Also ich hab den Plan in meiner Therapie:

Morgens:

3 Scheiben Brot mit Butter und Aufstrich (also Marmelade, Käse, Wurst was du möchtest)

Oder Müsli mit Joghurt und Obst
(Aber dann mindestens 6EL Müsli dazu..eher etwas mehr)

Mittags:
3 Scheiben Brot (mit Belägen) oder ein Sandwich und einen Salat dazu..
Esse da meistens vom Bäcker so eine größere Semmel mit Mozzarella oder hummus und Falafeln..so die Richtung.
Und dazu meistens einen Smoothie oder eine Banane.
Kannst auch einen wrap nehmen.

Abends:
Eine warme Mahlzeit mit 3 Komponenten also reis/Nudeln/Kartoffeln, cous cous (Kohlenhydrate), Fleisch/Fisch/Tofu, (Eiweiß) und eine Sauce oder Gemüse als Beilage oder so
Und das Gemüse ist nie mehr als die Kohlenhydrate und da auch mindestens 6EL.

Du kannst auch Mittag und abends tauschen.  

Und zwischendurch kannst du einen Joghurt essen oder Obst und Gemüse, einen Riegel z.B mit Nüssen, Smoothie.
Wenn du dich mehr bewegst dann würde ich eine etwas größere Zwischenmahlzeit einplanen. Z.B dann Müsli mit Joghurt und etwas Obst.

Habe das so von meiner Therapeutin und funktioniert bei mir so ganz gut von der Menge.
Ich hoffe das hilft dir und ich wünsche dir alle alles gute!! :)

...zur Antwort

Ich habe das auch gemacht..ich war/bin magersüchtig und war alleine auf reisen aber immer mit anderen zusammen und musste da ja auch essen.. dieser Druck und dann hatte ich noch Fressattacken haben es  teilweise wirklich schrecklich gemacht.. aber es hat mir die Augen geöffnet zu sehen wie alle anderen bei mir im Hostel ganz normal essen und wie die sich entscheiden und wie verloren ich dagegen war.

Also es war echt schlimm teilweise aber gleichzeitig habe ich das dann versucht zu akzeptieren und es war der Punkt an dem ich realisiert habe dass ich ein normales Leben leben will und glücklich sein möchte und nicht wie in einem Gefängnis eingesperrt leben will.

Also überleg es dir gut ob du fährst.. Weil wenn du dich dann dort die ganze Zeit total schlimm fühlst, schlecht gelaunt bist und unter Druck stehst dann ist es sicher kein Spaß.
Du könntest es aber auch als ersten Schritt daraus sehen und versuchen mal diese Woche wie deine Freunde zu essen und es einfach mal zuzulassen und nicht zu kontrollieren!!

Ich wünsche dir alles Gute!

...zur Antwort