Hallo xmixellex,

wie steht es denn bei dir und wie geht es dir?

Hast du inzwischen Hilfe bekommen und Unterstützung in Aussicht? Wie hast du denn nun entschieden?

Schreib doch wieder, wie es steht. Ich drücke die Daumen, dass sich jobmäßig bald was auftut, dass zumindest dein Freund was passendes findet oder am besten ihr beide.

Liebe Grüße und alles Gute dir,

Mareike

...zur Antwort

Hallo DarkJessi,

verstehe, dass du grad ratlos bist, was du machen sollst.

Ich will mich nicht der Mehrheit hier anschließen und sagen, dass das nichts werden kann mit euch. Das kann keiner wissen. Es kann ja durchaus auch gut werden.

Es ist eigentlich sehr schön, dass er dich will und auch das Kind (wer immer auch der Vater ist). Dass du momentan gründlich überlegst, weil du nicht nochmal enttäuscht sein willst, das verstehe ich gut. Weiß er denn, wie es dir mit allem geht? Wie alt ist er eigentlich, ungefähr wie du oder älter?

Dass eure Familien euch gegenseitig nicht ausstehen können, das ist natürlich blöd und traurig. Das würde ich jetzt dennoch mal außer Betracht lassen. Es ist eure Sache und eure Wahl und darf kein Hinderungsgrund sein. Die Familien müssen es letztendlich so nehmen wie es ist.

Klingt vielleicht ungewöhnlich, aber wie wäre es, wenn du dir erstmal eine eigene Wohnung suchst und er auch nicht gleich zu dir zieht. Das heißt dann klar bisschen Abstand. So eine Zeit kann aber sehr fruchtbar sein zu spüren, warum ihr euch gegenseitig ausgesucht habt, was ihr aneinander schätzt. Das wär dann einfach auch eine Zeit im Leben, wo ihr euch erstmal selbst einen festen Stand verschaffen und eure je eigenen Persönlichkeiten entwickeln könnt, bevor ihr gemeinsam wohnt und den Alltag teilt. Es soll ja eine Paarbeziehung ohne Eifersucht, Abwege, gegenseitige Kontrolle oder übertriebene Verschmelzung werden. Eine auf Augenhöhe, die ihr in vollstem Vertrauen führen könnt und in der es Gemeinsamkeiten und Unterschiede geben darf. Was meinst du? Du wohnst noch zuhause, oder? Und er? Konntest du eigentlich meine Nachricht, die ich dir neulich privat zu deiner anderen Frage geschickt hatte, finden? Auf manchen Apps sieht man das ja irgendwie nicht gleich, wenn man eine pN bekommen hat. Weiß nicht, ob du über Handy oder Laptop drin bist.

Schreibst du wieder, wie du inzwischen denkst und wie du vielleicht schon weitergekommen bist?

Glg Mareike

...zur Antwort

hm, dass dein Termin, der für heute angesetzt war, so kurzfristig abgesagt wurde, nachdem du schon alles beisammen hattest, das stell ich mir für dich nun schon schwierig vor. Ich schreib dir mal weiter auf pN über dein Profil.

...zur Antwort

Hallo DarkJessi,

ich find’s echt stark, dass du dich für dein Kind entschieden hast! – und das obwohl deine Family traurigerweise überhaupt nicht hinter dir steht. Das ist ja dann nicht so leicht. Gut, dass du fragst und dir Hilfe suchst.

In welcher Woche bist du denn, noch ziemlich am Anfang?

Dass du möglichst bald ausziehen willst, verstehe ich voll. Der Druck deiner Mutter muss sehr schlimm sein. Dann eilt es sehr, oder? Drängt sie dich jetzt noch zur Abtreibung?

Hast du denn mit dem Jugendamt oder mit einer Schwangerenberatung schon Kontakt aufgenommen? Sicher haben die gute Adressen, wo du auch auf die Schnelle unterkommen könntest, bis sich was dauerhaft Geeignetes auftut.

