hat es dir geholfen oder kann ich oder andere dir zu was anderem raten?

...zur Antwort

habe mal gehört das senfpflanzen gold anreichern.

...zur Antwort

züchten kannst du nur wenn du pflanzen miteinander kreuzt und somit eigenschaften erzeugst die alle anderen pflanzen so nicht haben. das kann zuweilen lange dauert und umständlich sein.

leichter geht, wenn du eine/wenige pflanzen kaufst und diese dann vermehrst (sa.men, steckling, ableger....).

du musst eine art wählen die andere menschen nicht so leicht zu kaufen bekommen. ein beispiel: Monstera deliciosa gibt es heute zu tage schon im supermarkt. da ist nix besonderes mehr bei. Monstera deliciosa variegata ist die panaschierte (grün weiß marmoriert-gemusterte blätter anstatt nur einfache grüne blätter) und seltene Variante davon. NOCH ist diese so selten, das man sie NOCH nicht beim gärtner kaufen kann, sondern nur über eb.ay von privatleuten. aber ich denke in ein paar jahren gibt es sie vielleicht schon in gärtnereien.

Du musst folgendes tun: erkundige dich, belese dich, welche arten es alles in baumärkten, supermärkten und gärtnereien zu kaufen gibt. diese arten lohnen sich so gut wie kaum wenn du solche verkaufen willst. suche dir arten die es noch nicht zu kaufen gibt, die aber trotzdem pflegeleicht sind, schnell wachsen und sich gut vermehren lassen und die nicht schei.ße aussehen oder so riechen.

je schwieriger du an diese arten kommst, je schwieriger die sich vermehren lassen.....desto teurer und gefragter sind diese (vielleicht....musst du marktforschung machen). am meisten hast du gekonnt wenn du in die tropen reist und seltene pflanzen mitbringst. das ist aber leider illegal.

wegen diesen genannten dingen sind orchideen (nicht alle aber viele) so teuer: kommen von weit her, lassen sich (manchmal) nur über samen vermehren, samen keimen nur mit hilfe von einem symbiotischen pilz....

apropo pilz! ist auch sehr gefragt. baust du pilze an oder andere pflanzen die gern von (reichen) leuten konsumiert werden. müssen ja keine illegalen dro.gen-dinger sein. gewonnen hast du z.b. wenn du tüffel anbauen kannst ohne einen Baum zu benötigen. die wachsen nämlich sonst nur in kultur mit ihrem symbiotischen baum-partner.

für alles brauchst du wissen. wissen was gekauft wird. wissen wie die art gut wächst. wissen wie du an die seltene art heran kommst. dann beantwortet sich deine frage von ganz allein. wenn du dich für eine/zwei entscheidest. am geilsten ist du findest ne tolle pflanze die noch keiner kennt, dann kannst du ihr selbst einen namen geben, wirst berümt, jede uni, jeder botanische garten will dann eine haben. bestes beispiel ist die Wollemie ( http://de.wikipedia.org/wiki/Wollemie ), die galt als ausgestorben, einer entdeckte sie wieder, alle wollen sie haben damit die art nicht aussterben kann.

achso. noch ne idee: Ginkgo! die meisten ginkgo-bäume die gepflanzt werden sind männlich. weil die früchte der weiblichen bäume stark stinken will keiner die haben. irgendwo müssen aber die neuen bäume herkommen. einfach über ableger lassen die sich nicht vermehren. ich hab vor kurzem einen weiblichen baum gefunden und die früchte mitgenommen und mache da bald bäumchen draus ^^

in dieser art musst du überlegen und suchen. selbst erschaffen kannst du auch ne neue art. musst du nur genetik studieren und in ein land gehen wo genmanipulation erlaubt ist ^^

...zur Antwort

Da muss ich fast lachen. Ersteinmal bis du nicht viel als Bachelor. Du musst also dann den master machen. der arbeitsmarkt ist voller Diplomer und Master.

Ich war Diplomer mit einer 1,2 und habe fast ein jahr gebraucht um eine doktorantenstelle zu bekommen. circa 30 bewerbungen habe ich geschrieben. die ergaben 6 bewerbungsgespräche. ich habe mich immer sehr gut vorbereitet. Bei einer Mail, die eine meiner bewerbungen bestätigte, war im verteiler zu sehen wie viele sich noch beworben haben. es waren circa 50. ja 50. zu bewerbungsgesprächen werden 5-15 leute eingeladen.

Zudem steht bei nahezu jeder stellenausschreibung, das gleich gut qualifizierte frauen und behinderte vorrangig genommen werden. wenn du gesund bist und ein zipfel an dir dran hängt, denn hast du es schon mal schwierig.

Den wichtigsten abschluss den du in deinem leben machen musst ist der master/diplom. bist du da nicht sehr gutes gut oder sehr gut dann kann man es fast vergessen.

Ich rate dir klausuren und mündliche prüfungen so oft zu machen bis das resultat ein sehr gutes ist. ich kenne viele die entweder aufgehört haben weil sie es nicht besser als 2,... geschafft haben. ich kenne welche die sich 2 oder 3 mal (so oft man wiederholen darf) nochmal haben prüfen lassen.

ODER! Es gibt noch eine alternative. du musst dir eine nische suchen. du musst was machen das die mitstudenten nicht machen. entweder eine krasse spezialisierung auf etwas was die anderen nicht machen möchten oder du suchst dir stellen an orten wo die anderen nicht hinwollen. z.b. ein entlegener ort in deutschland (habe mich auch auf helgoland beworben) oder eine stelle, wo du ins ausland gehst (zu einem partnerinstitut, auf jeden fall zu einer außenstelle wo deine arbeit dem thema entsprechend statt findet).

Zudem musst du dann zusehen das du noch wegen anderen dingen positiv bei deinen wichtigsten professoren auffällst. super connections und richtige freunde an den wichtigen stellen. lass dich während du weiter studierst als studentische hilfskraft einstellen.

Und wichtig ist: Berufserfahrung. am besten im englischsprachigen ausland. oft nehemen die lieber einen frischen studenten der ein oder mehr auslandssemester eingeschoben haben, die connections haben, die perfekt englisch können, die ihre masterarbeit in englisch verfasst haben. nehmen sie oft lieber als einen der 1,0 hat und noch nicht im ausland war und dort gearbeitet hat.

Noch fragen? frag ruhig. ich kenns aus erster hand. da überlegt man schon fast sich eine behinderung zuzulegen (oder zur frau zu werden....neeee, ist nen scherz). Achja, die leute wollen es nicht zugeben, ist aber so, wenn du schon anhang hast ist das auch schlecht für eine anstellung. hast du freundin und vielleicht auch kind oder haustier, denn heißt das für die das du nicht flexibel bist, nicht mobil bist. in der heutigen zeit musst du spontan zu kollegen (im ausland) verreisen können, und spontan woanders arbeiten können. also, versuche bei vorstellungsgesprächen es nicht zu erwähnen was du an anhang hast, du musst betonen das du flexibel und spontan reisen kannst und den kontakt zu ausländischen kollegen suchst, das du schon als gast auf tagungen etc. warst (am besten mit nachweis). du verstehst was ich meine.

manche fragen sogar ob du nen führerschein hast! und ob du spontan lösungen finden kannst und handwerklich was drauf hast. neben genetik, molekularbiologie und so auch was von Meteorologie und hydrologie und ähnlichem verstehst.

...zur Antwort