Du kannst meines Erachtens das Bier trinken. So wie ich es mal gelernt habe (in der Ausbildung zur Krankenschwester) ist das Medikament spätestens nach 18 Stunden wieder aus dem Körper (selbst bei ungünstiger Leberfunktion und bei ganz vollem Magen vor der Einnahme).

...zur Antwort

Hallo, also wenn "ohne Gräten" drauf steht, ist das eigentlich schon lächerlich genug... ^^ Ein Fisch ist ein Naturprodukt... da kann niemand garantieren, dass keine Gräten mehr drin sind, es sei denn man setzt irgend jemanden stundenlang hin, der ALLE Gräten rauszieht... Schätze, man kann nichts dran machen. Es ist ein Fisch. Selbst in Fischstäbchen kann man Pech haben und es ist ne Gräte drin...

...zur Antwort

Bitte geh damit zu einem Arzt (kann auch der Hausarzt sein) und lass es nachschauen. Es kann sein, dass sich innen drin ein Entzündungsherd gehalten hat und der hat jetzt keine Möglichkeit nach außen z.B. den Eiter abfließen zu lassen. Das kann auch nach längerer Zeit noch so sein. Im schlimmsten Fall wird es punktiert, was nicht schlimmer ist als das Ohrlochstechen selber.

...zur Antwort

Hallo, generell gilt, dass ein niedriger Blutdruck viel besser ist als ein zu hoher. Rein theoretisch macht ein hoher Blutdruck bedeutend kranker (also erhöht Risiken wie Schlaganfall, etc.) als ein niedriger. Der Blutdruck, den Du angibst, ist zwar niedrig, aber an sich nicht ZU niedrig. Wenn Du allerdings Kreislaufprobleme hast, solltest Du folgende Dinge versuchen, bevor Du zum Arzt gehst, denn der erzählt Dir vermutlich erstmal dasselbe: 1. Sport treiben. Das stabilisiert den Kreislauf. Regelmäßiger Sport sollte das Problem bald beheben. 2. Viel trinken. Mindestens 2 Liter am Tag, wenn es warm ist bitte eher mehr. Flüssigkeitsmangel senkt den Blutdruck und führt auch zu Kreislaufproblemen.

Wenn es dadurch nicht besser wird, kannst Du Dir vom Arzt Herz-Kreislauf-Tropfen verschreiben lassen. Ich würde mir aber nicht zuviele Gedanken machen, denn ein niedriger Blutdruck ist erstmal nicht weiter gefährlich.

...zur Antwort