Käme eine Mutter-Kind-Einrichtung denn für dich in Frage? Sowas wäre vielleicht gar nicht schlecht, damit du dann auch eine Ausbildung machen kannst. Da bekommen junge Mütter ja gute Unterstützung und die Kinder sind sicher aufgehoben. Weißt du denn schon, was du für eine andere Ausbildung machen möchtest?

Schreib gern, wie es dir momentan geht und wie der Stand der Dinge ist. Ich schreib dir mal noch über dein Profil. Liebe Grüße und viel Mut und Kraft dir, ich denke an dich!

Mareike

...zur Antwort

Hey du,

dass du gerade unter einem Riesen Schock stehst, das kann
ich so gut verstehen. Die Nachricht ist ja auch noch ganz neu, weil du es erst gestern erfahren hast. Warst du da beim Arzt? Und du hattest ja irgendwie auch überhaupt nicht mit der Schwangerschaft gerechnet. Musst das erstmal alles sacken lassen... braucht bisschen Zeit.

Hoffentlich geht es dir nach der OP wieder richtig gut! Machst du dir denn jetzt Gedanken, ob vielleicht die OP mit der Vollnarkose oder die
Thrombosespritzen einen Einfluss auf die Pillenwirkung gehabt haben? Davon hab ich jetzt noch nicht gehört, aber das könnt ich auch verstehen, wenn du dir darüber einen Kopf machst. Hat denn dein Arzt was dazu gesagt? Wie auch immer, es spielt jetzt weniger eine Rolle warum es zu der Schwangerschaft gekommen ist. Die Situation ist nun, wie sie ist, und du bist auf der Suche nach einer Antwort auf diese „Anfrage deines Lebens“.

Bei deinem Sohn warst du ja noch viel jünger – und hast ihn trotz allem bekommen. Das finde ich beachtlich! Was hat dir denn damals die Kraft
dazu gegeben und geholfen?

Du hast da ja sicherlich auch einiges an Erfahrungen mitnehmen
können aus den ganzen letzten Jahren. Das sind bestimmt Schätze, auf die du in der einen oder anderen Situation zurückgreifen kannst.

Klar möchtest du dein 2. Kind nicht in die Situation, wie sie momentan ist, bekommen. Aber abtreiben willst du auch nicht. Das kann ich
auch gut verstehen. Ich stelle mir vor, dass dein Sohn dir auch jede Menge
Freude macht. Ist er schon im Kindergarten?

Die Situation jetzt muss ja auch nicht so bleiben, wie sie ist.

Also ich möchte dir Mut machen, nun einen – deinen- euren - Weg
zu suchen. Als erstes drücke ich die Daumen, dass dein Freund einen Job findet.

Es muss auch für dich kein Aus sein, wenn du zuerst deine beiden Kinder bekommen hast, dann kannst du immer noch in das Berufsleben
einsteigen. Hast du eine Ausbildung schon fertig?

Was wäre dir denn jetzt insgesamt das Wichtigste, was an deiner Situation anders sein müsste?

Und was meint dein Freund zu der Schwangerschaft? Schreib gerne wieder, wenn du magst auch über pN, ich schicke dir mal eine
Freundschaftsanfrage über dein Profil.

Viel Gelassenheit dir in dieser Anfangsphase und liebe Grüße
von Mareike

...zur Antwort

Hallo Browniee,

wie hier schon andere geschrieben haben, kann es möglich sein, dass du schwanger geworden bist, muss aber nicht. Ob deine Anzeichen wirklich schon darauf schließen lassen, das wohl eher nicht, denn normalerweise spürt man erst um die Zeit der erwarteten Regel herum, dass etwas anders ist. Es gibt aber auch Ausnahmen, wo Frauen ganz sanft was von der Einnistung spüren. Kommt ganz auf das eigene Körpergefühl an. Hast du denn jetzt noch die Pille danach genommen oder lässt du es auf dich zukommen, wie es nun kommt? Dann könntest du ja ungefähr in einer Woche einen Schwangerschaftstest machen, oder?

