Zeit zum Sprechen nehmen, also langsam sprechen, zum einen. Wenn Deutsch nicht deine Muttersprache ist, ist es eigentlich ganz normal, wenn man Hemmnisse hat, etwas auszusprechen, wenn man sich nciht sicher ist, ob es richtig ist. Aber das übt, vorallem, wenn deine Freunde dich dann verbessern, was dann auch nicht bös gemeint ist. Ein Buch lesen wird dir bestimmt helfen, weil dort bekommst du nicht nur die Bedeutung der Worte oder den Sinngehalt des Satzes, sondern du lernst auch die Grammatik ein stückweit. und das ist auch mit anderen Sprachen so, ich zum Beispiel kann etwas Spanisch, aber so richtig gesprochen habe ich es nie, weil erstens: die Möglichkeiten fehlen; zweitens: eben, weil ich mir auch unsicher bin, ob ich die richtigen Wörter verwende, und auch sag, was ich meine. aber wie gesagt, auch hier heißt es: Übung macht den Meister und gerade die deutsche Sprache ist eigentlich eine sehr schwierige Sprache.

...zur Antwort

Naja, mit deinem Ex scvheint es ziemlich viel zu geben, was bisher nicht geklärt worden ist, und deswegen ist da schon eine Aussprache wichtig, aber nicht gerade per SMS. Mit deinem anderen Freund kann ich dir nur soviel sagen, trenn dich besser von ihm, wahrscheinlich kannst du nicht nein sagen und läßt dich immer wieder betratschern, eine Beziehung sollte auf Gegenseitigkeit beruhen und nicht, weil es gerade cool ist mit dem oder dem zusammen zu sein, oder weil ER möchte, dass du bleibst, das m´solltest du genauso wollen wie er. Und warum bist du mit deinem jetzigen zusammen? WEil du nicht allein sein willst? Wenn es keine ehrliche Basis gibt, und grundlegend ist das Emotionelle, dann macht die Beziehung keinen Sinn, und du solltest dir Gedanken darüber machen, ob du weiterhin mit ihm spielen möchtest oder die Konsequenz daraus ziehst, und sagst, okay, das war s, ich mag ihn zwar sehr gern, es ist aber nicht das richtige. Da mußt du schon dir gegenüber ehrlich sein und dich der Tatsache stellen. Einmal mehr überlegen, was man selbst eigentlich will und auf sein Gefühl hören. Dir trotzdem ein schönes neues Jahr!

...zur Antwort

Das kann ein psychische Macke sein, und mit dem was Welpen machen, nicht zu vergleichen, die das wirklich aus spielerischen Ambitionen tun.Schon mal sicher gestellt, ob sie vielleicht irgendwelche Ungeziefer wie Flöhe hat? Oder Milben, wenn die zwacken, kann es auch zu solchen heftigen Reaktionen kommen. Beißt sie nur einmal zu, oder knabbert sie? Vielleicht versucht sie so, etwas abzubauen, Hunde reden ja leider nicht, also muß man schauen, was der Auslöser sein könnte. Habt ihr in der Familie Veränderungen gehabt, seid ihr umgezogen, oder hat der Hund ein Erlebnis gehabt, dass ihn geprägt hat? Ansonsten würde ich raten, einmal den Tierarzt aufzusuchen, der dann dementsprechend auch handeln kann, und eventuel auch gezielter den Hund untersuchen würde. Über ferndiagnose kann man wenig sagen, weil man es selbst nicht beobachten kann. Schau nach, ob die Hündin Verletzungen an der Rute hat, die eventuell behandelt werden müssen. Aber der Tierarzt wäre die nächstgelegene Option und oberste Priorität.

...zur Antwort

Wut auf Studium

Hallo!

