Dem Geschäftsführer kommen per Gesetz bestimmte Aufgaben zu - der Begriff Unternehmensleiter ist schlichtweg ein Sammelbegriff aus der Umgangssprache- hiermit können Geschäftsführer bezeichnet werden, aber z.B. auch Firmenbesitzer, geschäftsführende Vorstände etc..

...zur Antwort

Statt der äußeren Füßchen einfach eine Klammer setzen.

( "Individualisierung"- Merkmal gesellschaftlichen Wandels)

...zur Antwort

das ist den Firmen piepegal- entscheidend ist nur, ob du selber die Sicherheit willst oder nicht.

...zur Antwort

Erkennungsdienstliche Daten (hierzu zählen Fingerabdrücke), die aufgrund des § 81b StPO gewonnen wurden, dürfen nicht länger gespeichert werden als für die Aufklärung der Straftat nötig. Fällt der Zweck - die Strafverfolgung - weg, weil etwa das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft abgeschlossen ist, sind die erkennungsdienstlichen Daten wieder zu löschen. Nur in begründeten Einzelfällen kann hiervon abgewichen werden.

...zur Antwort

Das Jugendamt betreut keine Kinder sondern hat Beratungs- / Vermittlungs- und Kontrollfunktionen für Familien. Normalerweise führen diese Arbeit Sozialarbeiter durch ( http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=93948 ) welche studiert haben- also Abi brauchen. Kinderbetreuung ist eher was für Erzieher- aber selbst dafür braucht man in der Regel an vielen Berufsfachschulen schon Abi oder eine abgeschlossene Erstausbildung.

...zur Antwort

Ich selber habe Sozialarbeit studiert und später einen Aufbau-Masterstudiengang Sozialmanagement gemacht (berufsbegleitend) - der genau auf solche Management-Funktionen ausgelegt ist. Das Angebot an solchen Studiengängen ist riesig- jeder Anbieter (Unis/FHs) hat aber etwas andere Voraussetzungen. Bei den zumeist angebotenen Master-Studiengängen benötigt man als Voraussetzung i.R. einen Bachelor oder ein Diplom aus dem Erststudium (nicht unbedingt was Soziales), sowie aber mehrere Jahre Berufserfahrung im Sozialwesen. Es gibt wohl auch einige wenige Bachelor- Studiengänge Sozialmanagement bei denen man kein Erststudium braucht. So oder so kenne ich als Leitungskraft im Sozialwesen keine andere Leitungskraft, die nur durch ein Studium in eine solche Position gekommen ist. In dem Bereich stehen immer Menschen im Fokus der Arbeit, die sich oft schwer festen Abläufen zuordnen lassen wie das beispielsweise in der freien Wirtschaft möglich ist. Dort kann man z.B. auch direkt mit einem BWL-Abschluss als Trainiee oder in Positionen wie dem Controlling beginnen- und zügig zur Leitungskraft werden. Im Sozialwesen ist aber mehr die Lebens- und die Berufserfahrung gefragt, erst an dritter Stelle kommen die formellen Qualifikationen. Nach meiner Erfahrung werden größere Leitungsstellen, wie z.B. Abteilungsleiter, im Sozialwesen nur an Leute vergeben, die mindestens 10 Jahre Berufserfahrung in dem Gebiet haben (ich kenne auch Leute die das schneller geschafft haben- ist aber dennoch die Ausnahme). Meine Angaben beziehen sich in erster Linie auf das gesamte Sozialwesen- wo auch die von dir genannten Erziehungseinrichtungen zugehören. Der Bereich Bildung ist nochmals spezieller- hier gibt es auch ganz neue Studiengänge, nach denen man dann z.B. im Bereich berufsvorbereitende Maßnahmen arbeiten kann. Hier kenne ich nicht die Aufstiegschancen kann aber sagen, dass dieser ganze Bereich (also alles was unter außerschulische Bildung fällt) zu den schlechtbezahltesten Jobs mit Studium überhaupt gehört- selbst Leitungskräfte werden dort unverschämt schlecht bezahlt.

