Hi!

Klar kann man das. Aber am besten einfach mal ne Mail ans Hotel schreiben, damit die sich auskennen (falls das Paket vor deiner Anreise kommt).

Arbeite an der Hotelrezeption und das machen häufiger Leute. Überhaupt kein Problem. Hab schon Koffer (der alte war im Flugzeug kaputt geworden), Dokumente etc übernommen.

Lg isabella 

...zur Antwort

Übrigens: Die Mailadresse war jetzt doch richtig. Aber über meinen GMX-Account konnte ich die Mail nicht anschreiben. Da kam ständig eine Fehlermeldung zurück. Über den Yahoo-Account ging es dann seltsamerweise doch.

Keine Ahnung warum, aber schlussendlich hab ich es doch geschafft, die Mail über den anderen Account zu schicken :-)

...zur Antwort

Du bist volljährig und kannst nach eigenem Wissen und bestem Gewissen handeln. Die Schule abzubrechen ist nie gut, aber wrnn du es derzeit wirklich nicht schaffst (sei ehrlich zu dir selbst), dann tu es. Tu was du für richtig hältst, aber versuch deine Eltern einzubinden. Sag ihnen deine Probleme, deine Meinung, deinen Wunsch zumindest ein Mal ohne Streit und zieh dein Vorhaben dann einfach durch. Vielleicht kannst du dich mit deinen Eltern einigen, dass du abbrechen darfst, sobald du eine Zusage für eine Lehrstelle hast. Auch wenn deine Eltern dann noch immer dagegen sind - es ist deine Entscheidung! Nur lauf nicht davon. Du bist erwachsen und solltest vor Problemen oder einer Konfrontation mit deinen Eltern nicht einfach weglaufen. Viel Glück und alles Gute gür dich!

...zur Antwort

woher willst du wissen, dass sie sich nicht verstehen? Nur weil du das denkst muss das noch lange nicht stimmen. Du bist doch anscheinend auch mit sehr verschiedenen Leuten befreundet, vielleicht ist das bei den anderen auch so. Triff dich doch erstmal mit allen, sprich darüber und macht euch nen Spieleabend oder so aus. Kino find ich nicht so geeignet, weil man da kaum spricht. Irgendwas wo man beschäftigt ist, aber gleichzeitig quatschen kann, wäre ideal!

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Ich hatte eine muslimische Freundin, die ich lange Jahre ohne Kopftuch kannte und dann angefangen hat eines zu tragen. Ich finde das eine starke Entscheidung. Ich denke dein Umfeld wird so reagieren wie du dich gibst. Zeig ihnen, wie stark und selbstbewusst du bist und dass du hinter deiner Entscheidung stehst, dann reagieren sie auch positiv und das Interesse wird geweckt, zu erfahren was hinter deiner Entscheidung liegt. Ich persönlichbin eher gegen Kopftücher (Burkas überhaupt), weil ich denke, dass es Menschen von anderen abgrenzt. Allerdings finde ich, dass jeder das Recht auf Selbstbestimmung hat und man Meschen die eigene Lebensweise nicht aufzwingen darf.

Viel Erfolg bei deinem Vorhaben!

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.