Wann kann ich damit aufhören - zu Leben!?

Hallo Liebe Leute

Ich hatte vor 2 Tagen Geburtstag, bin jetzt 24 Jahre alt und studiere in München. Ich habe ein paar Kollegen die ich alle paar Wochen treffe, ansonsten rede ich ausschließlich mit Mitstudenten. Meine Verlobte kann ich aufgrund des Studiums nur alle 4 Wochen sehen. Ich treibe viel Sport, beim ausgehen Abends betrinke ich mich regelmäßig und knüpfe auch neue Kontakte.

Aber wozu das alles? Ich bin traurig, sehr traurig, schon seit vielen vielen Jahren. Ich bin immer nur wegen meiner Mutter stark geblieben, da sie lange Zeit krank war. Ich habe noch 3 jüngere Brüder. Sie waren nie da für meine Mutter. Meine Mutter hat jetzt einen neuen Freund und ist glücklich.

Wenn ich mit meiner Verlobten telefoniere oder sie sehe, dann sagt sie mir immer nur, dass ich alles falsch mache, dann sagt sie wieder, dass ich sie nicht liebe, dass ich nichts für unsere Beziehung mache, dass sie dank mir ihr Leben nicht mehr leben kann.

Seit Jahren wirft sie mir alles an den Kopf. Ich bin an allem Schuld. Und ich nerve sie sowieso nur. Ich kämpfe wirklich jede Sekunde um sie, sie betrügt mich immer wieder, sagt mir das auch. Sie sagt, dass sie das nur macht, weil ich ein so schlechter Mensch bin. Dabei gebe ich wirklich alles was ich habe. Ich verwöhne sie, dränge sie zu nichts, höre ihr immer zu, hab mir ihren Namen tätowieren lassen um ihr zu beweisen dass ich ihr gehöre. Ich spare jeden Cent wie ich nur kann um ihre finanziellen Wünsche zu erfüllen und ihre Miete zu bezahlen. Ich arbeite viel neben dem Studium. Ab und zu ist sie nett und sagt, dass sie mich liebt und bedankt sich für alles, für mich. Ich liebe sie so sehr verdammt. Sie ist mein Erstes und mein Letztes Mädchen. Mittlerweile empfinde ich fast nur mehr Hass für sie. Ja, ich hasse sie, weil sie mich immer verletzt. Aber ich liebe sie einfach noch viel mehr.

Der einzige Grund, weshalb ich jetzt noch hier bin und diese Zeilen schreibe, ist meine Mutter. Ich liebe meine Mutter. Und ich weiß, dass sie und meine Familie zutiefst verletzt wären wenn ich gehen würde von hier, aber ich will und vor allem kann ich nicht mehr hier bleiben. Ich will all dem ein Ende setzten. Ich erfreue mich an nichts. Ich habe mich dabei ertappt, dass ich mittlerweile schon in die Welt des Alkohols fliehe seit langer Zeit.

Ich will nicht mehr ihr Lieben, und ich frage mich, warum ich für alle da sein muss. Klar, meine Familie ist immer da für mich, aber ich will einfach nicht mehr. Ich bin nur unglücklich. Ich weine jeden Tag. Ich habe Angst-Attacken.

bitte sagt jetzt nicht, dass ich professionelle Behandlung aufsuchen sollte (war ich schon). Meine Frage: Muss ich weiter machen? Sie hat ja noch 3 weitere Söhne, die dann da sind. Und auch wenn sie es nie vergessen oder verkraften würde, vielleicht könnte sie damit bald "normal" weiterleben.

Was sagt ihr? Könnte sie das? Oder wäre ihr Leben zerstört? Was soll ich den bitte machen? Bitte helft mir ihr Lieben!

Danke für alles. DANKE

...zur Frage

Natürlich wäre deine Mutter richtig richtig traurig. Du warst immer für sie da. Und deine Freundin ist das gemeinste was man sich vorstellen kann. Du bist viel zu selbstlos und musst lernen auch mal an dich zu denken. Sie hat dich garnicht verdient. Bleib am Leben und überstehe diese Krise. Trenn dich von deiner Freundin, sie ist total egoistisch, schätzt deinen Einsatz kein bisschen und behandelt dich wie Dreck. Fange ein neues Leben an und irgendwann wirst du vielleicht auch jemanden finden, der dich zu schätzen weiß. Vielleicht lernst du dann auch mal loszulassen, nein zu sagen und nicht Leuten hinterher zu rennen die es nicht verdienen. Du bist ein toller Mensch, nur zu selbstlos. Geb nicht auf.

...zur Antwort

Iwas elegantes. vlt ein bisschen geflochten, hochtupiert undn bisschen gewollt unordentlich mit strähnen seitlich heraushängend. kommt ja drauf an was für haare du hast. sowas ginge auch http://www.youtube.com/watch?v=aenL2vV1X0s könntest sowas auch eigl selbst im internet recherchieren

...zur Antwort

Ich hatte als Kind mir auch mal Ohrringe machen lassen, aber die haben sich auch entzündet sodass ich meine Löcher hab wieder zuwachsen lassen. vor 1 einhalb jahren hab ich mir dann wieder welche machen lassen. ich hab dann jeden tag sehr sorgfältig so gut es geht das ohrloch saubergemacht und mit betaisadonna (und nem wattestäbchen) bestrichen (natürlich ohne den ohrring rauszumachen). meine ohren taten dann ne woche trotzdem noch weh, aber dann wars vorbei und ich hab seitdem immer noch ohrlöcher. ich denke es kommt ganz auf den typen an, bei manchen entzündet sichs halt schnell, bei andern nicht.

...zur Antwort

die spitzen werden automatisch trocken, wenn der haaransatz beschädigt ist, von wo die haare ihre feuchtigkeit kriegen. lass dir die spitzen erstmal schneiden, dass sie nciht weiterbrechen. dann benutze irgendwelche spezielle Haarprodukte für geschädigtes, strapaziertes, trockenes, stumpfes haar. welches musst du selbst ausprobieren. Teuer heißt nicht unbedingt besser. ne haarkur ist auf jedenfalls sehr hilfreich. ansonsten vertagen deine haare das färbemittel wohl nicht so

...zur Antwort

"Claire de Lune" ist auch sehr schön, oder "Der Schwan" aus "Karneval der Tiere". Bei der "Mondscheinsonate" schlafen meine Katzen immer ein :D "Träumerei", "Kind im EInschlummern"... kA gibt richtig viel schönes, aber das sind so die Sachen die ich unter anderem spiele

...zur Antwort