich (2200kg@8%) also braucht es entweder noch einen weiteren Punkt, zB Anhängerlast in der Ebene, oder eben die Steigungsrate dieser Kennlinie...und die steht sicher nit im Fahzeugschein...hast noch weitere Angaben vom Hersteller..?

...zur Antwort

Solang das system nicht fast leer ist und du das zeug literweise so aufgiesst passiert nix...bei laufendem motor kann man auch ruhig mal ne grössere menge nach und nach (schluckweise..😉) auf ein warmes system geben...

...zur Antwort