ich bin mit meinem Studium komplett überfordert und habe riesige Motivationsprobleme. In der Schule hatte ich diese Probleme nie aber jetzt muss ich mich quälen, überhaupt hin zu gehen. Die Anwesenheit ist für mich nur eine sinnlose Formalie und die Menschen sind wie Roboter, die einfach so schnell ihr Ding durchziehn, dass man nicht hinterher kommt. Ich studiere Physik, und viele Leute in der Physik sind menschlich komisch, arrogant und hinterhältig. Für viele bin ich der BuhMann, das merke ich. Deshalb fühle ich mich auch in der Umgebung da nicht wohl, will mit niemand was zu tun haben. Jedes Semester aufs Neue versuche ich mich reinzuhängen, aber es klappt nicht. Und jetzt im 4. Semester ist es besonders schlimm. So schlimm, dass mir das komplette Studium egal geworden ist. Ich werde dieses Semester durch mehrere Veranstaltungen rasseln bzw. wiederholen müssen. Und immer wieder versuche ich mich aufzuraffen alles zu erledigen, aber jetzt scheint die Luft komplett raus zu sein. Ich verschlafe mittlerweile ganze Tage weil ich einfach keine Kraft mehr habe, zur Uni zu fahren und da meine Zeit abzusitzen und mir klarzumachen, wie blöd ich bin dass ich mit dem Stoff nicht mitkomme. Wieso soll ich mich mit etwas identifizieren bzw. beschäftigen, wenn mir dort nur aufgezeigt wird, wie blöd oder schlecht ich bin ? Den Schuh zieh ich mir nicht mehr an. Viele meiner Kommilitonen richten ihr gesamtes Leben nur auf das Studium aus: ziehen an Orte, die besonders nah an der Uni liegen, sind eigentlich jeden Tag nur mit Uni beschäftigt, reden den ganzen Tag über nichts anderes. Alles wird der Uni untergeordnet und an sie angepasst. Ich will jetzt nicht sagen, dass das schlecht ist. Wer das gerne so möchte, soll das auch machen. Aber ich gehöre nunmal nicht zu den Leuten, die ihr Leben nur auf die Uni beschränken. Und es scheint so, dass man dann halt von der Uni gefressen wird. Letztens habe ich meine Brille verloren. Und selbst das, was doch wirklich JEDEM passieren kann, kostet einen an der Uni schon den Kopf: man kann nicht richtig mitschreiben, die Kommilitonen tun so, als würde gleich die Welt untergehen. Zeit, ne neue Brille zu kaufen hatte ich bisher kaum. Lediglich nen Sehtest hab ich zeittechnisch hinbekommen in den letzten 3 Wochen und jetzt muss ich die Brille noch abholen. Unter der Woche gehts ja nicht, da bin ich den ganzen Tag über in der Uni eingespannt mit ihren Veranstaltungen. Am Wochenende muss ich die ganzen Hausuafgaben erledigen. Da komme ich meistens nicht dazu, in die Stadt zu fahren. Und so hat sich jetzt dieser einfache Akt, eine neue Brille zu kaufen, schon über mehrere Wochen hingezogen. Es ist nichtmal Zeit, um zu Hause essen zu kochen, nein. Man muss sich gezwungener Maßen von ungesundem Junk Food ernähren!!!! Ich würde gerne selber kochen, wenn ich genug Zeit dazu hätte, aber die Uni klaut mir all meine Zeit. Ich werde mit nix mehr fertig.

Hat einer ne Lösung parat ?

Danke und LG

...zur Frage

wahrscheinlich schlichtweg überforderung. ich dachte eigentlich immer, studenten haben ein laues leben, aber das ist definitiv das gegenteil. hast du keinen, mit dem du darüber reden kannst? der dir mit aktiven tipps irgendwie dadurch helfen kann, zumindest, was die materie angeht? überleg mal, was dich zu dem studium bewegt hat, oder warum du dir diese universität ausgesucht hast. ansonsten, wenn dir das studium wirklichnciht mehr zusagen sollte, wäre es denn so verheerend, wenn du dir einen anderen weg suchst, anstatt das studium zu schaffen? oder anders gefragt, wieso bist du dir das nicht selbst wert? du hast mehr geschafft, wie andere, das sollte dir klar sein, stell dich doch nicht unter dem scheffel, du bist weder ein bu- mann, noch bist du schlecht oder blöd, wenn du deine selbstzweifel sein lassen würdest, wäre es einfacher für dich, das zu machen, was dir wichtig ist, dass heißt eine entscheidung zu treffen, nachdem, was du möchtest! wenn du sagst, das studium überfordert dich und du hast absolut keine lust mehr drauf, solltest du dir überlegen, was du möchtest und was dir freude bereitet, und es in dem sinne verändern, statt dich mit dessen rumzuplagen, was dir nichts mehr bedeutet. du kannst dich dort weder zurückziehen oder entfalten, und das ist scheinbar etwas, was dir wichtig ist. hauptsache ist doch, dass du dich entscheiden mußt, und wie es dir guttut, nicht, wie dich andere beurteilen oder was sie denken. hier mußt du schon auf dich hören.

