Du könntest darstellen, dass du durch andere Menschen gespiegelt wirst. So, wie du mit anderen umgehst, die Gefühle, Geduld, Aufmerksamkeit, die du anderen schenkst bekommst du zurück!

...zur Antwort

Das dein Hund gestorben ist, tut mir leid. Ich kenne den Schmerz, wenn man einen Verlust erleidet. Einen Verlust, den man um alles in der Welt schützen wollte. Jedem fällt so ein Abschied, der in diesem Leben für immer ist, schwer. Leben und Tod. Zwei so grundverschiedene Themen. Aber dennoch gehören sie zusammen. Jeden Tag wird Leben auf's Neue geschenkt. Und auch, wenn es so schwer fällt, aber der Tod gehört nun mal genauso in das Leben und seine Entwicklung. Ich denke es wäre gut, wenn du mit Freunden oder auch deinen Eltern über deine Trauer redest. Es ist nicht gut, wenn du den Abschied im Stillen mit dir allein ausmachst. Rede mit jemandem darüber. Natürlich hätte dich dein Hund auch vermisst. Er kannte dich ja auch sehr lange und hat dich in dieser Zeit sehr lieb gewonnen. 

...zur Antwort