Total unglücklich mit der Ausbildung Was tun?

Hallo Community.

Ich mache derzeit seit dem 01.07. meine Ausbildung als Verkäuferin. Leider bin ich seit Tag 1 unglücklich damit. Ich weiß, ich bin noch nicht lange da aber ich merke jetzt schon dass dieser Job nichts für mich ist. Es ist sehr stressig & meine Mitarbeiter sind nicht gerade recht freundlich zu mir. Alles muss schnell gehen, in der 1. Woche musste ich schon an die Kasse & war damit total überfordert. Ich musste Obst einräumen & wusste gar nicht wo ich anfangen sollte. Auch Paletten mit Getränken musste ich einräumen (bevor mir jemand gezeigt hat wie es geht) und in dem Moment kam die Filialleiterin mit dem Bezirksleiter & sahen dass ich überfordert bin & die Filialleiterin hat mir dann "geholfen", was meiner Meinung nach nicht so freundlich war da sie alles schnell gemacht hat & nicht mal gesagt hat komm, ich zeige dir wie es richtig geht oder sowas in der Art. Als ich dann krank wurde & meine Bescheinigung abgeben wollte bekam ich ebenfalls einen gemeinen Spruch reingedrückt, ich kann doch nichts dafür wenn ich krank werde, ausgesucht habe ich es mir auch nicht & dass es nicht vorteilhaft ist weiß ich selber... Außerdem nennt mich eine Mitarbeiterin nicht mit Vornamen sondern ständig "Azubi" was mich stört (vielleicht versteht ihr es nicht aber es nervt). Ich habe Nasenbluten (bekomme ich immer von zu viel Stress) seit der 1. Woche & habe auch total viel gebrochen... Ich weiß nicht was ich tun soll, ich habe zwar noch paar Bewerbungen offen aber bin mir unsicher ob ich diese Stellen bekomme. Ich weiß nun nicht was ich tun soll. Abbrechen kann ich nicht da ich sonst 1 Jahr gar nichts mache & Lücken im Lebenslauf überhaupt nicht gut ankommen...

Ausbildung, Erschöpfung
2 Antworten