Eine KA zu annullieren liegt im Ermessen des Lehrers. Eine veränderte Notenskala (um den Schnitt zu verbessern) ist auch akzeptabel und nicht verboten. Wenn er die KA annulliert, müsste er sie eigentlich wiederholen, denn sonst fehlt ja bei der vorgeschriebenen Anzahl eine Arbeit. Ist er über diese Anzahl schon hinaus, muss er nicht wiederholen. Allerdings betrifft eine Wiederholung die gesamte Klasse, wer also eine 1 oder 2 hatte, hat Pech gehabt. Ein schlechter Schnitt (weniger als 4,5) ist nur bedingt ein Grund, die Arbeit zu wiederholen, wenn nämlich der dort abgefragte Stoff überhaupt noch nicht behandelt worden ist.

Wie schon irgendwo gesagt, kommt es auf das Bundesland an.

...zur Antwort

Abgesehen davon, dass dein Leben davon abhängt, kannst du dich dort informieren:

"Bei Fragen über Gefahren an Bahnanlagen berät die Bundespolizeiinspektion Kassel - Tel. 0561/81616-0 oder jede andere Bundespolizeidienststelle über die kostenfreie Service-Nr. der Bundespolizei 0800 6 888 000."

...zur Antwort

Du trägst die Verantwortung.

Um solchen Problemen aus dem Weg zu gehen, kann man mit der Deutschen Post vertraglich regeln, wo ein Paket abgestellt werden soll. Das kann irgendwo am oder um das Haus (möglichst nicht sichtbar) sein oder bei einem bestimmten Nachbarn. Der Paketzusteller benötigt dann nicht unbedingt deine Empfangsbestätigung. Er wirft nur eine Karte mit dem Aufkleber "Paket ist am gewünschten Ort" ein.

Soweit ich weiß, kann man das auch bei anderen Zustellern (UPS, Hermes usw.) ausmachen.

...zur Antwort