Wrestling mit 14 zu hohes Risiko?

Hallo Community,

mein 14 jähriger Sohn steht total auf Wrestling, aber nur im Fernsehen anschauen reicht ihm nicht. Er möchte gerne selber Wrestler werden.

Vor kurzem hat er auch schon an einem Probetraining teilgenommen und ist jetzt noch mehr Feuer und Flamme fur den Sport. Er weiß das es keine Sportart ist die man mal so nebenbei, nur wenn man lust hat ausübt, sondern das da einiges an Training und Disziplin dazugehört und ist bereit das auch durchzuziehen. Ich würde ihm das wirklich sehr ungern verbieten, kenne mich aber leider selber zu wenig aus. Z.B. was das tatsächliche Verletzungsrisiko betrifft und auch die evtl. späteren Folgen für den Körper. Dass das nicht risikoarm ist, ist mir natürlich klar.

Ein weiteres Problem ist, das sein Vater da strikt gegen ist. Schon deshalb hätte ich gerne einfach ein paar mehr Infos, um ihn vielleicht etwas den Wind aus den Segeln nehmen zu können.

Ist 14 Jahre noch zu jung? Laut der Wrestlingschule wäre es kein Problem, vor allem da er auch groß und kräftig gebaut ist.

Wie oft passieren wirkliche krasse Verletzungen und was für welche sind das meistens?

Muss ich befürchten, das z.B. seine Knie mit 30 durch das Westling so kaputt sind, das er dauerhaft Schmerzen haben könnte?

Vielleicht sind die Antworten auch relativ logisch und klar aber ich hab wirklich keine Ahnung und möchte das alles schon gut durchdacht haben bevor es ja oder nein heißt.

Danke schon mal im vorraus

...zur Frage

Bei einer guten Wrestling Schule sollte er gut aufgehoben sein. Besser als sich mit Freunden im Garten zu kloppen... Verletzen kann man sich im jeden Sport, ob im Fußball oder Wrestling...

 Ich würde sagen es liegt am Trainer und an dem Training. Wenn man alles sauber ausführt und einer guten Aufsicht obliegt sollte das Verletzungsrisiko nicht sehr hoch sein...  Wenn der Trainer sagt er sei gut gebaut dann sollte er in der Lage sein sich dem Training zu unteziehen, aufhören kann er ja jederzeit!

...zur Antwort

Beim Wrestling muss man Bumpen können. Bumpen ist das ,,richtige Fallen`` man lernt so dass es real aussieht und dabei auch noch vor Verletzungen schützt. Weh tut das aber immernoch ein bisschen :)

...zur Antwort

Also man kann es auch mit einer Credit Karte bezahlen, wenn deine Eltern auch das nicht durchgehen lassen, solltest du dich nach den sogenannten WWE Network Gift Cards umsehen. Es sind wie Guthaben Karten fürs WWE Network, bei RAW (englische Version) haben sie diese angekündigt, aber ich weiss nicht ob es diese schon in Deutschland gibt.

Falls das alles nicht hilft kannst du es auf watchwrestling.to ansehen. Richte dir am besten vorher noch nen Abblocker ein. 

Hoffe ich konnte dir helfen und viel spass bei Mania!
Dein geri ^^

...zur Antwort

Die SmackDown Ausgaben auf Englisch kannst du nur nach 4 Wochen auf dem Network gucken. Weil RAW und SmackDown werden auf dem USA Network Übertragen, welches noch 4 Weitere Wochen die Rechte für die Shows hat. Danach werden die dann auf dem WWE Network freigeschaltet. Du kannst die Deutschen Fassungen bei Tele 5/ Pro 7 Maxx schauen, die Englischen nur auf Streaming Websites wie zb watchwrestling.to . Weil das USA Network nicht in Deutschland verfügbar ist. 

LG Geri

...zur Antwort

Er ist sehr unzufrieden in Mexico. Soll eigentlich noch 2 Staffel für Lucha Underground machen. ABer die WWE will ihn umbedingt haben, vielleicht kommt er sogar bei Fastlane zurück....

...zur Antwort

Hallo Freunde der Macht!

Ich bin auch kein großer Freund der Prequels. 

Hier meine Gründe:

-Der Humor:

 Die alten Filme waren durch die coolen Sprüche von Han, den dauerhaften Konflikt zwischen Han und Leia, und natürlich dem laufenden Bettvorleger Chewbacca sehr lustig. Ob die Ewoks nur genervt haben oder sie voll süß waren lässt sich sehr gut diskutieren, nur nicht hier und jetzt.

