Laut Gesetz nein jedoch wird sowas oft aus Kulanz gemacht (arbeite selber im Einzelhandel und bei uns geht das normalerweise immer) biete doch an das du im gegenzug die richtigen mitnimmst dann sollte das kein Problem sein

...zur Antwort

Es gab vor einigen Jahren mal ein Urteil wo der Lehrer freigesprochen wurde da er wirklich in der Schule nichts mit ihr zu tun hatte

...zur Antwort

Mach dir kleine Sorgen du wirst schon den richtigen finden z.B. bin ich gerade mal 1,7 m groß also auch sozusagen ein Handicap :)

...zur Antwort

wegen einmal draufklicken wird dir da nichts passieren erst wenn du länger auf der seite bist

...zur Antwort

Klug und absolut unsportlich oder sportlich und dumm, warum ist das so?

Ich habe in der 5. Klasse angefangen, die Intelligenz meiner mitschüler mit ihren Hobbies zu vergleichen. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Klassenbesten meist total unsportlich waren und null ausdauer hatten, die schlechtesten jedoch muskelbepackte Sportskanonen mit endloser Ausdauer waren (es gab natürlich einige wenige Ausnahmen) Ich habe das damals als lustigen Zufall gesehen. Ich selbst gehörte zu den "klügeren", die absolut eine Null in Sachen Sport sind und hatte keinen Sport den ich Freizeitlich ausübte. Nun bin ich in der 9. Klasse und habe seit ca. 8 Monaten extremst mit Sport angefangen (Kung Fu UND Parkour) und werde dort auch absolut an meine Grenzen getrieben. In der Klasse zähle ich nun als eine der Sportlichen, aber auffällig ist dabei geworden, dass sich meine schulischen leistungen immer mehr verschlechtert haben und ich einige Zusammenhänge nur noch schwer begreifen kann, was mir damals im Schlaf gelungen wäre, OBWOHL ich meine Lernstrategien nicht verändert habe, also ich lerne genau so viel und auf die selbe Weis wie damals. Vor ca. 2 Monaten habe ich mich dann intensiver mit lernen beschäftigt, aber den Sport nicht im geringsten vernachlässigt. Das Resultat: Schulisch habe ich mich wieder verbessert, dafür wurde ich beim Training mehrmals gefragt, warum ich denn so schlecht gewesen wäre...

Meine Frage ist nun: Hat das vielleicht irgendwelchen Biologischen Gründe? oder ist das doch nur purer Zufall? Und wie kann ich diesem Prinzip am besten entgehen(denn ich habe den Sport ins Herz geschlossen, möchte aber nach dem Abi Medizin studieren, d.h. ich brauch einen Schnitt von ca. 1,4)?

...zur Frage

naja jemand trainiert viel besucht noch verschiedene Vereine = weniger zeit zum lernen

jemand lernt mehr = weniger zeit für einen verein

...zur Antwort