Sie hört erst damit auf, wenn die Rollikeit vorbei ist. Und dann solltest du sie auf jeden Fall kastrieren lassen! Sonst hast Du das Theater dauernd! Besprich das aber gut mit dem Tierarzt und lass Dich dort umfassend beraten! Normalerweise hört es nach der Kastration auf, bzw. kehrt nicht wieder. Gerade, wenn es die erste Rolligkeit ist. Manchmal hilft die Kastration nämlich auch nichts, aber das ist eher selten. LG

...zur Antwort

Hallo!

Also, erstens: Ratten hält man mindestens zu dritt! So, nun zu Deinen Fragen: 1. Für den Käfig selbst brauchst Du minimum 100€, oder mehr. Am besten empfiehlt sich selber bauen, jedoch kann man Anfangs auch eine Voliere oder so kaufen und entsprechend mit Etagen ausstatten.2. Für die Ausstattung kannst Du auch nochmal 50-100€ rechnen. Kommt halt drauf an, ob Du alles neu kaufst. Holzhäuser und Etagen müssen auch noch zusätzlich mit Sabberlack gestrichen werden, damit sich der Urin nicht reinsaugt. Ein Haus kostet ca. 7-15€ /Stück, Du benötigst aber für jedes Tier eins! Hängematten, Leitern, Trinkflasche, Fressnapf usw. kannst Du pro Stück ca. 3-7€ rechnen. Einstreu kannst Du weglassen und stattdessen Zeitungspapier auslegen, ansonsten kostet Einstreu auch noch mal ca. 5 € (kleiner beutel). .Tierarztkosten: Kommt drauf an....normalerweise kostet es pro Ratte ca. 20€ im halben Jahr zur Kontrolle (ist aber von TA zu TA unterschiedlich). Wenn sie krank wird, kannst Du schnell mehrere hundert Euro los sein! Eine meine Ratten hatte mal ne Mittelohrentzündung, die lange Zeit behandelt wurde. das hat mich ca. 230€ gekostet. Eine andere hatte mehrere male hintereinander einen Tumor, knapp 400€ bezahlt.....kann also ganz unterschiedlich sein, sollte Dir aber bewusst sein, dass es sehr teuer werden kann! 4. Futterkosten: Kommt auch wieder aufs Futter an. Ich kaufe meins beim fressnapf und fülle es selbst ab. Da kostet das Kilo 2,99€. Abgepacktes Futter ist wesentlich teurer. Da kommen dann eben noch Kosten für Frischfutter jeden tag hinzu. Denke mal, kannst so 0,75€ pro Tag rechnen.

Denke daran, dass die Anschaffung und Haltung dieser Tiere gut überlegt sein sollte!!! Sie sind keine Spielzeuge und nicht gerade so "leicht" zu halten wie ein Hamster! Sie brauchen viel Platz und Zeit! Und sie können Dich unter Umständen mehrere hundert Euro im Monat kosten!

...zur Antwort

Als erstes: Briefkasten austauschen (oder eben das Schloss, wobei ersteres wahrscheinlich billiger ist), dann Anzeige bei der Polizei erstatten....Zeugen suchen, evt. haben ja Nachbarn etwas gesehen. Den Postboten darüber informieren, denn der hat evt auch etwas gesehen und könnte zukünftig vielleicht auch anderswo deponieren oder bei jemand bestimmtes abgeben (zB befreundete Nachbarin o.ä.) Ansonsten könntest Du Dir noch ein Fach bei der Post mieten, kostet zwar was, aber sollte sich der "Dieb" finden, kannst Du das Geld dafür bestimmt zurückfordern.

...zur Antwort

Eigentlich dürften Sie nicht durchpassen, spann aber sicherheitshalber Vilierendraht drüber. Denn Ratten sind so gelenkig und frech. selbst wenn Du denn Kopf misst o.ä. könnte es trotzdem passieren, dass die Racker sich irgendwie durchquetschen......(frag nicht wie^^) Und dann wäre es sehr ärgerlich, wenn sie stecken bleiben und sterben, weil niemand in der Nähe ist. Unten sind 2 Fotos, damit Du siehst, welchen Draht ich meine. Gibts im Baumarkt, aber auch im Internet.

...zur Antwort

Spann einfach Volierendraht drüber, den mit quardratische 1x1cm Maschung:-) Der ist super und wir verwenden den auch immer für unsere Eigen- und Umbauten:-) Hasendraht hat oftmals noch zu große Abstände und dort können die kleinen Racker ebenfalls entwischen (ist ja auch fürn Hasen, der passt das sicher nicht durch^^)

Im Anhang zwei Fotos, wie er ausschaut, bekommst Du im Baumarkt oder Internet. Das dritte Bild zeigt (nur zum vergleich) Hasendraht, welcher aber meistens auch mindestens 1,6 cm Löcher hat, also werden Sie da auch durchkönnen:-)

...zur Antwort

Katzenfutter und auch Katzen-Leckerlies sind nicht geeignet, da sie, im Gegensatz zu Hundetrockenfutter einen sehr hohen Eiweißanteil (steht im Verdacht, tumorfördernd zu sein) hat. Auch ist heutzutage in fast jedem Katzenfutter Taurin (kreislaufanregend, für Kleintiere u.U. gefährlich) enthalten. Bei Hundefutter bin ich noch unschlüssig, laut Internet ist es möglich Hundefutter an Ratten zu verfüttern (natürlich nicht ausschließlich, sondern eben als Leckerlie), laut GF-Mitgliedern leider nicht.