Ich frage mich, wie du den Tag deines Eisprungs bestimmst. Definitiv wissen, dass ein Eisprung stattgefunden hat, kann man es ja nur hinterher, wenn eine stabile Temperaturhochlage eingetreten ist. Beobachtest du dich denn und misst deine Basaltemperatur beim Aufwachen?

Und wie wäre es für dich im Falle einer Schwangerschaft, wäre es ok oder würde es dann schwierig werden? ...weiß ja nicht, in welcher Lebenslage du bist.

Ich wünsche dir, dass du gut damit zurecht kommst, wie immer es nun ausgeht. Schreib gerne wieder! Liebe Grüße von Mareike

...zur Antwort

Freund flippt komplett aus..?

Hallöchen, ich mal wieder, hab wieder mal n brisantes Thema heute..

und zwar, ich hab mit meinem Freund die komplette woche schon durchgehend nur Theater und stress, aber auch nicht unbegründet. Wir werden Elter, hat sich rausgestellt. Wie schonmal beschrieben hat er bereits ein kind von 10 Jahren :) total süß und tolles Mädchen. Haben es ja auch irgendwo drauf angelegt.. nunja , ich bin schwanger und jetzt in der 11 Woche. ich hab natürlich erstmal mit meinen ganzen Ängsten zu kämpfen was auch meine komischen gedanken in letzter Zeit erklären würde, ich rede viel mit meinem Freund wenn es um irgendwas geht was mich belastet , und damit sind wir immer gut gefahren. Er hat sich auch gefreut wegen der Schwangerschaft, absolut. Mein problem ist, ich hab ihn natürlich gefragt ob wir mehrere sachen in nächster Zeit mal besprechen könnten wegen Finanzen und wie das alles funktioniert wer welche aufgaben dann übernimmt und und und.. thema finanzen sagt er einfach nur er will da Privatsphäre haben. ich will weder den Zugang zu seinem Konto , noch kontoauszuüge sehen, einfach ne liste aufschreiben was wir haben, im monat , was wir ausgeben können und was als " Puffer übrig" bleibt.. möchte er nicht. Wir sollen einfach alles durch zwei teilen dann passt es schon sagte er. naja find ich ein bisschen blöd weil sowas gehört dazu, man muss wissen was man hat, dazu kommt das er einfach im streit zu mir zunehmend egoistisch ist, nur seine Ängste gehen vor, meine nicht, ich gehe auf seine ein , nehme ihn in den arm versuche diese sofort zu nehmen oder zu lindern ihn zu ermutigen und und und , bei mir wird nichtmal richtig zugehört, ich werd nichtmal beachtet oder angeguckt. Ich werde dann im streit noch so fertig gemacht das ich richtig bitterlich weine, er mich dann tröstet im gleichen atemzug aber sagt das er über eine trennung nachdenkt ? Sagt dann aber er hat es nur gesagt um mir weh zutun.. was ist das denn bitte? wieso verhält man sich so? Er wollte immer ein zweites kind , und das mit mir, er kann mit mir alles haben was er will und behandelt mich wie das aller letzte ? Er belächelt mich im streit weil er es witzig findet wenn ich mal einen satz falsch bilde und versucht es zu korregieren.. er zieht mich so runter nervlich und macht mich psychisch irgendwie kaputt? ich will ständig das er mit mir redet ich frag ob ihn irgendwas sorge bereitet oder angst macht wenn das er bitte reden soll. es kommt nichts, gespräche führt er nur richtig über whatsapp.. mein gott.. geht gar nicht, wenn ich meine sachen dann packe um einfach mal Luft zu bekommen sagt er lass den schlüssel bitte hier ( seine Wohnung ). Er plante mit mir sozusagen eine Familie, und jetzt will er mich quasi fertig machen? er zeigt keine reue, er ist nicht einmal einfühlsam, er nimmt sich nichts von dem an und sagt ich würde nur vorwürfe machen, ich kann doch so mit ihm kein kind bekommen das ist doch absolut kein verhalten von ihm oder? ich bin fertig...

