Tips für „Schriftlsteller“?

Also hallo, und zwar würde ich sehr gerne schreiben. Ich liebe es zu lesen und liebe leidenschaftliche Literatur. Und ich würde so gerne schreiben. Ich habe das Gefühl, dass ich das sehr gut hinbekommen würde da ich ein sehr verschlossener Mensch bin und nicht über meine Gefühle reden kann, alles in mich reinfresse. Ich habe ehrlichhesagt auch schon vieles durchgemacht und habe dadurch so vieles, was ich gerne aufs Papier bringen würde . In meinem Kopf hört sich alles so gut an aber sobald ich den Stift in die Handbremsen ist alles weg. Ich weiß nicht warum aber ich krieg nichts auf Papier . Ich habe es einige Male versucht aber bin nicht zufrieden damit . Ich denke ich habe Angst davor, es klingt bescheuert ich weiß aber es fühlt sich so an als würedenich es laut sagen und ich denke das ist der grün d dass ich mich eifanch nicht traue und überwinden kann zu schreiben was ich fühle. Meine Frage ist: war jemand in einer ähnlichen Situation oder hat tips für mich ( egal wer) wie ich mich überwinden kann oder es schaffen kann was ich fühle und denke so aufzuschreiben wie es in meinen Gedanken ist. Ich hoffe irgendeiner kann mir weiter helfen oder versteht was ich meine denn ich denke und bin mir sogar sicher, dass es mir so gut tun würde alles was ich in mich reinfresse durch das Schreiben in etwas schönes „umwandeln“ kann das würde mich so entlasten. Es kommt mir soviel so würde ich mich mir selbst stellen müssen um es endlich auf Papier zu bringen. Jede Meinung ist willkommen Leute haha

Buch, lesen, Schule, Freundschaft, Angst, Gefühle, Schreiben, Jugendliche, Ueberwindung, Psychologie, Liebe und Beziehung, Literatur
8 Antworten