ISst es so rechtens wie der diebstplan geändert wird?

Hallo ich bin bei den Malteser im menüservice as Fahrerin tätig. Mir macht es eigentlich auch Spass, nur wie der Dienstplan gestaltet bzw verändert wird passt mir nicht.

Ich habe im August eine neue Tour gelernt. Das komische ist das diese Tour mit drei Fahrer besetzt.(3 geringfügige sprich jeder Fahrer hat 10 Tage im Monat)

Im Juli habe ich gelesen das ich ein halbes We sprich Sonntag arbeiten muss weil die eine Fahrerin (Studentin)Freitag frei haben will oder muss. Ich sollte mit ihr tausche das heisst ich sollte Anfang August für sie Samstag an mein freies Er arbeiten aber die andere fuhr dann entsprechenden Sonntag.(Ich würde gefragt ob ich tausche da sag ich nichts und wen ich auch kann Tausch ich)

Letzte Tage kam der Dienstplan für Sep das gleiche Spielchen ich muss muss ein Sonntag für die Kollegin (Studentin)arbeiten. Bei uns ist es wenn wir frei brauchen müssen wir früh genug Bescheid sagen. Was mich ärgert ich habe heute gesehen as es eine Doenstplanänderung für die Tour 2 die wir fahren gibt.Und was ist ich habe am Samstag und Sonntag mein geregeltes We nächstes We hätte ich frei Nein die Veränderung ist das ich irgendwo ein Tag in der Woche weg bekommen habe und am Sonntag an mein freies We wieder arbeiten muss weil die Studentin frei haben muss oder will.Die dritte Fahreri ist e ältere Dame Ende 50 Anfang 60 Jahre bleibt schön aussen vor.

Ist es rechtens nur mich dafür ein zu Sätzen und geht es auch das man es so machen kann ohne zu fragen da man sich ja auf den 1. Dienstplan plant.

Ich hoffe auf eure Antworten Tipps und Ratschläge.

LG Simone

1 Antwort
Wie oft darf der Dienstplan geändert werden?

Hallo, ich fahre Menüs für Senioren aus, was mir auch spass macht.

Ich bekomm so wie einige von euch den Dienstplan im Vormonat.

Im Juli kam dieser für August. Wir müssen auch am We arbeiten was für mich kein Problem ist. Wir können bis zu einem bestimmten Tag ich glaub es ist noch der 15. eines Monats einreichen wann wir frei haben müssen oder in ganz dringenden Fällen sprich auch spontan einreichen (bei mir war es so meine Mutter muss am grauenstar operiert werden und das sind Termine die man nicht gezielt planen kann.)

Ich musste im August eine neue Tour lernen(diese Tour ist mit mir mit 3 geringfügigen, eine ca ab 60 jährige Kollegin die Rentnerin ist, einer ab 20 jährige einer Studentin und mir 40 Jahre ebenfalls Rentnerin besetzt)

Da habe ich gesehen das ich am 26.08.18 das ich für die Studentin arbeiten muss (sie steht mit samstag 25.08 und ich am Sonntag 26.08 steh drin)

Anfang August wurde ich vom Büro gefragt, was OK ist, man kann ja nicht einfach ändern ob ich am 09.08.war ein Samstag für die Studentin fahren und sie würde dann am Sonntag 26.08.18 für mich fahren.

Am 20. 08.18 kam der der Dienstplan für Sep. auch dort stand das die Studentin einmal mit Samstag drin und ich dann wieder für Sonntag drin. Das schmeckte mir nicht gerade. Nun kam am 22.08.18 morgens eine erneute Planänderung(die zweite die erste war weil ein Zivi ab dem 01.09.18 nicht mehr da ist auf Grund einer Ausbildung und jetzt kam die zweite Änderung für die Tour 2 die ich fahre bzw wir drei fahren) da stand das das zweite We im step ich wieder mit einem Sonntag drin steh und die Studentin mit Samstag und es würde ohne Frage geändert und es wäre mein freies We gewesen.

Was mich ärgert ist das diese Tour mit drei Fahrer besetzt ist und die zweite bzw ältere Kollegin wird immer außen vorgelassen, jeder von uns darf nur 10 Tage im Monat fahren. Aber auch die andere Kollegin könnte einspringen.

Nun meine Frage wie oft darf der Dienstplan verändert werden und muss es immer der gleiche Kollege sein der einspringen muss und das ohne mal gefragt zu werden.

Über eine Antworten Tipps und Ratschläge würde ich mich freuen.

LG Simone

3 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.