Mutter nutzt Kindergeld für Urlaub?

Hallo,

Momentan habe ich einen finanziellen Engpass und Schulden von circa 900€. Da ich dieses Jahr keine Ausbildung gefunden habe, probiere ich mich mit Nebenjobs über Wasser zu halten, wobei ich dort nicht mal Mindestlohn bekomme - Hauptsache ein bisschen Geld halt. Die Zahlungen kommen nie regelmäßig aufgrund der Arbeitszeiten und halten sich im Durchschnitt bei 300€, die aber auch für Verbindlichkeiten wie Telefon und Benzinkosten drauf gehen. Nun muss ich schon immer mal meine Eltern anpumpen, damit ich überhaupt über die Runden komme. Nur widerwillig gibt es dann mal 20€.

Aufgrund der Sache mit der Ausbildung usw hat meine Mutter eine Zeit lang kein Kindergeld für mich bekommen. Letztens waren sie im Urlaub, nun erfuhr ich, dass vor deren Urlaub die Nachzahlung von 600-700€ meines Kindergeldes kam und das somit im Urlaub verprasst wurde. Davon hätte ich einen Teil meiner Schulden bezahlen können. Rede ich offen und ehrlich mit ihnen darüber, kommen sie mit dem Aspekt, dass ich ja hier wohne und esse. Aber wenn ich doch Schulden habe und am Existenzminimum lebe - sollte mir mein Kindergeld da nicht zustehen? Insbesondere bei der hohen Nachzahlung hätte man mir wenigstens einen Teil abgeben können. Ich weiß weder ein, noch aus und dann das. Was kann ich machen? Auf ALG habe ich keinen Anspruch, auch bekomme ich ohne Arbeit keinen Kredit, damit ich meine Schulden tilgen könnte..

Schulden, Recht, Eltern, arbeitslos, Kindergeld, Ausbildung und Studium
17 Antworten