Ich würde mpfehlen wieder ins Frauenhaus zu gehen Die helfen dir weiter, auch rechtlich und das du dein Leben in den Griff bekommst. Außerdem bist du dort geschützt. Bei einem Freund bist du nicht in Sicherheit und wegen der Entziehung des Kindes kann es Probleme geben.

...zur Antwort

Unterhalt läuft weiter wie bisher, da alle Fixkosten fürs Kind auch weiterlaufen. Das du eurem Kind Taschengeld gibst und nicht der Vater sollte eigentlich selbstverständlich sein.

...zur Antwort

Ich habe meine Söhne normal entbunden, kenne es also nicht aus eigenem erleben. Eine Bekannte von mir hat wegen einer med. Indikation vor 3 Wochen mit Kaiserschnitt entbunden. Die ersten 2 Tage sind extrem schmerzhaft, dann geht es mit Schmerzmitteln. Heben ist über mehrere Wochen verboten, auch die größere Tochter nicht. Die Kinder haben oft Anpassungsprobleme ( Lungen) und sind gehäuft Schreikinder, Stillen klappt auch nicht immer.Wahrscheinlich weil sie ins Leben "gerissen" werden. Ich würde nie, wenn es med. nicht notwendig ist, mit Kaiserschnitt entbinden.

...zur Antwort

Aktives Kind ärger in der Kita

Hallo ich bin Mutter von einem 4 jährigen Sohn er ist ein sehr aktives Kind und manchmal auch recht wild das stillsitzen fällt ihm zeitweise recht schwer vorallem bei den Mahlzeiten. Zeit einiger Zeit hab ich einige Probleme in der Kita weil die Erzieherin nur noch an meinem Kind rumnörgelt er sei zu wild und aufgedreht. Vor einiger Zeit meinte sie zu mir ob ich ihm nicht mal pflanzliche Beruhigungsmittel geben möchte damit er etwas runter kommt vorallem in der Mittagsruhe weil er dort in der Kita nicht schläft und auch nicht gewillt ist aus seiner Matratze still zu liegen( es sei erwähnt das er da 1,5 Stunden liegen soll was ich nicht mal könnte) Ich muß dazu sagen das er dafür aber abens um spätestens um 19.45 schläft bis morgens um 7 Uhr. Gestern meinte sie dann ich soll mit meinem Kind nicht so viel unternehmen weil ihm das nicht gut tut er wäre dann noch aufgedrehter. Wohl gemerkt hatten wir Urlaub und haben einfach ein paar Ausflüge gemacht was ich als so garnicht schlimm empfinde. Kann mir jemand mal einen Tipp geben wie ich mich da verhalten soll. Ich weiß ja das er manchmal anstrengend sein kann das sehe ich zu Hause ja auch aber ich löse es doch nicht indem ich mein Kind zu Hause lasse? Anmerken muß ich noch kurz das er für sein Alter recht weit entwickelt ist gerade sprachlich und geistig ist er einigen in seiner Kitagruppe weit vorraus ich habe oft das Gefühl das er sich dann langweilt. Auch spielt er die Erzieher untereinander aus und macht sich da einen Spaß drauf er weiß genau bei wem er es machen kann und bei wem nicht. Ich würe mich über Anregungen und Tipps seher freuen. LG Manuela

...zur Frage

Gibt es bei euch ev. einen Waldkindergarten? Dort könnte er sich auspowern. Ansonsten muß er sich an Regeln halten. Im Kiga und später in der Schule gibt es nicht nur ihn, der anstrengend ist und aus der Rolle fällt, sondern noch andere. Erzeher und Lehrer sind zwar auch da um den Kindern Sozialverhalten zu lehren, aber zuerst um Wissen zu vermitteln und nicht um Erziehungsdefizite der Eltern auszugleichen.

...zur Antwort

Der Vermieter kann das. Er braucht deine Mieteinnahmen auch. Da ist es egal ob du Alleinerziehende oder Millionärin bist. Solltet ihr schriftlich eine Ratenzahlung vereinbart haben, dann hat er sich daran zu halten.

...zur Antwort

Du erhälst vom alten Arbeitgeber eine Bescheinigung. Bei meinem Sohn war es auch so.

...zur Antwort