Die erste Frage sollte sein, ob du dir auch die richtigen Eltern ausgesucht hast, die in der Lage und bereit sind, trotz eventueller Stipendien mehr als 10.000 Euro für 1 Jahr in den USA für dich zu zahlen.

...zur Antwort

Ich denke, das darf man erst, wenn die Einkaufswagen wie in den USA Getränkehalter haben!

Allerdings komme ich jedes Mal in Versuchung, wenn ich beim Betreten des Lidl Ladens an dem Automaten mit dem recht guten Kaffee vorbeigehen muss. Dann checke ich automatisch, ob es mittlerweile Getränkehalter am Einkaufswagen gibt.

...zur Antwort

Du benötigst ein Touristen Visum, das dir erlaubt, für max. 6 Monate in einem Jahr in die USA zu reisen.

Nebenbei Jobben ist nicht möglich, auch nicht unbezahlt; du darfst nicht einmal bei Freunden oder Familie Babysitten.

Du kannst hoffentlich ein gut gefülltes Konto vorzeigen, denn beim Visumantrag will man Belege, dass du 6 Monat Aufenthalt auch bezahlen kannst, sowie glaubhafte Zusicherung, dass du nach 6 Monaten das Land wieder verlässt.

...zur Antwort

Du bist also erst mit 16 angefangen, Football zu spielen. In den USA konkurrierst du mit Leuten, die seit der Kindheit Football spielen. College Football wird auf sehr hohem Niveau gespielt. Entsprechend schwierig ist es, ein Sportstipendium zu erhalten, besonders angesichts der Collegekosten.

...zur Antwort

Das könnte daran liegen, dass es in den USA keine Meldepflicht gibt und es daher schwierig ist festzustellen, wer wer ist.

Wenn jemand herkommt und sagt, ich bin Peter Muller und wohne in soundso, dann kann er morgen sagen mein Name ist Dan Jones und wohne in einem anderen soundso. Er könnte sich also mit beiden Personalien ins Wahlregister eintragen lassen, denn ohne Meldepflicht hat man nicht automatisch Wahlrecht, sondern erst nach Eintrag in das Wahlregister, und das ist dann gültig für die Wahl.

Für die Gültigkeit der umstrittenen Postal Votes ist es also wichtig zu wissen, woher die einzelnen Wähler die Wahlunterlagen erhielten und ob es dabei Mehrmalswähler gab.

...zur Antwort

Ich würde kürzlich an der rechten Hand operiert, mit Gips von denFingerspitzen bis zum Ellbogengelenk. Ich leide mit dir!

Du kannst Fernsehen, Hörbücher und Musik hören, sowie e-bücher lesen, alles wo du mit dem Daumen umschalten oder umblättern kannst, außer am ersten Tag nach der OP.

...zur Antwort

Wende dich an den Laden, wo du das Wasser gekauft hast.

...zur Antwort

Joe Biden hat sein Stottern mühsam bekämpft. Bei Reden muss er sich nun sehr darauf konzentrieren, so dass er vielleicht darum manchmal etwas durcheinander bringt.

...zur Antwort

Hast du die Anleitung nicht gelesen? Da steht doch immer, dass man die Geräte erst mal aufladen soll, bevor man überhaupt etwas damit macht.

...zur Antwort

Mein Hausarzt hatte statt 500 Einheiten 100 mehr bestellt diesen Herbst, es gab also genügend für alle.

...zur Antwort
Nein

Ich bin alt genug, um mich noch an die verschiedenen 'Ersatz' Lebensmittel zu Kriegs- und Nachkriegszeiten zu.erinnern.

Aus diesem Grund möchte ich mich nicht an die Ersatz-Produkte gewöhnen. Zudem lehne ich die Beimischung von Geschmackszusätzen ab.

Wenn ich den Geschmack von Fleisch haben möchte, esse ich Fleisch. Das gilt auch für andere Lebensmittel ebenso.

...zur Antwort

Wenn du mal die Wirklichkeit in den USA sehen willst, dann verfahr dich mal in einer US Stadt bei deinem nächsten Urlaub in den USA.

Da siehst du dann Straßenzüge mit Mobilheimen, vor denen alles das im hohen Unkraut steht, was bei uns unter Sperrmüll läuft, wie Waschmaschinen, Kühlschränke, Autos und Boote.

...zur Antwort