ps.. er ist 31 und ich 24.. danke

...zur Frage

Hallo PingPong,

wie geht es dir? Wie ist die Stimmung momentan bei euch? Hoffentlich habt ihr am Wochenende und Feiertag entspannte Tage gehabt. Hast du meine Nachricht in der Freundschaftsanfrage (auf deinem Profil) eigentlich gesehen?

Liebe Grüße und gute Wünsche für dich,

Mareike

...zur Antwort

Freund flippt komplett aus..?

Hallöchen, ich mal wieder, hab wieder mal n brisantes Thema heute..

und zwar, ich hab mit meinem Freund die komplette woche schon durchgehend nur Theater und stress, aber auch nicht unbegründet. Wir werden Elter, hat sich rausgestellt. Wie schonmal beschrieben hat er bereits ein kind von 10 Jahren :) total süß und tolles Mädchen. Haben es ja auch irgendwo drauf angelegt.. nunja , ich bin schwanger und jetzt in der 11 Woche. ich hab natürlich erstmal mit meinen ganzen Ängsten zu kämpfen was auch meine komischen gedanken in letzter Zeit erklären würde, ich rede viel mit meinem Freund wenn es um irgendwas geht was mich belastet , und damit sind wir immer gut gefahren. Er hat sich auch gefreut wegen der Schwangerschaft, absolut. Mein problem ist, ich hab ihn natürlich gefragt ob wir mehrere sachen in nächster Zeit mal besprechen könnten wegen Finanzen und wie das alles funktioniert wer welche aufgaben dann übernimmt und und und.. thema finanzen sagt er einfach nur er will da Privatsphäre haben. ich will weder den Zugang zu seinem Konto , noch kontoauszuüge sehen, einfach ne liste aufschreiben was wir haben, im monat , was wir ausgeben können und was als " Puffer übrig" bleibt.. möchte er nicht. Wir sollen einfach alles durch zwei teilen dann passt es schon sagte er. naja find ich ein bisschen blöd weil sowas gehört dazu, man muss wissen was man hat, dazu kommt das er einfach im streit zu mir zunehmend egoistisch ist, nur seine Ängste gehen vor, meine nicht, ich gehe auf seine ein , nehme ihn in den arm versuche diese sofort zu nehmen oder zu lindern ihn zu ermutigen und und und , bei mir wird nichtmal richtig zugehört, ich werd nichtmal beachtet oder angeguckt. Ich werde dann im streit noch so fertig gemacht das ich richtig bitterlich weine, er mich dann tröstet im gleichen atemzug aber sagt das er über eine trennung nachdenkt ? Sagt dann aber er hat es nur gesagt um mir weh zutun.. was ist das denn bitte? wieso verhält man sich so? Er wollte immer ein zweites kind , und das mit mir, er kann mit mir alles haben was er will und behandelt mich wie das aller letzte ? Er belächelt mich im streit weil er es witzig findet wenn ich mal einen satz falsch bilde und versucht es zu korregieren.. er zieht mich so runter nervlich und macht mich psychisch irgendwie kaputt? ich will ständig das er mit mir redet ich frag ob ihn irgendwas sorge bereitet oder angst macht wenn das er bitte reden soll. es kommt nichts, gespräche führt er nur richtig über whatsapp.. mein gott.. geht gar nicht, wenn ich meine sachen dann packe um einfach mal Luft zu bekommen sagt er lass den schlüssel bitte hier ( seine Wohnung ). Er plante mit mir sozusagen eine Familie, und jetzt will er mich quasi fertig machen? er zeigt keine reue, er ist nicht einmal einfühlsam, er nimmt sich nichts von dem an und sagt ich würde nur vorwürfe machen, ich kann doch so mit ihm kein kind bekommen das ist doch absolut kein verhalten von ihm oder? ich bin fertig...

