Freundin lässt mich nicht an sich ran.

Der Titel ist jetzt etwas unvorteilhaft gewählt aber mir viel kein anderer ein. naja es geht um folgendes meine Freundin ( 16 ) war 3 Wochen bei ihrer Familie im Ausland. Als sie dort war haben wir täglich sms geschrieben und zwischendurch telefoniert bei einem Telefonat kam es allerdings zum Streit (weil ich feiern gehen wollte )und ich habe unüberlegt Schluss gemacht. es hat mich einfach nur aufgeregt das ich wegen ihrer Eifersucht nicht weg sollte. wie dem auch sei ich habe ihr nachts noch eine sms geschrieben das es mir leid tut und es unüberlegt war. Morgens als ich aufwachte hatte ich dann eine sms von ihr wo drin stand " ich hasse dich verpiss dich aus meinem leben das ist alles nur deine schuld ICH HASSE DICH :'( "

ich habe sie dann täglich mit sms quasi schon belästigt was denn los sei was ich schuld bin. vergeblich ich habe keine Antwort bekommen. als sie dann wieder da war bin ich sofort zu ihr gefahren und wir haben geredet und alles geklärt sie wollte mir aber nicht sagen was ich denn schuld bin.

nunja ich durfte sie nicht mehr anfassen bzw schon aber wenn ich es gemacht habe also zb von hinten umarm und sie damit nicht gerechnet hat war sie ängstlich und hat sich erschrocken und mich weggeschubst es kam mir so vor als ob es ihr unangenehm wäre wenn ich sie berühre. oder wenn sie bei mir schläft und wir im Bett liegen und ich mich versuche ihr anzunähern ist sie immer sofort aufgesprungen

naja vorgestern dann habe ich sie gefragt was los ist wieso ich sie nicht mehr berühren kann ohne das sie angst hat und sie ist heulend zusammen gebrochen und hat mir gesagt das sie dort vergewaltigt wurde.

ich habe nun 2 fragen 1. was kann ich machen damit es ihr besser geht damit sie keine angst mehr hat 2. was kann ich gegen meine Schuldgefühle machen. ich fühle mich schlecht denn hätte ich an diesem Abend nicht Schluss gemacht wäre sie nicht alleine in die Disco dort gegangen.

...zur Frage

Ziemlich schwierig... erst einmal scheinen da Probleme zu seien, die schon älter und vor allem tiefergreifend sin, als die Eskapade mit deiner Trennungs SMS. Gemessen daran ist vielleicht verständlich, dass sie in einer Beziehung etwas labiler veranlagt ist, und somit auch eine Menge Angst hat, wenn du alleine auf Partys gehst, und dort aus ihrer Sicht viele Mädels treffen könntest, mit denen es soo viel einfacher wäre, als mit ihr...und dann kommt noch diese besagte SMS dazu. Das kann man eider nicht ungeschehen machen. Für sie ist das ganze Grundvertrauen, das ihr euch die ganzen Monate zuvor aufgebaut habt wahrscheinlich nicht nur erschüttert, sondern gleichfalls auf Null gesetzt...ich gehe jetzt mal nicht davon aus, das sie das mit Absich, oder aus bösem Willen heraus macht. Wie gesagt, da scheinen Mechanismen zu greifen, deren Grund schon lange vor deiner Zeit gelegt worden sein zu scheinen...um so tragischer für sie wird es sein, wenn dann beides zu sammen kommt: Sie ist bei ihrer Familie und du lässt sie auch noch im Stich. Ich würde das nicht als überbordende Eifersucht sehen, sondern als Zeichen, dass sie das Gefühl hat, dass du im Problem mit ihrer Familie der Einzigste bist, zu dem sie sich zurückflüchten knnte. Nun braucht dieses Gefühl meist einige Zeit, bis es wirklich nicht nur im Kopf angekommen ist, sondern auch im Gefühl, quasi im Herzen anfängt zu tragen...und da scheint sie sich noch nicht so sicher zu sein, wenn sie alles fallen lassen würde, dass du sie dann auch wirklich tragen und aufheben könntest...

...wenn sie aber immerhin den KOntakt nicht völlig zu dir abbricht, und dich einen üblen Verräter schimpft, ist die halbe Miete für dich ja schon einmal gewonnen...