...zur Antwort

schöner aussehen ist kein wichtiger Grund, die gesetzlichen Regelungen findest du hier: http://www.gesetze-im-internet.de/nam_ndg/BJNR000090938.html

...zur Antwort

dein Beispiel ist aber ganz schlecht- könnte nämlich falsch aufgefasst werden. Humor ist in Ordnung- beim Vorstellungsgespräch sollte das aber vorsichtig eingesetzt werden und auch eher situativ erfolgen. Sich vorher witzige Antworten zu überlegen wird wohl eher nicht so gut ankommen. Das wichtigste ist ohnehin Authenzität- wenn du ein ein lustiger Typ bist, kannst du das vorsichtig / spontan zeigen, bist du das nicht, lass es ganz bleiben.

...zur Antwort

theoretisch ist das im Einzelfall möglich- muss aber immer genau geprüft werden. Praktisch sehen die Chancen aber eher schlecht aus, bzw. gibt es solche Fälle in NRW kaum (gab gerade eine aktuelle Statistik hierzu). Ich persönlich würde dir von diesem Vorhaben aber auch abraten- da du selbst bei sehr guten Leistungen einfach extrem viel Stoff nachholen müsstest - in der Menge dürfte das kaum zu bewältigen sein. Ich rate dir dazu, auf der Hauptschule den mittleren Abschluss mit Quali zu erwerben und dann auf ein Gymnasium oder noch besser eine Gesamtschule zu wechseln. Dürfte auch schwer werden, ist aber machbar. Ein guter Freund von mir hat genau diesen Weg gemacht und auch als ehemaliger Hauptschüler sein Abi auf dem Gymnasium geschafft.

...zur Antwort

Da hilft ein Blick ins BGB! Und zwar in den § 195. Ansprüche von Energieversorgern verjähren erst 3 Jahre nach dem Ende des Jahres, indem sie entstanden sind. Wenn einfach nur ein Berechnungsfehler vorliegt und nicht irgendwelche Forderungen geltend gemacht werden, die im ursprünglichen vertrag nicht vereinbart wurden, dann ist der Stromanbieter leider im Recht.

...zur Antwort

meine Frau und ich teilen uns das Kochen- wenn sie überhaupt nicht Kochen könnte fänd ich das schon blöd. Ich denke, die Frage auf das Kochen zu reduzieren ist aber eher schlecht. Eher kann man hinterfragen, wie die gesamte Hausarbeit aufgeteilt wird. Vielleicht hat einer mehr Spaß am Kochen, der andere mehr am Putzen. Für mich persönlich ist eine halbwegs gerechte Aufteilung wichtig- letztendlich muss aber jeder für sich selber glücklich werden, wenn beide Partner an den traditionellen Vorstellungen hängen und damit glücklich sind, ist das auch o.k.. Meine Eltern waren auch so drauf- für meine Mutter war das nie ein Problem. In meinem Freundeskreis kenne ich sowas aber nicht.

...zur Antwort

da hast du was falsch verstanden- du kannst mit der Berufsausbildung jetzt nur ein verkürztes Fachabitur erwerben- ca. einjähriger Schulbesuch ist dann noch notwendig.

...zur Antwort

von welchen Stückzahlen reden wir denn? Es gibt hier riesen Unterschiede zwischen Einzelanfertigung und Massenproduktion.

...zur Antwort

hier sind leider keine Hellseher unterwegs- da steht ja überhaupt nicht beschrieben um was für einen Wasserschaden es sich handelt. Aufgrund des preises werden das aber wohl erhebliche Schäden sein.

...zur Antwort

Jobcenter Bewerbungen mindern?

