Du solltest es beim Provider reklamieren und die Leitung prüfen lassen. Die Entscheidung einer (weiteren) Drosselung sollte eigentlich der Provider fällen - er muss ja dafür sorgen, dass du fehlerfrei surfen kannst - Abbrüche alle 5-10min sind eine absolute Unzumutbarkeit. Wenn der Fehler auf deiner Seite liegt, z.B. am DSL-Modem oder Router, wird der Provider sich auch nicht einverstanden erklären, sondern irgendeeinen (kostenpflchtigen) Service anbieten. So rein von den Werten her (2000 auf 1000) halte ich eine Verbesserung für unwahrscheinlich durch weitere Drosselung, aber ohne Angabe von Dämpfung, Leitungslänge etc. ist das nur geraten. Der Provider weiß mehr!

...zur Antwort

Nein, dafür gibt es keine Verjährung. Lediglich der Diebstahl (die Straftat) verjährt, nach 5 Jahren - er wird also nicht mehr für die Tat belangt. Rausgeben muss er das Diebesgut trotzdem, da er nicht Eigentümer geworden ist. Falls er es übrigens weiterverkauft hat, ist dieser Verkauf nichtig - der Bestohlende bleibt Eigentümer, selbst wenn es inzwischen 10x weiterverkauft wurde.

...zur Antwort