Nein darf er nciht ( warum )

Ist den meisten allerdings egal, die sitzen auch mitten auf der Piste rum. Wenn er allerdings hingefallen ist, wars ja keine Absicht. Das nächste mal einfach mit einem coolen Oneeighty drüber jumpen. Macht viel Spass Snowboarder zu erschrecken.

...zur Antwort

Ja, musst zuerst cashen.Die Zapfsäulen sind so eingerichtet, dass man nur 1 Produkt tanken kann (wegen der Abrechnung). Wenn nix los ist kannst Du ja an der ersten Zapfsäule 95er und an der Zweiten 100er tanken. Dann musst Du nur 1 mal rein umzu zahlen. Der Tankwart wird zwar dumm aus der Wäsche schauen aber...

...zur Antwort

Veruche es mal mit Schraubensicherung "Locktide" (Bekommst Du im Baumarkt). Dies ist eine Flüssigkeit die Du auf die Schraube aufträgst. Dies verhindert dass sich die Schraube schnell löst.

...zur Antwort

Bei Fabrikneuen Schuhen ist meist nur ein Grundschliff drauf. Bei den Damenschlittschuhen kann man damit schon rumkurven, der Unterschied zu einem richtigen Schliff ist allerdings deutlich spürbar. Bei Hockeyschlittschuhen ist kein Schliff drauf (schlitterst nur unkontrolliert in der Gegend rum), da diese je nach Anwendung unterschiedlich geschliffen werden. Im Zweifelfall lieber in einem Sportgeschäft oder auf der Eisbahn schleifen lassen und viel Spass haben.

...zur Antwort

Vergiss die Testberichte. Gehe in ein gutes Sportgeschäft, richtige Skisocken mitnehmen oder gleich da kaufen, je besser der Fahrer, desto härter darf die Schale sein. Wenn die Skischuhe geschlossen sind und Du aufrecht stehst, dürfen die Zehen vorne leicht touchieren, sobald Du in der Fahrposition( leicht in den Knieen) müssen die Zehen frei sein (vergiss das mit den 2 Nummern grösser, denn der Innenschuh wird noch etwas weiter und Du hast dann keinen Halt mehr darin). Meistens reicht Fusslänge in cm + höchstens 1 cm dazu (Schuhgrösse 43= 28cm). Der Skischuh sollte den Fuss gut umschliessen ohne zu drücken. Bei Skischuhen sparst Du am falschen Ort, wenn der Teuere bequemer ist, investiere die paar Kröten, Du wirst die Skischuhe lange haben. Das wichtigste: Skischuhe immer Abends probieren! Evtl. kannst Du diese ja für die Saison mieten und wenn ok am Ende kaufen

...zur Antwort

Kaufe Dir nur ein Laufband einer bekannten Marke z.B. Kettler, Tunturi und kaufe das Teil vor allem bei einem Händler in Deiner nähe. So hast Du garantiert auch einen guten Service falls was kaputt geht. Tipp: Damit Du auch wirklich trainierst musst Du das Ding vor eine Glotze stellen, sonst wirds sehr schnell langweilig.

...zur Antwort

Kommt auf den Untergrund an. Für Sand, Granulat und Hartplatz brauchst Du einen Tennisschuh mit Negativprofil ( muskelkatersport.de/images/productimages/popupimages/368480.jpg ). Für die Halle brauchst Du einen Tennisschuh ohne Profil, also mit glatter Sohle ( muskelkatersport.de/images/productimages/popupimages/376730.jpg ).Da der Teppichboden sehr aggressiv ist, wäre die Verletzungsgefahr bei Schuhen mit Profil enorm gross, ausserdem wird Dich der Platzwart rausschmeissen, weil Du den Teppich kaputt machst. Kopiere die Links und setze jeweils ein www. davor.

...zur Antwort

Es ist keine grosse Umstellung der Technik da sie dem normalen "in die Kurve liegen" entgegenkommt. Allerdings gibt es sehr unterschiedliche Ski Kategorien, je nachdem was der Ski können soll. Am Universellsten sind die Allmountain Ski, die es auch für die verschiedenen Fahrkönnen gibt. Wenn Du nicht oft Skifahren gehst würde ich Dir empfehlen im Skigebiet die Ski zu mieten, dann kannst Du dich durch die verschiedenen Kategorien durchprobieren bevor Du was kaufst was Deinem Fahrstil gar nicht entspricht. Es gibt keine schlechten Ski - man kann nur den falschen Fahren. Der X Wing 6 ist für einen Gelegenheitsfahrer mit nicht allzuguter Technik ok, einem guten Fahrer schläft das Gesicht ein.

...zur Antwort

In ein gutes Sportgeschäft gehen, richtige Skisocken mitnehmen oder gleich da kaufen, je besser der Fahrer, desto härter darf die Schale sein. Wenn die Skischuhe geschlossen sind und Du aufrecht stehst, dürfen die Zehen vorne leicht touchieren, sobald Du in der Fahrposition( leicht in den Knieen) müssen die Zehen frei sein (vergiss das mit den 2 Nummern grösser, denn der Innenschuh wird noch etwas weiter und Du hast dann keinen Halt mehr darin). Meistens reicht Fusslänge in cm + höchstens 1 cm dazu (Schuhgrösse 43= 28cm). Der Skischuh sollte den Fuss gut umschliessen ohne zu drücken. Bei Skischuhen sparst Du am falschen Ort, wenn der Teuere bequemer ist, investiere die paar Kröten, Du wirst die Skischuhe lange haben. Das wichtigste: Skischuhe immer Abends probieren! Evtl. kannst Du diese ja für die Saison mieten und wenn ok am Ende kaufen.

...zur Antwort

Beim F50 wird soviel ich weiss ein sogn. Bajonettverschluss verwendet. Versuch mal den Stollen mit der Zange erst runterzudrücken und erst dann drehen.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.