Hallo Zusammen =)

Erstmal bitte ich euch eure dummen und nutzlosen Kommentare zu unterlassen. Ist nur Zeitverschwendung und ich bin doch eher der Meinung, dass dies hier eine nützliche und auch anständige Plattform ist. Vielen Dank =)

Ich lebe mit meinem Lebensgefährten und meinem Sohn schon fast 2 Jahre zusammen in einem gemeinsamen Haushalt. Neulich hat mein Partner einen Standartschreiben vom Jobcenter bekommen in dem er zu einem genannten Termin erscheinen soll um über seine berufliche Situation zu sprechen. Gesagt getan. Er hat nun eine EGV unterschrieben in der steht, dass er pro Monat 6 Bewerbungen schreiben soll und diese jeweils zum 28. des Monats aufgelistet an der Info hinterlegen soll und sein Termin endete nach ca. 20 Minuten. Alles gut und schön. Nun war ich einige Tage später dran und hab, wie schon befürchtet, eine andere FM bekommen. Wie auch immer. Jedenfalls bin ich dahin und habe da erstmal fast 2!!! Stunden dort auf diesen harten Stühlen verbracht. Ende vom Lied war, wie zu erwarten ist, eine EGV in der mir 16 Bewerbungen pro Monat aufgedrückt wurden (Sollten erst 24 werden, aber konnte noch handeln). Abgemacht wurde auch, dass ich ab Februar wieder die VHS in unserer Stadt besuche und dort in Abendform meinen FOR nachhole. Das Problem ist aber, dass ich mich vollständig allein um meinen Sohn kümmere (mein Partner ist nicht der leibliche Vater) und mein Partner auch somit nicht verpflichtet ist mein Sohn zu betreuen. Mein Junge ist 6 Jahre alt und geht seit August in die 1. Klasse und ist auch nicht wirklich lange in der Schule ( ende 11:30h ) und andere Betreuungsmöglichkeiten habe ich nicht. Ist ja auch nicht wichtig. Es geht mir einfach darum, dass ich neben den Unterricht auch daheim lernen muss. Zusätzlich dann noch 16 Bewerbungen pro Monat (habe keinen Schulabschluss). Ich weiß nich mal wo ich mich überall bewerben soll. So viele Stellenangebote gibt es nicht, die ich ausüben könnte (Hab schon alles durchsucht und hinterfragt). Kann ich da etwas machen, dass die Bewerbungsbemühungen gemindert werden (z.B. nur 10/Monat)? Ich finde es ohnehin schon ziemlich unfair, dass mein Partner "nur" 6 Bewerbungsbemühungen pro Monat machen muss.

Ich danke schonmal im Vorraus für eure Antworten. =)

Liebe Grüße

Muffin

P.s.: Wir sind übrigens beide U25 falls das Relevant ist.

...zur Frage

Die genaue Anzahl der Bewerbungen liegt immer im Ermessen des Vermittlers. Wenn er auf diese Anzahl besteht, kann man auch nichts ändern. Ich finde eine Beschwerde über die unterschiedliche Anzahl bei dir und dem Freund genau so wenig angebracht wie mögliche blöde Kommentare hier- diese werden damit aber sicherlich provoziert. Und auch mal ganz auf die menschliche Schiene bezogen- dein Lebensgefährte sollte doch wohl unabhängig von rechtlichen Bestimmungen auch für dein Kind da sein? 16 Bewerbungen heisst, ca. jeden zweiten Tag eine zu schreiben- dass sollte doch bis 11:30 Uhr möglich sein?

...zur Antwort

Jeglicher Anbau, der auf der Grenze oder innerhalb des üblichen Grenzabstandes von 3 m erfolgt, beeinflusst die Rechte des Nachbarn. Die Grenzabstände sind in den einzelnen Nachbarrechtsgesetzen der Bundesländer geregelt. Lediglich in den Ländern Bayern, Bremen, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern gibt es kein Nachbarrechtsgesetz, dort ist das BGB oder / und die Landesbauordnung, bzw. der Bebauungsplan maßgebend.

...zur Antwort

mit einem Gewerbeschein darf jeder Autos verkaufen- unabhängig davon gibt es auch den Ausbildungsberuf des Automobilkaufmanns http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/start?dest=profession&prof-id=6622 , hier erlernt man die notwendigen Dinge, um am besten als Autoverkäufer tätig zu werden.

...zur Antwort