Einer meiner Freunde hat einen Kurs in SUP gemacht und war begeistert. Du darfst natürlich nicht total der Klops sein und ein bisschen sollte man auch das Gleichgewicht halten können...dann aber ist es als Normalmensch wie du sagst absolut machbar. Mein Kumpel ist auch nicht der tausendprozentige Top-Athlet...Du kannst doch auch bei verschiedenen Veranstaltern mal nachlesen, welche Voraussetzungen sie für Stand-Up-Paddeln empfehlen. Die möchten ja auch nicht, dass die Leute bei ihnen reihenweise vom Board plumpsen :) Hier zum BEispiel http://www.stand-up-paddler.de/SUP-Workout-Muskulatur-Training.htm

...zur Antwort

Plastikbehälter kannst du entleeren - Shampooreste sind zum Beispiel super für Reinigungsarbeiten an Blumentöpfen etc, aber auch für Kämme und Bürsten. Könntest doch bei der Gelegenheit gleich machen und die leeren Plastikflaschen dann in den Gelben Sack geben. Alte Mascara und Lidschatten wie auch Nagellack würde ich in den Restmüll geben.

...zur Antwort

Leider kann man auch bei Diskussionen und bei Kommunikation vor allem nur das eigene Verhalten ändern, doch wenn man das gut macht, kann es durchaus auf das Gegenüber abfärben udn das ganze Gespräch wird leichter. Eine sehr gute Grundlage für produktiveren Umgang ist die Gewaltfreie Kommunikation. Steht man hinter diesem Prinzip und verhält sich entsprechend - auch wenn das Gegenüber heftig wird - so hat man dennoch den Trumpf in der Hand, und zwar den gewaltfreien. Das wird, wie gesagt, oft vom anderen angenommen, weil er sich ernstgenommen fühlt. Das ist eh einer der Hauptgründe für unsachliche Rechthaberei: die Furcht, nicht ernst genommen zu werden, daher verbeißt sich der- oder diejenige immer mehr in sein STatement, obwohl er vielleicht schon weiß, dass es nicht haltbar ist. Fälschlicherweise identifiziert er sich mit seiner Meinung Es gibt aber noch sehr viel Aspekte mehr zu diesem Thema.

Grundlagen zur gewaltfreien Kommunikation hier http://www.gewaltfrei-kommunizieren.de/grundl.htm

...zur Antwort

Antworte ihm, dass du ihm das bei einem Treffen sehr gern sagen würdest. Dann kommst du nicht dumm in was rein, bei dem alles nur noch über SMS läuft und persönlich kennt man sich so gut wir gar nicht. Auf ein Treffen müsste er bei einer solchen Frage absolut eingehen und das würde ich mir nicht entgehen lassen, wenn es schon dein Schwarm ist. So ein Glück hat man ja nicht alle Tage, also ergreif es beim Schopf, aber richtig :)

...zur Antwort