frag ihn dirket ob er nicht möchte dass du weiter bei ihm arbeitest?aber allein..nicht vor den anderen. und dass du dich über seine kommentare wunderst, da er dich ja eingestellt hat, oder?

...zur Antwort

total vergessen? wieso fällt es dir jetzt ein? dir wird schon was einfallen. hier kann dir keiner helfen. wir kennen den umfang nicht und das fach. also, setz dich hin und fang an, notfalls die nacht durch..

...zur Antwort

leute die wieder eine super idee haben, an geld zu kommen von neugierigen

...zur Antwort

Eltern haben Sohn rausgeschmissen jetzt wollen Sie bei Ihm einziehen

Hallo Zusammen Folgendes Problem: Kurzfassung: Eltern haben Ihren Sohn mit 18 rausgeschmissen ( stört nur) jetzt wollen Sie bei ihm einziehen.

Langfassung Im Jahr 1990 haben die Eltern meines Freundes ihn aus dem Haus geworfen . Er war damals 18. Die Begründung: Der stört nur. Ob da mehr dahinter stand weis ich nicht. Ich kenne seine Eltern nicht und war auch nie in deren Wohnung. Meine Eltern haben meinem Freund damals geholfen ihn kurzfristig aufgenommen. Mit dem Jugendamt und der Schulbehörde alles geklärt ( meine Eltern waren für ihn sowiso eher die Ersatzeltern) er konnte sein Abi machen usw. Der Kontakt zu meinen Eltern ist über die Jahre nie abgerissen. Für Ihn waren es und sind es seine Ersatzeltern Er ist dann weggezogen und ist heute gut situiert ( Verheiratet Familei) . Der Kontakt zu mir ist dann nicht mehr so eng gewesen,

Jetzt hat ein Brief meine Eltern erreicht von den Eltern des Sohnes. Sie sind mittellos und wollen zu ihrem Sohn ziehen. Wir sollten ihnen die Adresse ergeben. Eine Recherche hat ergeben das sie in einem Obdachlosenheim wohnen. Völlig abgebrannt sind. Ob sie Alkoholiker oder ähnliches sind ist , konnte nicht herausbekommen werden, ist aber im Rahmen des möglichen. Scheinbar wussten Sie das meine Eltern Kontakt zu ihrem Sohn haben könnten.

Was meine Eltern und ich nun für ein Problem haben. Wie geht man damit um. Wir wollen auf der einen Seite nicht den Kontakt zu den Eltern unterbinden, aber auch nicht das er von seinen Eltern wieder in eine schwierige Situation kommt.

Rechtlich ist der Sohn, so wie es aussieht, zu nichts verpflichtet.

Gruß Theo

...zur Frage

den sohn benachrichtigen und er soll selbst entscheiden,was er tun will.verschweigen ist unlauter. ihr habt die info nun mal bekommen. inzwischen ist viel zeit vergangen.wer weiß, ob und wie er heute darüber denkt. sagst du ihm nichts,machst du dich schuldig. er ist erwachsen, kann und muss selbst wählen wie er mit der situation heute umgehen will.

...zur Antwort

das ist um abzusichern falls sie sich im termin geeirrt haben, dass die kündigung in jedem fall zu dem nächsten richtigen zeitpunkt wirksam wird, ohne erneut kündigen zu müssen.

...zur Antwort