ps.. er ist 31 und ich 24.. danke

...zur Frage

Hallo PingPong,

also erstmal tut es mir leid, dass du grad so fertig bist...Irgendwie läuft es mit deinem Freund nicht so rund, wie du es dir wünschen würdest. Dass du dir gerade jetzt in den Anfangswochen der Schwangerschaft, wo man so aufgewühlt und durcheinander ist, einen verständnisvollen Partner wünschst, das kann ich sehr gut nachvollziehen. Einfach einen, der deine Gedanken aufnimmt und Sorgen mit dir teilt, ja der mit dir zusammen eure werdende Familie plant und gestaltet. Dein Freund scheint das alles noch nicht so an sich ranzulassen. Vielleicht hat er auch selbst bisschen Angst vor der Veränderung?

Seit wann wisst ihr eigentlich, dass du schwanger bist?11.Woche ist ja schon weit. Hast du es die Tage erst erfahren?

Du schreibst, dein Freund freut sich eigentlich auf euer Kind und ihr hattet es auch geplant, eine Familie zu werden. Wenn du so von ihm erzählst, kommt es mir vor, als hätte auch er eine enorme Umstellung (so wie du mit den Hormonen 😉) zu bewältigen und ist deshalb vielleicht recht sprachlos und abweisend? Oder kennt er es aus der Zeit, wo seine Tochter unterwegs war, anders? Weißt du da was drüber? Ich rühre da nicht gern dran, weil ich aus deiner anderen Frage ja weiß, wie es dir schon zu schaffen macht, dass es bei ihm eine Vorgeschichte gibt, die in eure jetzige Beziehung hineinragt, dennoch...kann ja sein, dass damals nicht so drüber gesprochen wurde über die Schwangerschaft und die Planung und ihm das jetzt grad alles (noch) zu viel ist. Was meinst du? Braucht er Zeit und Ruhe? ...bis es konkreter und „sichtbarer“ wird mit eurem Kind? Männer sind ja doch weit weg von der Schwangerschaft. Die ist dir ganz nahe und daher ständig präsent  :)

Ich finde es jedenfalls schön, dass DU dich auf dein Kind freust und dass du in deiner Familie und im Freundeskreis Unterstützung hast. Dann gibt es da wohl einige „Mitfreuer“? Das darf dich jetzt erstmal durchtragen, bis dein Freund sich auch auf sein 2. Kind freuen und sein „Mitgehen“ zeigen kann. Vielleicht habt ihr am Wochenende was Schönes vor? Kommt seine Tochter? ...dann gibt’s vielleicht Programm zu dritt, was euch allen Freude macht?

Viel Mut und Gelassenheit dir und liebe Grüße, freu mich aufs Wiederlesen, wie es dir geht...

Mareike

...zur Antwort

Hallo essnix,

du fragst, was besser wäre.

Ich möchte gerne Dich fragen, was DU dir gerne wünschst und
wie du es dir vorstellst, dass dein Leben weitergehen soll. Das ist ja das
Wichtigste!

Wir hier in gf kennen deine Situation natürlich nicht wirklich.
Du schreibst hier, deine Finanzen sind im grünen Bereich und du hast einen
Partner und würdest das Baby auch gerne behalten, wenn es so wäre. Dann würdest du bestimmt gerne deinem Kind ein Zuhause bei dir einrichten und Zeit mit ihm verbringen.

Ich finde es ehrlich von dir, dass du erzählst, dass du schon zweimal abgetrieben hast und es bereut hast. Umso verständlicher ist ja dein Wunsch, dass du – wenn du schwanger bist - dein Kind bekommen möchtest.

Was meint eigentlich dein Partner zum Nachwuchsthema, habt ihr da schon drüber geredet?

