schau mal hier - http://www.kinderreimeseite.de/reime/abzaehlreime-bringen-spass-beim-lernen.html

...zur Antwort

Sich bequem und aufrecht hinsetzten, so dass man frei atmen kann. Wirbelsäule und Nacken sollten möglichst gerade sein, damit die Energie ungehindert fließen kann, und das Kinn darf leicht zur Brust zeigen.

Ideal wäre es natürlich, wenn man den Lotussitz einnehmen kann, der jedoch ein gewisses Maß an Körperbeherrschung erfordert. Doch für Einsteiger ist es völlig ausreichend, die Beine zum einfachen Schneidersitz zu formen; auch ein kleines Kissen oder eine Decke als Sitzunterlage erleichtern die anfangs ungewohnte Körperhaltung.

Nun folgt die absolute Entspannung des Geistes, um bei voller Konzentration zur inneren Ruhe zu gelangen. Also kein Schläfchen im Sitzen, sondern die bewusste Entscheidung, für die nächste Zeit alle Alltagsprobleme, Sorgen und Grübeleien in den Hintergrund zu verbannen und mit lockerem, entspanntem Gesicht in sich selbst zu versinken.

Beginne nun damit, Dir selbst beim Denken zuzuschauen – oder anders gesagt – die Gedanken vor Ihrem geistigen Auge vorbeiziehen zu lassen, ohne sie zu bewerten oder aufzugreifen. Das wird auf Anhieb selten gelingen, also habe Geduld und probiere es immer wieder aufs Neue.

Setze Dich nicht unter Druck, sondern bleibe gelassen und atmen so natürlich wie möglich. Je ruhiger und am wenigsten zielorientiert Du diese Anleitung zur Meditation „befolgst“, umso verblüffter wirst Du feststellen, dass Du bereits meditierst, also in wachem Zustand an nichts zudenken und dennoch völlig bei Dir selbst bist.

...zur Antwort

Der Numerus clausus (Auswahlgrenze in der Abiturbestenquote) ist kein vorher festgelegter Wert, sondern er ist immer das Ergebnis der aktuellen Konkurrenz derjenigen Bewerber, die ihr Abitur im gleichen Bundesland gemacht haben.

Die hierzu veröffentlichten NC-Werte für Medizin und Zahnmedizin beziehen sich auf vergangene Verfahren und können als Orientierungshilfe für künftige Verfahren herangezogen werden.

Welche Numerus-clausus-Werte im Sommersemester 2013 für eine Zulassung zum Studium der Medizin und Zahnmedizin ausgereicht haben, hat die Stiftung für Hochschulzulassung (vormals ZVS) am 12. Februar 2013 veröffentlicht. Danach ist gegenüber früheren Verfahren eine Verstetigung der Zulassungsgrenzen festzustellen:

NC Medizin nach Abiturnote

Um in der Abiturbestenquote in Medizin zugelassen zu werden, musste man als Abiturient aus den jeweiligen Bundesländern folgende Noten erreicht haben:

1,0 bei Abitur in: Berlin, Brandenburg (+ 1 Wartesemester), Bremen (+ 1 WS)
1,1 bei Abitur in: Baden-Württemberg (+ 1 WS), Hamburg (+ 1 WS), Hessen (+ 1 WS), Nordrhein-Westfalen (+ 1 WS), Rheinland-Pfalz (+ 1 WS), Saarland
1,2 bei Abitur in: Bayern (+ 3 WS), Mecklenburg-Vorpommern (+ 1 WS), Niedersachsen (+ 1 WS), Sachsen (+ 1 WS), Thüringen (+ 1 WS)
1,3 bei Abitur in: Sachsen-Anhalt (+ 9 WS)
1,4 bei Abitur in: Schleswig-Holstein (+ 3 WS)

Gegenüber der Abiturbestenquote von vor einem Jahr waren demnach die Anforderungen in sieben Bundesländern zwischen 0,1 und 0,3 gestiegen.

...zur Antwort