 Dieser Humor wurde in den Prequels gegen den laufenden Frosch mit langen Ohren und Zuge Jar Jar Binks ausgetauscht- was natürlich vollkommen unangemessen war, weil dadurch Episode I ein Kinderfilm ist und auch noch ab 6 Jahren Freigegeben ist. Es war so schlimm, das ein Star Wars Fan mal seine eigene Version von der Dunklen Bedrohung herausbrachte: The Phantom Edit, in der die meisten Szenen mit Jar Jar Binks heraus geschnitten sind und auch die Mediclorianer Szene (auf die ich auch noch zurück kommen werde) die dadurch auch die einzig halbwegs anehmbare Fassung des Films ist. Was schon sehr traurig ist, weil der Vater von Star Wars- George Lucas nach 3 Legendären Filmen sowas herausbrachte. 

-Die Effekte 

Ich finde die schönen, handgemachten Effekte aus Episode IV,V,VI klasse, weil sie auch die ersten ihrer Art sind und so ein neues Kapitel der Filmgeschichte aufschlugen. 

In den Prequels gib es keine Miniaturfiguren, keine Modelle, noch nicht mal echte Klonsoldaten. Die hat der gute George Lucas mal eben gegen seine CGI ausgetauscht hat und dadurch die Filme auf die einen Seite besser aussehen aber auf der anderen Seite der komplette Flair der alten Filme verloren ging. 

-Die Story

Es es natürlich immer schwer eine Vorgeschichte zu Produzieren, und bei Star Wars ist da auch einiges schief gegangen:

-Leia behauptet, dass sie sich an ihre Mutter erinnern kann. Nur wie ihre Mutter ist Minuten nach der Geburt gestorben,und Leia kann sich bestimmt nicht daran erinnern, weil sie ja viel zu Jung war.

-Darth Vader wird in Episode IV nur als Handlanger das Imperators dargestellt, der die schmutzige Arbeit erledigt und erst zwischen Episode IV|V zu Lord aufsteigt. Doch das Passiert ja scheinbar schon in Episode III.

-Die (blöden) Mediclorianer

Die Mysteriöse Macht die keiner richtig durchblickt, wird plötzlich in eine Wissenschaft, die Mediclorianer ausgetauscht. Ich kann ja verstehen, dass man bei manchen Sachen das Auge zudrücken kann, aber das ist einfach nur schrecklich ungelungen und macht das Mysteriöse vollkommen Kaputt....

-Ich kann euch nur dieses Video ans Herz legen von dem ich kleine Inhaltspunkte herausgenommen habe.

-Bei den Prequels fehlt also der Flair, der Humor und manchmal stimmt die Story nicht ganz überein-Und George Lucas sieht das nicht ein oder verbessert die Prequels sonder macht die (guten) alten Filme Kaputt und verändert sie, schnedet alte Szenen raus und neue rein, verändert die Tonspuren, und klatscht überall CGI Effekte rein. Damit macht er sein eigenes Werk einfach kaputt und das finde ich unverschämt!

Darum ist Episode VII ja auch so gut: Der gute Humor ist mit Harrison Ford wieder da- und JJ Abrahams vertraut auch auf die alten Modell Effekte-Nix CGI! 

Vielleicht kann Gerorge Lucas auch einfach nicht so gut Regie führen, in den alten Filmen war er ja nur der Ideengeber, der Regisseur war ein anderer, genauso wie in Episode VII. Nur in den Prequels hatte er Regie geführt und die Filme finde ich nicht so gelungen.

Die Prequels passen einfach nicht zu den alten Filmen, wenn sie nicht zu der Star Wars Saga gehören würden- wären sie sogar ganz gute Filme, aber sie Passen einfach nicht zu den alten.

WIe Obi Wan schon sagt, es kommt darauf an von welchem Standpunkt man die Dinge sieht, und das hier ist mein Standpunkt, und ich hoffe ich habe ihn gut erläutert. Ihr könnt mir ja mal euren Standpunkt erzählen! :)

Also möge die Macht (nicht die Mediclorianer) mit euch sein! 

Euer Geri 

https://youtube.com/watch?v=2WJs77-iJgQ

...zur Antwort

Die erste Reihe Karten kosten um die 100 Euro, die VIP Karten werden dann vermutlich um einiges mehr kosten...

 Würde dir aber empfehlen, die erste Reihe Karten zu nehmen, weil bei einer Wrestling Show ist es doch um einiges cooler in der ersten Reihe zu sitzen, die Wrestler abzuklatschen etc.... Aber das ist ja dir überlassen zu Entscheiden.

Hoffe konnte dir ein bisschen helfen,

LG Geri

...zur Antwort

Die Clone wurden zwar von Palpatine auch gegen die Jedi benutzt, aber die meisten starben vor Episode 4, ausserdem gab es wärend den Klonkriegen auch andere Spender, also nicht nur von Jango...

...zur Antwort