Und ist es nun nicht leichter für dich, wenn du erstmal einen Test machst? Dann ist es klar und du weißt woran du bist und in welche Richtung du denken kannst.

Schreib einfach wieder, wie es steht...

Lieben Gruß von Mareike

...zur Antwort

Hallo Mandy,

ich versteh, dass du beunruhigt bist. 

Es kann ja jetzt so oder so sein. Entweder die Pille danach hat gewirkt und du bekommst jetzt bald deine Blutung und die Anzeichen sind Vorboten dafür. Das könnte schon sein, die Pille danach ist ja auch eine ziemliche Hormonbombe und kann schon für Durcheinander sorgen. Dein natürlicher Zyklus ist in deinem Alter ja auch sowieso noch bisschen unregelmäßig, das ist normal so.

Oder die Pille danach hat nicht so gewirkt wie erhofft und die Anzeichen deuten doch auf eine Schwangerschaft hin. Andererseits war ja dein Test negativ, den du vor einer Woche gemacht hast - höchstens es war dafür noch zu früh, als dass er aussagekräftig genug sein konnte.

Wann genau hattest du den Test denn gemacht und wann genau war das "Missgeschick"?- Schreibst du das nochmal? Dann überlegen wir zusammen, was vom Zeitlichen her Sinn macht. Je nachdem könntest du dann nochmal einen Schwangerschaftstest machen, damit du bald wieder - hoffentlich! - beruhigt sein kannst. 

Meldest du dich wieder? Hast du eigentlich noch Schule oder sind bei dir schon Ferien?

Liebe Grüße und ich hoffe, es geht dir bald besser,

Mareike

...zur Antwort

Ungeplant schwanger in Fernbeziehung! HILFE?

Hallo, Ich (20) bin seit bald 2 Jahren mit meinem Freund (fast 21) zusammen. Wir führen eine Fernbeziehung und sehen uns selten. Das letzte Mal war ich im März bei ihm und im Juni wollten wir uns wieder treffen. Leider spricht er kein Deutsch (nur Englisch), was die Kommunikation zwischen uns erschwert, aber es klappt dennoch mit meinem mittelmäßigen Schulenglisch.

Letzte Woche habe ich dann erfahren, dass ich schwanger bin und das mittlerweile schon in der 8. Woche. Geplant war das nicht. Bis jetzt habe ich es noch niemanden erzählt und möchte es zuerst meinem Freund sagen, aber ich weiß nicht wie. Wir haben heute morgen schon telefoniert und ich wollte es ihm sagen, aber habe es nicht geschafft. Ich hätte mich danach am liebsten selbst geschlagen. Sonst kriege ich meine Fresse doch auch auf, wenn ich etwas sagen will. Ich habe schon überlegt, ob ich ihm einfach ein Bild vom Ultraschallfoto schicke und dann einen Text dazu schreibe, aber ich weiß nicht, was ich schreiben soll und wie man das ins Englische übersetzen würde.

Ich habe momentan niemanden, mit dem ich darüber sprechen kann oder möchte.

Mit meiner Mutter kann ich darüber nicht reden, weil sie sofort irgendwas mit Abtreibung beginnen würde, aber bevor ich so eine Entscheidung treffe, will ich dass mein Freund informiert ist und ich seine Meinung kenne.

Vielleicht habe ihr ja einen Rat für mich, wie ich nun vorgehen soll. Wie kann ich es meinem Freund sagen beziehungsweise schreiben? In meinem Kopf sind so viele Gedanken und ich verzweifel so langsam...

Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Hallo Annabell,

wie geht es dir inzwischen?

Ich wollte mal fragen, wie es weitergegangen ist. Sicher hast Du dir was einfallen lassen, wie du es deinem Freund sagst... wie hat er denn auf die
Schwangerschaft reagiert? 

Hoffentlich geht es dir gut. Bin gespannt von dir zu hören.  

Glg Mareike

...zur Antwort