...Wenn sie wirklich nicht sicher ist, ob du wirklich nach der SMS, die ja nun wirklich ein Hammer ist, und trotzdem den ontakt immerhin duldet, ist sie in einer sagen wir mal Wartestellung...Sehr schwer für dich, weil jedes Fehlverhalten unter dieser Beobachtung 3fach gewertet wird, aber jedes gute Verhalten komentarlos ja wie quasi schwereb Herzens einfach nur so hin genommen wird...

Was bleibt zu sagen....sei dir wirklich sicher, ob das die Frau ist, mit der du die nächsten Jahre deines Lebens verbringen möchtst...für die du auch bereit bist Opfer zu bringen. Weil aus ihrer Sicht tut sie das beretits, weil sie trotz ihrer Verletzung( die nicht nur von dir herrühren) dir eine zweite Chancs gibt...und versichere ihr zuerst durch Reden, dass du ihr zugeneigt bist, dann tu das durch Taten...zum Beispiel, in dem du sie liebevoll( ohne jeden Hintergedanken) in den Arm nimmst...und erkläre ihr, während oder nachden du das gemacht hast warum, und vor allem WIE wichtig dir auch die Körperliche Zuneigung zu ihr ist.

...ich möchte nur kurz noch etwas zu der Vergewaltigung sagen: Wenn es ganz schlimm ist, und du auch in ihrem normalen alltäglichem Verhalten eine Veränderung erfaährst, scheu dich nicht ihr zu zuraten professionellle Hilfe in Anspruch zu nehmen...du findest unter Google eine ganze Menge Vereine, die in so einem Fall Hilfe anbieten... ...aber aus Erfahrung kann ich berichten, dass viele Frauen zwischen15 und ungefähr 25 Jahren solche Szenarien oftmals benutzen, wenn sie die meist psychischen Verletzungen ihrer Kindheit nicht in Worte fassen können, weil sie sie nicht verarbeiten konnten und Angst haben, wenn es um ihre quasi übrig gebliebene körperliche Selbstbestimmung geht...

...du befindest dich ums in einem Bild auszu drücken mitten in einem Mienenfeld...jeder Schritt...usw...

..NUR MUT, WO EIN WILLE IST, IST AUCH EIN WEG...du hast es nicht leicht, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es möglich ist ihr Mut zu machen sich auf das Wagnis einer Beziehung immer wieder neu einzu lassen...für dich wird das allerdings bedeuten, dass du immer wieder darum kämpfen werden musst. Dazu gehört auch, dass du dann wahrscheinlich immer der erste sein wirst, der zwcks einer Versöhnung zuerst über seinen Schatten springen musst, mehr aushalten und auch mehr wegstecken werden musst...sie wird das, wenn es gut komt lediglich mit ihrer Bereitschaft honorieren, dass sie dir zuhört...manchmal, um sich ganz, ganz sicher zu sein, dass du es auch wirklich noch ernst mit eurer Beziehung meinst...vielleicht noch nicht einmal das...

...warum ich das alles hier so schreibe ?!?... Nunja...mei Partner, den ich(..und da ist es wieder) vielleicht nächstes Jahr heiraten werde, hat rechne, rechne, rechne 6 1/2 Jahre seines Lebens damit zugebracht...mir zu zeigen wie sehr er mich liebt...und der war sich von Anfang an 120 % sicher ... LACH !!!

WENN DU DIR SICHER BIST...NUR MUT. Wenn nicht, dann sei ehrlich zu euch beiden, und beende die Beziehung, bevor noch mehr Leid entsteht.

...zur Antwort

OH MEIN GOTT.. ich hatte vor Jahren eine echt hilfreiche Seite, wo der Kopf für angehende Friseurinnen vom Aufbau und Ablauf richtig gut beschrieben war...Uund ich finde sie nicht mehr... ...aber um allen mal hier zu widersprechen: Machs einfach. Ich mach das seit fast 15 Jahren so, und hab, wenn ich dann doch mal beim Profi war immer nachschnippeln müssen, weil die solche "extreme" Frisuren eh nicht hinbekommen. Man braucht nur eben sehr viel länger und muss das Bad danach selber putzen..ÄCHZT...und nen drei türigen Badspiegel .. LACH !!!

...zur Antwort

Kein Problem...du solltest nur vorher dem Hoch- und- Tief- Bauamt ne Meldung drüber machen... wenn die dann sagen NEE !!! ... such dir ne ganz tolle Frau, die auch in deinem Haus wohnt...wenn du die dann zum Abschied küsst, kannst du den Weg bis zu deinen Pflanzen dann auf Wolke- 7 schweben... mach ich jedenfalls so in der Art...

...zur Antwort