Nein, die ist nicht ausreichend.
Hat nur EN 166 F. Sofern der Artikel darüber im ASVZ stimmt, wird eine EN166F Brille mit einem Stoß mit einer Energie von 0,87 Joule getestet —> für Airsoft ungenügend.

Hol dir zB eine Swiss Eye Raptor - die wird nach Normen getestet, welche für Airsoft mehr als ausreichend sind.

Lg

...zur Antwort

Welche Akkutechnologie wolltest du denn und welchen hast du bekommen?

Ein 7,4 Volt Lipo Akku liefert nämlich deutlich mehr „Kraft“ als ein veralteter 7,2 Volt NiMh Akku (solche sind oft bei billigen Airsofts dabei).

Wenn du einen 7,2V NiMh Akku an eine Airsoft anschließt, die für 7,4V Lipo ausgelegt ist, dann wirst du ein deutlich langsameres Ansprechverhalten auf den Trigger und eine niedrigere ROF haben, ausserdem erhöht sich die Gefahr eines Gearjams. Da muss man schon aufpassen.

...zur Antwort

Ja, sofern es ein Modell ist, welches der deutschen Gesetzeslage entspricht.

Airsofts mit einer Energie über 0,5 Joule brauchen das F im Fünfeck (deshalb nicht aus dem Ausland kaufen!), sind damit erlaubnisfreie Waffen (Erwerb/Besitz ab 18 erlaubt ohne Waffenbesitzkarte). Modelle unter 0,5J werden meist ab 14 verkauft, sind aber eigentlich ohne Altersbeschränkung.

Führen darf man beide Modelle nicht, ausserhalb von umfriedeten Besitztum nur abgeschlossen transportieren.

...zur Antwort

Ist unterschiedlich, bei den gängigen HighCap Magazinen sind soweit ich weiß etwa 50 BBs schussbereit bis das Magazin am Rädchen wieder aufgezogen werden muss.

Ich würd mir aber eher MidCaps holen ;-)

...zur Antwort

Solltest du in DE leben ist deine Waffe illegal und der Besitz strafbar (Vollautomatik über 0,5J ist in DE verboten).

Bezüglich der Lage in Belgien kann ich nur auf diesen Thread vom ASVZ verweisen: https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&sp=1&threadnummer=0000346412&seite=1

Lg

...zur Antwort

Wenn du keine AEP willst, also es eine AEG sein muss - wenn die Begadi ECO Modelle mal wieder lieferbar sind, wären die hier auch interessant.

Du hast ja eh bereits die Erfahrung selbst gemacht, aber von Billig-AEGs (unter ~ 120€) auf jeden Fall die Finger lassen. Das hat keinen Sinn. Acht drauf, dass es ein Modell mit einer gängigen Metallgearbox ist, denn dafür gibt es auch Ersatz/Tuningteile. Für Plastikgearboxen (auch wenn reinforced dabei steht) gibt es keine Ersatzteile - ist was kaputt, kann man also alles entsorgen ^^

...zur Antwort

Ein (unabsichtlicher) Treffer aus kurzer Distanz auf die Lippen oder Zähne kann auch bei < 0,5J ziemlich schmerzhaft sein bzw. sogar den Zahn schädigen.

Also ich würd schon eine aufsetzen, ja. Ich spiel grundsätzlich immer mit Gitter-Halbgesichtsmaske. Das Modell von OneTigris zB (die kleine, nicht die große mit Ohrenschutz) ist sehr angenehm zu tragen und stört so gut wie gar nicht.

Bitte drauf achten, dass das Führverbot ausserhalb von umfriedeten Besitztum gilt - erlaubt ist nur der abgeschlossene Transport.

Lg

...zur Antwort

Wenn dich der Kunststoffschlitten nicht stört, dann nimm dir eine Marui.

Ich spiele schon wirklich lange eine Marui HiCapa und die läuft und läuft. Aussen schon komplett zerkrazt, aber schießt noch wie am ersten Tag (natürlich pflege ich sie regelmäßig). Und die funktioniert meist auch dann noch, wenn die anderen Marken schon streiken wegen der Kälte :D

An den Internals hab ich nie was verändert, bin mit der Reichweite und Präzision absolut happy.

Aufpassen musst beim Gas - bei normalen Temperaturen kein Greengas verwenden, sondern Abbey 144a.

...zur Antwort

Bolt Action, da temperaturunabhängig und meist auch konstanter bei der Leistung (sofern es ein hochwertiges, dichtes System ist).
Von Airsoft Sniperrifles mit CO2 Kapseln würd ich persönlich eher Abstand halten. Eine Alternative wär ein ordentliches HPA System, aber damit hab ich mich noch zu wenig beschäftigt, um da wirklich was sagen zu können.

Gegen die zwei Bolt Action Modelle von Novritsch spricht meiner Meinung nach übrigens mittlerweile eigentlich kaum mehr etwas... habe beide Modelle (SSG24 und SSG10) mal getestet und bin absolut zufrieden. Was mich halt einfach stört, und da spreche ich bestimmt vielen Airsoftsnipern aus dem Herzen - das Snipen ist dadurch nichts mehr besonderes mehr. Früher hast du dir extrem aufwändig und teuer deine Bolt Action selbst getunt und hast dann einfach mit deinem eigenen System geile Hits gemacht... das gibts jetzt kaum mehr. Mittlerweile rennt jeder Dritte mit ner Sniper rum und fühlt sich cool, obwohl er zum Spielfluss absolut nix beiträgt ^^.

Aber das betrifft nicht nur die Novritsch Modelle, auch zB die Silverback SR Modelle sind out of the box bzw. mit geringen Modifikationen ja schon extremst gut.