Ich warte mal ab, was ich noch rausfinde, denn ich habe die selbe Frage zu Hundefutter heute morgen gestellt:-) Kannste ja mal nach lesen:-)

Hier meine Quelle:http://www.rattenforum.de/phpbb/faq/faq.php?display=faq&nr=111&catnr=7&prog=1&lang=de (ganz unten)

LG

...zur Antwort

Also normalerweise geht das schon, zumal Du ja die ersten Wochen komplett zu Hause sein willst. Du musst nur morgens dann 2 Stunden mindestens mit ihm raus, ordentlich spielen und ihn total auslasten:-) Dann ist er froh, wenn er mal ein bisschen Ruhe hat. Vielleicht gibt es ja auch einen Nachbarin oder jemanden aus der Familie, der mal so zur "Halbzeit" noch mal ne kleine Runde drehn kann oder für ein bisschen Beschäftigung sorgt. Ich habe mich das selbe damals auch gefragt, habe dazu dann auch eine Info gelesen, kann aber leider nichts mehr zur Quelle sagen, da es schon sehr lange her ist.....aber ich habe damals gelesen, dass Hunde ohnehin kein wirkliches Zeitgefühl haben....sie bekommen nach einer Zeit erst das gefühl, wann Frauchen (oder herrchen) aus dem Haus geht, wann sie wiederkommt, wann man Gassi geht usw. Ihnen ist es im Endeffekt nur wichtig, dass man Gassi geht und dass man irgendwann nach Hause kommt. Aber wie viele stunden es dauert bis es soweit ist, ist egal. Laste den hund wie gesagt morgens ordentlich aus, damit er Dir eben die Wohnung nicht auf den kopf stellt. Wenn Du von der Arbeit kommt, sollte er die Möglichkeit haben, sofort Pipi machen zu können (zB Garten) und dann auch später nochmal ne Stunde Gassi gehen. Abgesehen von Deiner Frage noch ein kleiner Tipp: Füttere deinen Hund abends, dann kann er über Nacht verdauen und macht morgens beim großen Rundgang auch sein geschäft....bei anderer Fütterungszeit wprde er das sonst vermutlich in der Wohnung erledigen.

...zur Antwort

Du benötigst natürlich einen Jagdschein. Der wald gehört ja schließlich der Gemeinde, das wäre genauso als würdest du ein Tier im Zoo erlegen wollen....den die Tiere im Wald gehören dazu und sind somit mir Bestandteil des Eigentums. Viele Jäger jagen auch nicht einfach so, sonder erlegen die Tiere gezielt nach Alter, Geschlecht oder eventuelle Krankheiten! Es ist also absolut verboten, einfach so zu jagen!

...zur Antwort

Katzen schnurren bereits nach der Geburt, sobald sie von ihrer Mutter das erste Mal gesäugt werden. Die Mutter schnurrt während des Säugens und beruhigt so die Jungen und sich selbst. Schon im Babyalter schnurren die Kätzchen, wenn sie Milch saugen. Das Schnurren zeigt dem Muttertier an, dass die Babys gut mit Milch versorgt und somit zufrieden sind. Katzen schnurren jedoch auch in Stresssituationen, beispielsweise bei Schmerzen. Es wird vermutet, dass dies der eigenen Beruhigung dient. Eine Grundübereinstimmung aller Situationen, in denen Katzen schnurren, ist, dass sie friedlich gestimmt sind.

...zur Antwort

Erstens ist das immer abhängig vom Chef: Es gibt solche und solche....manche erlauben es, manche nicht. Ich habe in einer Apotheke gearbeitet und da durfte ich meinen Hund mitbringen (nebenan war der Tierarzt, wenn wir einen termin hatten, konnte ich nach der arbeit immer hin). Musste meine Chefin auch nicht drüber informieren, konnte das halten wie ich wollte. Allerdings würden andere Chefs vielleicht sagen, in der Apotheke hat ein Hund aus hygienischen Gründen nichts verloren.... kann also ganz unterschiedlich sein. Auf der anderen Seite muss man natürlich auch sagen, dass es für den Hund auch kein Vergnügen ist, den ganzen Tag unter einem Schreibtisch zu liegen (oder ähnliches)...deswegen empfehle ich dir generell eine Teilzeitstelle mit geregelten Arbeitszeiten (also kein Schichtdiesnt oder etwas, wo sich die Arbeitszeiten dauernd ändern). Lass den Hund zu Hause und biete ihm so einen geregelten Tagesablauf. Wenn Dein Chef es erlaubt, kannst Du ihn ja ab und zu mal mitnehmen, aber nicht ständig, wie gesagt, er wird damit keine große Freude haben.

Was natürlich ideal wäre, wäre eine Stelle im garten und Landschaftsbau, wo ihr beide den ganzen tag an der frischen Luft seit und der Hund sich bewegen kann (vorausgesetzt er buddelt Deine frische gepflanzten Blumen nicht wieder aus, das könnte sonst auch Ärger mit dem Chef geben:-) )

...zur Antwort

Das hört sich an wie Rehe/Hirsche in der Brunft....oder wie irgend ein Vogel. Woher willst Du wissen, dass de 2-beinige Gestalt auch diese Geräusche von sich gibt? Vielleicht war das, was Du gesehen hast ja jemand, der aus der Disco oder von der Nachtschicht kam. Ansonsten hat in Eurem Dorf vielleicht enfach Lust "The Village- Das Dorf" zu drehen:-)

...zur Antwort

ich habs einfach gemacht. irgendwann hats meine mutter akzeptiert. wenn deine gar niht mit sich reden lässt, schmink dich doch morgens aufm schulklo und schmink dich wieder ab, bevor du heimfährst:-)

...zur Antwort