Hast du schon mal bei Simson-Freunden nachgefragt, ob die dir helfen können? Zum Beispiel bei Karl-Heinz? Findest seine E-mail-Adresse auf der Impressum-Seite von http://www.simson-ifa.de/

...zur Antwort

Fang an mit dem World Trade Center, bring einen Laptop mit (oder einen Beamer) und spiele Musik: "Only Time", enia ...

...zur Antwort

Am besten sollte man diese Behandlung gleich nach Entstehung des Flecks durchziehen, aber versuchen kannst du es ja mal. Vor allem brauchst du Geduld. Tu Zitronensaft drauf, lass ihn zehn Minuten einwirken und wasch das Teil dann mit Wasser aus. Das Ganze dreimal wiederholen. Anschließend stellst du einen dichten Schaum aus einem Waschmaschinenwaschmittel her und tust ihn drauf. Ein paar Stunden einwirken lassen und dann auch ausspülen. Der Fleck ist dann entweder weg oder lässt sich auch auf andere Weise nicht entfernen. Viel Glück!

...zur Antwort

Dass New York mal die größte Stadt der Gegend wurde, stand ja nicht immer fest und das Territorium hatte zu der Zeit schon seinen Verwaltungsmittelpunkt. Das war die Stadt Kingston, die im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg 1777 von den Briten verwüstet wurde. Da von der Stadt nicht viel übrig war, wurde ersatzweise Albany neuer Hauptort des Gebiets, 1797 ganz offiziell. Immerhin wurde die Stadt New York City aber 1789 die erste Hauptstadt der USA und George Washington wurde im Rathaus der Stadt als Präsident vereidigt. Schon im Jahr darauf entschied man sich aber für Philadelphia und die Stadt Washington war und ist es seit 1800. Seit dem Beitritt des Gebiets zu den USA in 1786 hat sch aber nichts mehr daran geändert, dass Albany die Hauptsstadt des Staats New York ist . Die Amerikaner sind ein Volk mit zeitlich sehr begrenzten Traditionen und wenn sie schon mal wirkliche Traditionen haben, dann lieben sie es nicht, etwas daran zu ändern. Darum ist New York trotz seiner Größe nie Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaats geworden.

...zur Antwort

Wenn sie noch gut hören kann, eine gute CD-Sammlung. Ein Senioren-Handy. Oder einen selbstgemachten Kalender mit Bildern aller Kinder und Enkel (und Urenkel?). Oder ihr organisiert den Auftritt einer Band, einer Kapelle oder eines Chors, die die Lieblingsmelodien deiner Schwiegermutter oder ein paar Geburtstagsständchen zum besten geben.

...zur Antwort

"Der Tyrannenmord ist kein Mord im Sinne des fünften Gebotes und der Sittenlehre. Weder der Dekalog noch das Sittengesetz verbieten uns, den zu vernichten, der uns mit gegenwärtiger Gefahr für Leib und Leben bedroht." (Carlo Schmid, Rede vom 20. Juli (!) 1958)

...zur Antwort