Snipen ist einfach nicht mehr das, was es man war als ich angefangen hab...Aber ja, das ist ein anderes Thema... ^^

Da ich bei deiner letzten Frage rausgelesen habe, dass du Anfänger bist - fang nicht mit einem Einzelrepetierer an. Auch wenn man mittlerweile zwar gleich ohne Know-how mit einem guten System reinstarten könnte - es fehlt dir einfach die Spielpraxis. Du wirst nur irgendwo rumsitzen, auf keine Objectives spielen, kaum Hits machen und den Spielfluss stören... und wenns zu 1 vs 1 situationen kommt, holt dich ne AEG immer raus, wenn du nicht extre gut mit dem Einzelrepetierer unterwegs bist.

Man sollte mit einer (S)-AEG anfangen, damit man mal ordentlich reinfinden kann, mitten im Getümmel sozusagen :D Wird dir und den anderen Spielern deutlich mehr bringen :)

Lg

...zur Antwort

Soweit ich weiß bekommt man in DE nur noch die offiziell lizensierten Glocks von VFC.

WE, TM, KWA, etc. sieht alles schlecht aus.

Ein Kompromiss wären halt die WE G-Force Modelle.

...zur Antwort

Ob Gewehr oder Pistole ist egal. Ab 12 darfst du in DE, mit Erlaubnis der Eltern und unter fachlicher Obhut, auf dem Schießstand mit Druckluftwaffen schießen.

Ab 14 dann auch Kleinkaliber (mit Erlaubnis der Eltern + Obhut).

Soweit ich informiert bin.

Lg

...zur Antwort

Es gibt einige Gas Shotguns mit Hülsenauswurf, auch eine GBB Pistole (CZ75 von Marushin) und wenn ich mich richtig erinnere auch irgendein AR-15 Modell (GBB) mit Hülsenauswurf. Mit der hat u.A. Novritsch mal ein Video gemacht.

Aus spieltechnischer Sicht halt mega unpraktisch, weil man ständig rumlaufen muss und seine Shells wieder einsammeln ^^. Verloren gehen da sicher auch ganz viele.

Lg

...zur Antwort

Vollautomatik ist in DE nur bei Modellen unter 0,5J erlaubt.

Modelle über 0,5J gelten als Waffen (brauchen deshalb das F im Fünfeck, um erlaubnisfrei ab 18 erworben/besitzt werden zu können*) und vollautomatische Waffen sind für Privatpersonen verboten - da gibt es auch keine Ausnahme für Airsoft.

Wenn man das Budget ausnutzt, empfehle ich auf jeden Fall eine S-AEG mit elektronischem Triggersystem wie zB Ares Amoeba mit EFCS oder G&G mit ETU. Sollte heutzutage einfach Standard sein, ein Modell mit altmodischer Switchunit ist nicht mehr zeitgemäß.

Von Sets rate ich ab, das sind meist so „Einsteigersets“ mit schlechter bis mäßiger Qualität (grade das Zubehör).
Munition (BBs) und Anbauteile kann man ja in jedem Airsoftshop mitbestellen.

Bitte drauf achten, dass ein Führverbot ausserhalb von umfriedeten Besitztum gilt - erlaubt ist nur der abgeschlossene, nicht schussbereite Transport.

*Solltest du noch unter 18 sein, dann kommen sowieso nur Modelle unter 0,5J infrage. Dann schau dir die G&G Modelle mit ETU an ;-)

Lg

...zur Antwort

https://www.begadi.com/an-und-umbauteile/modellunspezifische-teile/akkuboxen.html

Das ist die günstigste Möglichkeit. Wie gesagt ist allein der Besitz von den Echten in DE auf Freiheitsstrafe verboten (egal ob man sie montiert oder nicht, denn der Gegenstand an sich ist illegal).

Lg

...zur Antwort
Hinzufügen

Mega Auto und mega Farbe 😬

Also ich hab auf meiner kleinen Rennkugel die Seitenstreifen drauf, gehört finde ich dazu. Gefällt mir persönlich auch viel besser als ohne Streifen.

Also ich würd sie machen lassen, in schwarz :-)

Viel Spaß mit deinem Abarth und allzeit gute Fahrt!

Lg

...zur Antwort

Hab mich vor ca 4 Monaten auch entschlossen, endlich ins Fitnessstudio zu gehen.

Hatte am Anfang genau wie du wirklich Hemmungen hinzugehen, weil ich dachte „Da sind nur Muskelprotze“ , „Dich als „Lauch“ wird man da nur komisch angucken“, usw... aber ich hab mich dann eben doch überwunden und siehe da - es war absolut nicht so ^^. Da sind „ganz normale“ Menschen :D

Hab mir von einem Trainer gleich mal einen Trainingsplan erstellen lassen und alles zeigen lassen, somit wusste ich genau, was ich zu tun hatte und stand nicht irgendwie hilflos mitten im Studio rum. (Das kann ich dir auch empfehlen, ausserdem ist es wichtig, dass dir die Übungen gut gezeigt werden, sonst tust deinem Körper ev. nicht unbedingt was gutes.) Dann Kopfhörer rein, Musik an und mein Ding durchgezogen. Hab dann auch gleich bemerkt, dass ganz viele Leute ebenso alleine trainieren und froh sind, wenn sie ihre Ruhe haben.

Mittlerweile bin ich kontaktfreudiger geworden im Studio, weil man ja doch immer wieder die gleichen Leute sieht ;-). Und manche wollen quatschen, andere nicht - das merkt man dann ja eh.

Also - hingehen, das wird alles werden :-)

Lg

...zur Antwort