Plötzlich wieder Relgiös nach Umzug?

Hallo,

ich bin im Dezember umgezogen. In der neuen Stadt fragte man mich plötzlich, in welcher Religion ich denn wäre, denn da stände wohl Evangelisch.

Ein Jahr bevor ich umgezogen bin, hatte ich mich Selbstständig gemacht und bin es seit dem auch.

Davor war ich in Insgesamt 5 Firmen seit meiner Ausbildung. In diesen Firmen habe ich NIE Kirchensteuer gezahlt, da ich der Meinung bin, das ich damals Anfang der Ausbildung der Kirche ausgetreten bin. Sämtliche Lohnsteuerbescheide haben keine Kirchensteuer aufgeführt und jede Firma bekommt die Daten ja eigentlich von der Gemeinde oder ähnliches. Ich habe dort nicht angegeben das ich keine Kirche beigetreten bin oder ähnliches.

Und nun plötzlich soll ich wieder Religiös sein?
Jetzt soll ich das ganze Nachweisen, das ich ausgetreten bin... woher soll ich noch wissen wo ich vor zich Jahren ausgetreten bin? Ich habe nie was gezahlt weil ich ausgetreten bin, aber ich weiß halt nicht mehr wo genau das war. Ich habe in 6 verschiedenen Städten gewohnt und teilweise haben Städte wie Hamburg 6 oder mehr Standesämter.... woher soll ich das denn noch wissen?

Hat jemand so ein Problem auch schon gehabt oder weiß was man da machen kann?

Ich kann angeblich ja jetzt nochmal austreten, abgesehen von den 30€, die es kostet, habe ich aber keine Lust das man dann plötzlich ankommt und sagt, ja zahlen sie jetzt mal die letzten zich Jahre.

Das Standesamt wo ich der Meinung war meinte nun, ich solle bitte das genaue Datum sagen, an dem ich ausgetreten bin, sonst finden die das nicht. Woher soll ich das noch wissen?!

Auch habe ich gehört, das durch die Selbstständigkeit sowas oft umgeschrieben, ausversehen zurück geändert wird usw...

Und wie gesagt, Klar, ich kanns einfach erneut abmelden gehen, aber dann mache ich ja auf mich aufmerksam und dann will man plötzlich die ganzen Jahre die Steuern zurück oder solche scherze?

Religion, Steuern, Recht, Kirchensteuer
7 Antworten