...zur Antwort

ich denke mal, er verbindet raus gehen mit spaß und spielen, auch, wenn er ein leckerli bekommt, wenn er sein geschäft erledigt. ich rate leuten zu einem strukturierten tagesablauf, nach m aufstehen mit dem hund raus und das heißt spazieren gehen, dann, wenns ein junger hund ist, im zwei drei stundentakt, damit er sich daran gewöhnt, denn das ist schon eine vorbeugung, damit er nicht in die wohnung macht. junge hunde brauchen sehr viel aufmerksamkeit und man trägt ja selbst die verantwortung, ihn konsequent zu erziehen, dass heißt, erwischt an ihn, sollte sein verhalten konsequenzen tragen, ihn anstupsen, im nacken packen und vor die tür setzen und warten, bis er draußen macht, eher geht s halt nicht rein. wenn er im haus uriniert, ist das eine art dominanzverhalten, in dem er seine sachen markiert. wie eben schon angemerkt, kann es auch gesundheitliche probleme haben, vorsichtshalber untersuchen lassen, weil eines ist klar, wenn der hund in sein heim pinkelt oder innerhalb des revieres, sprich garten, fühlt er sich nicht wohl damit. man sollte ihm nie angwöhnen, dass er sein geschäft auf dem grundstück macht, sondern immer touren ziehen. kennt der hund sonstige grenzen? oder setzt er sich generell durch? in dem falle, geht weg von dem gedanken, er ist ja noch so klein oder erkann ja nischt dafür oder er will nur spielen. ihr müßt eure prioritäten selbst setzen, daraufhin arbeiten. und ihr müßt euren hund fordern, sprich aufgaben geben.

...zur Antwort

eigentlich dürfte dem wein nichts passiert sein, man sagt eigentlich ja, dass je älter der wein, desto besser der genuß. wenn der weil nach dem öffnen nach essig müffelt, solltest du ihn weggießen, ansonsten kannst du ihn erstmal vorsichtig probieren, ob der nen schlag weg hat.

...zur Antwort

duschen darfst du schon, du sollst nur den kopf net unter wasser halten. ich hatte auch eine platzwunde am kopf und das hieß es, weil die wunde geklebt und net genäht wurde, 2 bis drei tage nicht unbedingt waschen, dann vorsichtig ohne seife, shampoo wie auch immer und danach normal, nach drei bis vier tagen sollte die wunde sich soweit geschlossen haben, dass sie normale körperpflege aushält.

...zur Antwort

die behandlung mit keralit ist nicht schlecht, ich hatte meiner stute damals noch ein ergänzungsmittel zu gefüttert, biotin. um das hornwachstum anzuregen, aber erstmal würde ich nichts auf die hufe machen und straßen beim ausreiten wie auch immer vermeiden. wichtig ist, dass der huf erstmal vernünftig an den trachten geschnitten wird, damit der sich nicht verwächst. am besten draußen auf der weide lassen, dait der druck von den hufen runtergeht, weil weidegrund besser nachgibt, als stallboden. wenn du aufstallen mußt, genügend stroh in die box und wenn es geht eine 15cm schicht späne. durch beschläge kann der huf austrockenen oder rissig werden, deswegen habe ich bei allen ponys und pferden bei mir drauf verzichtet. war auch eine entscheidene kostenfrage. ohne eisen oder beschläge läuft das pferd erwiesener weise gelenkschonender und macht nur sinn, wenn viel auf befestigten wegen bewegt wird.

...zur Antwort

eigentlich sollte sich die wunde nach ein paar minuten selbst schliessen, wenn nicht, wirst du ein blutgefäß erwischt haben, aber normalerweise ist es nicht unbedingt besorgniserregend. ziept ein bißchen, das war s. mein freund hat sich auch schon geschnitten, das war nach einem tag vergessen. deck die wunde ab, du kannst auch desinfektionsmittel drauf machen, oder eben wundpflaster zum sprühen. normales pflaster würd ich dir nicht raten, weil das runterzubekommen könnte etwas schmerzhaft werden. wenn du dir unsicher bist, gehst du natürlich zum arzt.

...zur Antwort

normalerweise ist es nicht unbedingt schlimm, wenn katzen sich mal eine kralle ausreissen, aber wenn eine sichtbare wunde vorhanden ist und die katze häufig daran leckt, würde ich vorsichtshalber zum tierarzt gehen, ansonsten besteht die gefahr, dass sie eine infektion bekommt, was dann zu fieber führen kann. so kann der tierarzt ihr ein mittel geben, wie z.b. antibiotika, um das risiko zu mildern, evtl eine salbe zum nachbehandeln und die wunde abzudecken, wenn das nötig ist, es geht dann ja darum, dass die katze die wunde nicht immer wieder aufleckt. also ein aufgeblähter bauch, wenn er selten vorkommt, ist wie beim menschen, durchaus normal, es kann aber sein, dass sich gase gebildet haben, die unter umständen für bauchweh sorgen können, in dem fall würde sie aber ihr futter verschmähen, um da gewißheit zu haben, ab zum tierarzt. manchmal ist aber auch das futter dafür verantwortlich, das riecht man dann schon, wenn die katze häufig pupsen muß. gute besserung der kleinen und viel glück!

...zur Antwort